Netbooks sind nicht nur für nett für Sofa und Bett, wie die MacBooks und Notebooks des Jahrgangs 2010 werden auch die Netbooks netterweise immer schneller und leistungsfähiger. Stiftung Warentest war so nett und testete 9 Netbooks im Preisbereich von 280 bis 385 Euro mit einer Bildschirm-Diagonale von 25,6 Zentimeter (10,1 Zoll). Den netten Testbericht über die Netbooks finden Sie im August-Heft der Verbraucher-Zeitschrift test ab dem 30. Juli 2010 im Handel. Wie bei den Notebooks schnitten sieben Netbooks mit Test-Qualitätsurteil gut ab, zwei waren befriedigend.

Alle Mini-Notebooks hatten einen Intel-Atom-N450-Prozessor, eine 250-GB-Festplatte & 1-GB-Arbeitsspeicher

Ein nettes Prozessoren-Einerlei steckt in den getesteten Netbooks, während die Hauptplatine beim Netbook-Test 2009 mit Intel-Atom 270 oder 280 bestückt war, trägt der Jahrgang 2010 einheitlich einen Intel-Atom-N450-Prozessor (CPU) mit 1,66 Giga-Hertz (GHz) Taktfrequenz und 1 GB Arbeitsspeicher (CPU, Central Processing Unit; GB, 1024 Mega-Byte; RAM, Random Access Memory, Arbeitsspeicher). Auch die Festplatte war einheitlich groß mit 250 GB Speicherplatz, in allen Mini-Notebooks werkelte als Betriebssystem Windows-7-Starter. Alle Netbooks wiesen USB und einen SDHC-Speicherkartenleser auf, einige hatten Bluetooth, alle Netbooks hatten eine W-LAN-Funknetzwerk-Schnittstelle vom IEEE-802.11-g-n-Standard, wie bei den Notebooks unterstützte nur das Dell-Modell kein 802.11-n (W-LAN, Wireless Local Area Network).

Netbook-Testsieger wurde Samsung N220-Marvel

Mit dem Test-Qualitätsurteil gut (2,2) wurde das Netbook Samsung N220-Marvel Testsieger des großen Mini-Netbook-Testfelds. Wie alle Netbooks zeigte das Samsung-Modell nur befriedigende Rechenleistungen, bei rechnerintensiven 3D-Spielen und multimedialen Videoschnitt liefern die Modelle nur befriedigende bis mangelhafte Resultate, doch dafür gibt es Notebooks. Aber für den nett nervenden kleinen Büro-Alltag mit Textbearbeitung, E-Mails und softer Tabellenkalkulation reichen sie aus, wobei die Akku-Laufzeit des Testsiegers für einen kompletten 8-Stunden-Arbeitstag im Grünen ausreicht. Den Testsieger Samsung N220-Marvel gibt es am 1. Dezember 2010 im Online-Handel zwischen 340 und 355 Euro.

Weitere gute Netbooks von Acer, Asus, Dell, Hewlett-Packard, Lenovo und Toshiba

Mit Test-Qualitätsurteil gut im Bereich von 2,3 bis 2,5 wurden weitere sechs Netbooks bewertet. In Reihenfolge des Herstellers und der absteigenden Testnote waren es Acer Aspire one 532, Dell Inspiron Mini 10 (1012), Toshiba NB305-105, Hewlett-Packard (HP) Mini 210-1021eg, Asus Eee PC 1005PE und Lenovo IdeaPad S10-3 (Artikel-Nummer M33D6GE).

Die beiden befriedigenden Netbooks von MSI und Sony

Mit Test-Qualitätsurteil befriedigend belegten die beiden Mini-Notebooks MSI U160-4516W7S und Sony VPC-M11M1E/W etwas abgeschlagen die letzten Plätze im Testfeld. Beide Modelle waren in puncto Rechenleistung, Handhabung, Bildschirm, Akku-Laufzeit einfach nur befriedigend, die Vielseitigkeit nur ausreichend.

Weitere Informationen

Den Testbericht Starke Leistung über neun Mini-Notebooks oder Netbooks und neun Notebooks finden Sie ohne Not auf Seite 34 in der August-Ausgabe 2010 der Verbraucher-Zeitschrift test. Auf der Internetpräsenz der Stiftung Warentest können Sie den Test-Bericht oder die gesamte Zeitschrift gegen eine Gebühr auch als pdf-Datei herunter laden.