In der Vorweihnachtszeit lieben alle Kinder einen Adventskalender. Jedes Jahr, auch 2012.

Sie möchten gerne einen Kalender selbst gestalten und befüllen - nicht immer nur mit Schokolade? Bei diesem Adventskalender sind es keine Kästchen, sondern kleine Töpfe, die gefüllt werden. Mit ihnen kann man ein kleines Dorf gestalten. Spartipp: Wer die preisgünstigere Variante sucht, nimmt statt der kleinen Tontöpfe ganz schlicht leere Klopapierrollen oder Haushaltsrollen, die man in unterschiedlich hohe Stücke zerschneidet. Und los geht's.

Wichtige Tipps für das Basteln mit kleinen Kindern

Befreien Sie Sich vom Perfektionsdenken. Basteln soll Ihnen und Ihrem Kind Freude machen. Es soll ein angenehmes Miteinander sein und kein Stress. Basteln Sie gemeinsam. Das bedeutet: Sie machen die Arbeitsschritte, die Ihr Kind noch nicht beherrscht. Das Kind macht alles, was es schon machen kann; auch wenn das Ergebnis nicht perfekt ist. Blicken Sie großzügig über kleine Fehler hinweg. Loben Sie mit Augenmaß. Nicht bei jedem Schritt in übertriebene Begeisterung verfallen, aber am Ende die Arbeit und das Werk gerecht loben, den Spaß am gemeinsamen Arbeiten betonen. Überfordern Sie Ihr Kind nicht zeitlich. Ein Kind von 5 Jahren kann sich eine gute Viertelstunde konzentrieren, dann muss eine Pause her. Die gemeinsame Zeit beim Basteln ist dabei fast genauso schön, wie dann die Überraschung beim Leeren.

Material für den Weihnachtskalender aus kleinen Tontöpfen

  • 24 Tontöpfe mit unterschiedlichem Durchmesser: von 1,5 Zentimeter bis maximal 5 Zentimeter (oder Klopapierrollen, in einzelne ungleich hohe Kegel mit dem Messer behutsam durch gesägt)
  • Acrylfarbe in Weiß, Gelb, Blau, Orange oder nach Belieben
  • Tonpapier in Rot und Gelb, Braun oder Grün
  • Stift zum Anzeichnen, Acrylmalstifte
  • Borstenpinsel, Schwämmchen
  • Kleber, Klebeband

Anleitung zum Bemalen der Töpfe oder Papprollen

Ist Ihr Kind noch unter sechs Jahren, gibt es für das Anmalen der Töpfe statt dem Pinsel die Möglichkeit, mit einem Schwämmchen zu arbeiten. Anmalen mit dem Schwämmchen: Mit einem Pinsel nimmt man die Farbe aus dem Acryltöpfchen (Papa oder Mama) und streicht sie auf eine Kante des leicht angefeuchteten Schwammes. Das Kind steckt sich das jeweilige Töpfchen über die Finger. Nun tupft es mit dem Schwämmchen die Farbe auf den Blumentopf. Das ergibt auch eine hübsche Struktur. Wenn das Kind schon gut mit dem Pinsel umgehen kann, malt es die Töpfe mit dem Pinsel an. Aber auch hier kann man mit dem Borstenpinsel, statt den Pinsel flach zu halten, stupfen. Auch das gibt eine hübsche Struktur, die so ähnlich wie eine Mauer aussieht. Jeder einzelne Topf wird dann ein Häuschen, deshalb kann man die einzelnen Töpfe ruhig in verschiedenen Farben anmalen.

Anleitung zum Basteln des Daches

Sie zeichnen für die Dächer verschieden große Kreise auf das rote Tonpapier. Das kann man ruhig mit Hilfe von Gläsern, Rollen oder Ähnlichem machen. Die Kreise werden ausgeschnitten und dann bis zur Mitte eingeschnitten. Dann dreht man den Kreis zum Kegel, mal spitz, mal flacher und klebt das überstehende Papier fest. Am besten mit einer Wäscheklammer bis zum Trocknen fest klemmen. Wer möchte, kann aus Watte Schnee auf die Dächer kleben oder sie mit Glitzerstreu schmücken.

Das Zeichnen und Basteln von Fenstern und Türen

Da muss sicher Mama oder Papa helfen. Auf dem grünen oder braunen Tonpapier zeichnet man für jedes Häuschen das passend große Türchen. Nicht vergessen, die Türen mit den Zahlen eins bis 24 zu versehen! Dann wird ausgeschnitten und geklebt. Auf dem gelben Tonpapier werden die kleinen Fenster gezeichnet, ausgeschnitten und aufgeklebt. Variante dazu: Wer möchte, kann die Fenster und Türen auch auf den Tontopf direkt zeichnen und mit Stiften oder mit dem Pinsel ausmalen. Nach eigener Fantasie kann man die kleinen Häuschen auch noch mit Weihnachtsdekoration bemalen.

Fertigstellung des Tontopf-Adventskalenders

Sie brauchen nur noch die Dächer passend aufzusetzen und natürlich zu befüllen. Das allerdings sicher ohne Kind. Geeignet für das Befüllen sind natürlich Süßigkeiten, aber auch Nüsse oder besonders nett auch der Spielzeug-Inhalt von Überraschungseiern oder kleine Figuren. Richten Sie sich nach dem Geschmack Ihres Kindes. Wenn Sie nach dem Befüllen das Dach ganz leicht mit Klebeband fest kleben, hält es auch einer kräftigen Brise stand. Ein Minitipp: Besonders nett wirken die Tontopf-Häuschen, wenn sie wie ein kleines Dorf auf einem großen Tablett angeordnet werden. Ein paar Tannenzweige als Dekoration machen sich auch gut und duften noch dazu bereits nach Weihnachten. Gutes Gelingen!

Ein paar gute Ideen für Weihnachtsgeschenke finden Sie hier.