Netbook, Notebook, Sub-Notebook oder MacBook, eine nette Notebook-Auswahl steht netten mobilen Menschen netterweise zur Verfügung und wird zur Auswahl-Qual: Stiftung Warentest testete im November 2009 sieben Notebooks mit 15- bis 16-Zoll-Monitoren und Windows-Betriebssystem im Preisbereich von etwa 600 bis 800 Euro (Bildschirm-Diagonale 40 Zentimeter). Vier Notebooks erhielten das Test-Qualitätsurteil gut, auf dem Siegertreppchen landeten gemeinsam als Testsieger Dell Studio 15 und Samsung R522-Aura T6400 Edira.

Samsung R522-Aura T6400 Edira – gute Rechenleistung

Tonnenschwere 2.550 Gramm ohne Netzteil wiegt der 16-Zoll-Testsieger Samsung R522-Aura T6400 Edira gegenüber dem Netbook-Testsieger Toshiba NB200-110 mit etwa 1,4 Kilogramm, nur das Apple MacBook war mit 15,4-Zoll-Bildschirm noch leichter und noch laptoptopper, es spielt aber in anderen Preis- und Betriebssystemklassen. Zusammen mit dem 17,3 Zoll-Notebook Samsung R720-Aura P8700 Stievo hatte das Samsung R522-Aura die stärkste Rechenleistungsaura im Testfeld, dies macht das Laptop interessant für 3D-Computergrafik-Programme und 3D-Spiele. Den Testbericht über den aktuelleren Testsieger Samsung R580-Hawk finden Sie hier.

Samsung R522-Aura T6400 Edira – 2,0 GHz-CPU, 4 GB-RAM & Windows Vista

Für die gute Rechenleistung sorgt ein Intel- Core-2-Duo-Prozessor (CPU) mit einer Taktfrequenz von zwei Giga-Hertz (GHz), dem ein DDR-2-RAM-Speicher von vier Giga-Byte (GB) zur Verfügung steht (CPU: Central Processing Unit; DDR: Double Data Rate; GB: 1024 Mega-Byte; RAM: Random Access Memory, Arbeitsspeicher). Das Betriebssystem, Programme und die Dateien können auf eine 500-GB-SATA-Festplatte abgespeichert werden. Als Betriebssystem steht Windows Vista Home Premium zur Verfügung, ein Windows-7-Upgrade-Kit kann als Upgrade-Gutschein eingelöst werden, um von Windows Vista erlöst zu werden. Weitere vorinstallierte Hilfsprogramme und Software sorgen für die Sicherheitsfunktion und Systemkontrolle.

Samsung R522-Aura T6400 Edira – Monitor & Grafikkarte

Das gute Display hat eine Bildschirmdiagonale von 40 Zentimetern (15,6 Zoll) mit LED-Hintergrundbeleuchtung und eine Auflösung von 3.840 x 2.400 Pixel, in dunklen ICE-Tunneln erstrahlt es mit einer Lichtstärke von bis zu 220 Candela pro Quadratmeter (cd/m²). Dem Mauszeiger wird mit Touch-Pad und Scroll-Feld der Weg auf dem glänzenden Monitor gezeigt. Damit der Mauszeiger nicht unterwegs einschläft, sorgt eine ATI-Mobility-Radeon-Grafikkarte vom Typ HD4650 mit einem 1-GB-DDR3-Grafikspeicher für die notwendige Beschleunigung. Ist man von der ganzen Maushetzerei ermüdet, kann man sich mühelos der multimedialen Entspannung hingeben.

Samsung R522-Aura T6400 Edira – Multimedia & Akku

Leicht dahinflirrende Entspannungsmusik und die betörende Stimme des Lebensabschnittspartners kann man sich über Stereo-Lautsprechern mit 1,5 Watt anhören, bei VoIP-Telefonie sorgt die eingebaute Webcam mit 1,3 Mega-Pixel und das Mikrofon für entspannende Verständigungsmomente. Mit dem integrierten CD- und DVD-Brenner können sehr rechenintensive und bewegende Videos mit dem befriedigenden Akku jedoch nur innerhalb etwa eineinhalb Stunden für HDMI-Entspannung sorgen.

Samsung R522-Aura T6400 Edira – USB 2.0, W-LAN Schnittstellen

Die Schnittstelle zur Außenwelt besteht aus USB und einem Multi-Speicherkartenleser für SDHC-Karten, für PCMCIA-Karten wie UMTS-Surf-ExpressCards steht ein PCI-Express Kartenslot zur Verfügung. Das R522-Aura unterstützt LAN-Netzwerk-Schnittstellen für Ethernet 10-100 Base TX und das W-LAN-Funknetzwerk mit 802.11-b-g-Standard (W-LAN: Wireless Local Area Network).

Samsung R522-Aura T6400 Edira – Preis & Zubehör

Die unverbindliche Preisempfehlung des Notebooks Samsung R522-Aura T6400 Edira liegt bei 899,00 €, unter dem Seriennamen Samsung R522-Aura T6400 gibt es aktuell elf verschiedene Versionen, sowie als Zubehör zum Beispiel einne externen USB-CD-DVD-Super-Multi-Brenner. Die Hotline von Samsung gilt nach dem aktuellen Service-Test als gut erreichbar, dort wird man sicherlich von einem MacBook abraten und eher dem Samsung R720-Aura P8700 Stievo zuraten.

Weitere Informationen

Den Testbericht "Erstmals "gute" Minis" über Netbooks und 15- bis 16-Zoll-Notebooks finden Sie auf Seite 30 der November-Ausgabe 2009 in der Verbraucher-Zeitschrift "test". Auf der Internet-Präsenz der Stiftung Warentest können einzelne Test-Berichte oder die gesamte Zeitschrift auch gegen eine Gebühr als pdf-Datei herunter geladen werden.

Photorealistische Szenen erstellt mit "Persistence of Vision Ray-Tracer". POV-Ray ist ein kostenloser Ray-Tracer – ein 3D-Computergrafik-Programm.