"Aus weniger wird besser“ – so der Slogan, den die Audi AG aus Ingolstadt für die Einführung ihres neuen Audi Q3 gegenüber der Händlerschaft auswählte. Der neueste Wagen mit den vier Ringen im Grill rundet die Palette der Sports Utility Vehicle (SUV) nach der Einführung des Audi Q7 und des Audi Q5 nach unten hin ab. Zur Premiere des neuen Q3 hatten Michael Renz und Rainer Höfler am 11. Oktober 2011, dem Abend des letzten Qualifikationsspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur Euro 2012, in die renovierten Industriehallen der Böhlerwerke am Rande von Düsseldorfs Stadtteil Oberkassel eingeladen. Renz als Leiter des Vertriebs Deutschland der Audi AG und Höfler in seiner Funktion als Gesamtvertriebsleiter der Region West begrüßten aber nicht nur Gäste aus den Händlerkreisen, sondern auch zahlreiche prominente Stars aus dem Rheinland, die dem Abend einen zusätzlichen Glanz neben dem der blankpolierten Karossen verliehen. In den drei Bereichen Design, Urban Fun und Vision konnten die etwa 600 Gäste sich über den neuen Audi informieren, sich hineinsetzen und dazu leckere Köstlichkeiten genießen.

Audi Q3 feierte Weltpremiere in Shanghai

Der neue Audi Q3 feierte seine Weltpremiere bereits im April 2011 auf der Auto Shanghai. Schon am 13. April 2011 stellte der bayerische Autohersteller der Presse erste Fotos zum neuen Audi zur Verfügung, über den auch Suite101.de berichtete. Dazu Michael Renz: „Der Audi Q3 erweitert unsere erfolgreiche SUV-Modellpalette und wird damit neue Kundengruppen für die Marke erschließen. Mit seiner sportlichen Fahrdynamik, einem sehr emotionalen Design und seinen kompakten Abmessungen wird er dabei auch Menschen begeistern, die bisher noch nicht an einen SUV gedacht haben.“ Das werden vor allem diejenigen sein, die in den Ballungsräumen der Welt leben, in denen es keinen Parkplatz für große Fahrzeuge wie den Audi Q7 gibt.

Der Audi Q3 punktet vor allem durch seine platzsparenden Außenmaße, ohne dabei an Komfort im Innenraum und dem dortigen Platzangebot zu verlieren. Davon überzeugten sich auch die Schauspielerin Liz Baffoe und ihr Kollege Hermes Hodolides aus der Fernsehserie "Lindenstraße“, TV-Koch Nelson Müller sowie RTL-Moderator Andreas von Thien. Genau wie Musikproduzent Dieter Falk, der zuletzt im Mai 2011 mit dem Wettbewerb "Tontalente“ auf sich und den Düsseldorfer Musiknachwuchs aufmerksam machte. Unter den prominenten Gästen des Galaabends waren auch Moderatorin Nina Moghaddam, Olympia-Judoka Ole Bischoff, WDR-Moderatorin Petra Albrecht sowie Ronald Hoogerbrugge, der General Manager des Hotels Intercontinental Düsseldorf.

Drei Lebenswelten auf dem Event in Düsseldorf

WDR-Moderatorin Catherine Vogel hatte die Aufgabe übernommen, durch den Abend zu führen. Sie stellte den Audi Q3 gemeinsam mit Michael Renz und Torsten Wenzel vom Exterieur Design Audi AG vor und erläuterte mit den beiden Fachleuten die Eigenschaften des ab 29.900 Euro erhältlichen Fünftürers. Dies in den drei Lebenswelten des Events, die farblich, in der Gestaltung und in der Möblierung voneinander abwichen: Design, Urban Fun sowie Vision wurden die Lebenswelten genannt. Die Gäste hatten somit die Gelegenheit, Szenerie und damit auch die Speisekarte zu wechseln: Für diese war das Cateringunternehmen Broich verantwortlich, das die Gäste mit Qualität und vorbildlicher Höflichkeit des Personals zu begeistern wusste.

Das Unternehmen arbeitet nach eigenen Angaben seit 1891 in diesem Bereich. Für das Audi-Event und die Lebenswelt Design wurden beispielsweise Curry-Huhnsalat mit Erdnussmousse und kandiertem Sweet-Chili, Mini-Brioche mit Parmaschinken und Rucola, Meerbarbe auf Risotto vom schwarzen Reis mit Champagnerschaum sowie Cube vom Kassler mit getrüffeltem Spitzkohl vorbereitet. Die Live-Cooking-Station dort bot Nigiri, Maki und California Maki. Hot Dogs boten die Live-Kollegen im Bereich Urban Fun, der durch ein knackiges Orange seiner Deko sowie seines dort präsentierten samoaorangen Audi Q3 auffiel. Während das Fingerfood mit dem identisch war, das in Design gereicht wurde, bot das Flying Dinner dort Alternativen.

Deutschland – Belgien, auch bei Audi ein Thema

Mit Sunny Marleen trat eine der bekanntesten DJanes Deutschlands auf. Die junge Sängerin Ilhem wurde von ihrer internationalen Band unterstützt. Nach Düsseldorf, so die Angaben von Audi, tourt die Q3-Gala bis zum 21. Oktober weiter durch Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Leipzig, Hamburg und Nürnberg. Die Veranstaltung in Düsseldorf war bis kurz vor Mitternacht angesetzt; Moderatorin Catherine Vogel hat es auch nicht versäumt, das Publikum über den Spielstand von Deutschland – Belgien auf dem Laufenden zu halten: Joachim Löw und sein Team gewannen nur wenige Kilometer von den Böhlerwerken entfernt in der durch den Eurovision Song Contest 2012 weltweit bekannt gewordenen Düsseldorfer Esprit-Arena das letzte von zehn Qualifikationsspielen mit 3:1.

Böhlerwerke als am Rand Düsseldorfs gelegen eher ungeeignet für große Events

Was auch auf die zahlreichen Spieler zurückzuführen war, die wie Thomas Müller, Mario Gomez, Manuel Neuer oder Philipp Lahm vom FC Bayern München kommen; dem Verein, den die Audi AG als Sponsor und als Anteilseigner unterstützt. Als eine Erkenntnis, die eher ein Stirnrunzeln aufwarf, darf die Feststellung gelten, dass die Böhlerwerke als Veranstaltungsort der zukünftigen Modemesse "The Düsseldorf Gallery“ schlichtweg ungeeignet sind, weil sich die Verkehrssituation von der Innenstadt zum Rand von Oberkassel am Abend der Audi-Veranstaltung schlichtweg als stockend erwies; obwohl das Fußballspiel schon lief und der Zulauf der 48.438 Zuschauer keine Rolle mehr im Verkehrsfluss spielte.