Eine wissenschaftliche Untersuchung, die sich nur mit den Bestandteilen beschäftigte, die an der Luft verdunsten, hat ergeben, dass sich über 90 verschiedene Stoffe feststellen lassen konnten. Die positive Wirkung von Apfelessig führen Wissenschaftler auf die besonders optimale Zusammensetzung der Inhaltsstoffe zurück: viele Vitamine, wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, dazu Propion-, Milch-, Essig- und Zitronensäure, hinzu kommen Enzyme, Aminosäuren und wertvolle Ballaststoffe wie Apfelpektin.

Warum kann man mit Apfelessig abnehmen?

Die Säure im Apfelessig setzt Fett freisetzende Mechanismen in Gang. Das beginnt bereits in der Schleimhaut des Mundes, denn dort blockiert sie die hormonellen Signalgeber, die während des Kauvorgangs von Süßigkeiten oder Kohlehydraten die dick machenden Enzyme in den Blutgefäßen aktivieren. Die Fettmoleküle in den Fettdepots, die im Unterhautgewebe sitzen oder im Hüft- und Bauchspeck, werden von der Essigsäure umschlossen. Im Magen wirkt die Säure, indem sie den pH-Wert senkt und dadurch den Magensaft säuert. Dieser Vorgang ist für die Eiweißvorverdauung von großer Bedeutung, denn es sind nur ganz bestimmte Eiweißkörper, die sogenannten Stresshormone, in der Lage, die Fettzellen zu knacken.

Wie ist das mit der Gewichtsabnahme bei herkömmlichen Diäten?

Die Fettzellen, die auch als Adipozyten bezeichnet werden, bleiben bei herkömmlichen Schlankheitskuren in der Regel unberührt. Das hat wiederum zur Folge, dass die benötigten Energiebrennstoffe vom Körper aus der Muskulatur und dem Bindegewebe genommen werden. Jede dieser Diäten hinterlässt dadurch meist deutlich sichtbare Spuren in Form von neuen Falten und Muskeln, die an Kraft verloren haben. Die Gewichtsreduzierung geht meistens nicht auf Fettverbrennung zurück, sondern auf das Verlieren von Wasser.

Mit Apfelessig abnehmen geht leichter

Die Tätigkeit des Darms wird von der Essigsäure zusätzlich angeregt. Dadurch wird eine Beschleunigung der Nahrung beim Transport erreicht, was den Vorteil hat, dass ein Teil des Fetts nur teilweise verdaut und mit dem Stuhl schneller wieder ausgeschieden wird, bevor es bis ins Blut oder zu den Fettzellen vordringen kann.

Ein weiterer Grund, warum man mit Apfelessig leichter abnehmen kann liegt daran, dass der Obstessig die Zellatmung beschleunigt und so die Leistungskraft aller Zellen steigert. Das passiert durch eine Verbesserung der Eisenverwertung, die dadurch für mehr rote Blutkörperchen sorgt, die wiederum die Zellen mit Sauerstoff versorgen.

Mehr Fett verbrennen durch die im Apfelessig enthaltenen Wirkstoffe

Essigsäure steigert die Produktion von Eiweißmolekülen in den Körperzellen, was zur Folge hat, dass sich die Stoffwechselrate verbessert. Für diese beiden Wirkungsweisen benötigt der Körper bei seiner Arbeit die Unterstützung von Fett, dass dabei den Fettzellen entzogen wird.

Die Wirkung von Apfelessig auf den Glukosespiegel ist ausgleichend und stabilisierend, denn seine Säure fördert den Appetit auf den Blutzucker steigernde, gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte. Das hat wiederum eine Gewichtsreduzierung und somit eine Entlastung der Gelenke zur Folge.

Das gesunde Abnehmen und die gleichzeitige Entgiftung des ganzen Körpers wirkt sich unterstützend aus bei verschiedenen Gelenkerkrankungen, wie zum Beispiel Rheuma oder Arthrose, aus (Arthrose Behandlung, Arthrose Ernährung, Hüftarthrose, Arthrose der Kniegelenke, Spondylarthrose/Facettensyndrom, Arthrose der Sprunggelenke, Schulterarthrose, HWS Arthrose, Hand/Fingerarthrose, Arthrose Sport, Arthrose Übungen).

Einen besonders positiven Effekt hat das Entgiften natürlich auf die ganze Arbeit des Körpers. Die Abwehrkräfte werden gesteigert und die Anfälligkeit gegenüber Erkältungskrankheiten oder Grippe sinkt (Erkältung - Grippe: Wie kann ich schnell, einfach und effektiv das Immunsystem stärken?). Die Leistungsfähigkeit verbessert sich, Stress wird leichter ertragen und die täglichen Herausforderungen können schneller bewältigt werden.

Mit Kalium im Apfelessig abnehmen und entgiften

Der Mineralstoff Kalium entwässert die Zellen und leistet somit Schwerstarbeit, um den ganzen Körper zu entgiften. Durch das Entschlacken kann sich dabei das Hautbild verbessern. Besteht ein Mangel an Kalium im Körper, können sich die Zellen so sehr mit Wasser vollsaugen, dass sie platzen und sich selbst dadurch zerstören. Das Gewebe nimmt dabei einen nicht unerheblichen Schaden. Als Folge davon kommt es zu einer schlaffen, faltigen und trockenen Haut und einer Muskulatur, deren Spannung abnimmt. Der Spannungszustand der Blutgefäße lässt nach, die Herzmuskulatur leidet. Eine Unterversorgung mit Kalium wirkt sich unmittelbar auf Gehirn- und Nerventätigkeit aus, ein Erschöpfungszustand kann eintreten.

Möchte man mit Apfelessig abnehmen und gleichzeitig dabei entgiften, sollte der Obstessig 3 mal pro Tag getrunken werden. Dafür werden jeweils 2 TL Apfelessig in ein Glas Wasser gegeben und je nach Geschmack etwa 1/2 Teelöffel Honig / Manuka Honig darin aufgelöst. Um die entschlackende Wirkung weiter zu steigern, kann noch Propolis hinzugefügt werden.

Apfelessig soll gegen vorzeitiges Altern wirken

Der aus vielen wertvollen Äpfeln hergestellte Obstessig gilt als ergiebiger Kaliumspender, der den Körper entschlacken, gegen das vorzeitige Altern und bei der Hautpflege helfen kann. Um auf Dauer einen Erfolg zu erzielen, sollte außerdem die gesamte Ernährung entsprechend gesund sein. Außerdem ist es immer ein Vorteil, für ausreichend Bewegung zu sorgen.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Quellen:

  • Natürlich heilen mit Apfelessig, Margot Hellmiß, Südwest Verlag München
  • Apfelessig-Wohlfühl-Kur, Heike van Braak, Silke von Küster, Falken Verlag