Der Kauf neuer Autoreifen ist nicht nur Vertrauenssache, man sollte schon einige Dinge beachten, wenn man sich neue Reifen kauft. Der billigste Reifen ist nicht immer der schlechteste, allerdings macht es durchaus Sinn, für den Reifen etwas mehr auszugeben. Die Reifen der bekannten Markenhersteller schneiden in Tests immer wieder am besten ab, hier können Sie sicher sein, hochwertige Qualität zu kaufen. Einen billigen No-Name Produkt können Sie nicht ansehen, aus welcher Gummimischung die Reifen gefertigt wurden. Minderwertige Qualität der Gummimischung führt dazu, dass sich die Reifen schneller abnutzen und zudem auch schlechtere Fahreigenschaften aufweisen. Nutzt sich der Reifen jedoch zu schnell ab, müssen viel früher wieder neue Reifen gekauft werden. Aus diesem Grund sind manchmal billige Reifen teurer als hochwertige Markenreifen. Wer Geld sparen möchte, sollte also die Preise vergleichen und die Reifen dort kaufen, wo sie am günstigsten sind. An der Qualität jedoch sollte man nicht sparen. Wenn Sie im Internet Autoteile suchen, können Sie die Preise ganz einfach vergleichen. Über eine Preissuchmaschine finden Sie schnell den günstigsten Preis.

Was Sie sonst noch beim Kauf eines Reifens berücksichtigen sollten

Zunächst einmal sollten Sie sicherstellen, dass Sie auch die richtige Reifen- bzw. Felgengröße kaufen. Die Felgengröße finden Sie im Fahrzeugschein. Nicht immer macht es Sinn, nur die Reifen auszuwechseln. Viele Autofahrer entscheiden sich dafür, gleich auch neue Felgen zu kaufen. Dies hat einen entscheidenden Vorteil. Beim Wechsel von Sommer- auf Winterreifen muss der Reifen nicht jedes Mal von der Felge genommen, wieder neu aufgezogen und ausgewuchtet werden. Das spart Zeit und auch Kosten beim Reifenwechsel. Das Wechseln des kompletten Rades können die meisten Autofahrer zuhause selber durchführen.

Wenn Sie Reifen kaufen, achten Sie unbedingt auf das Herstellungsdatum. Ein Reifen sollte auf keinen Fall älter als zwölf Monate sein. Sie finden das Fertigungsdatum auf der Seite des Reifens. Die letzten beiden Ziffern geben das Jahr der Herstellung, die ersten die Kalenderwoche an.

Neue Reifen direkt in der Werkstatt kaufen

Wenn Sie den Reifenwechsel machen lassen, können Sie natürlich die Reifen auch direkt über die Werkstatt kaufen. Das kann sich durchaus lohnen, denn wenn Sie den Reifensatz über eine Werkstatt kaufen, wird der Reifenwechsel oft günstiger angeboten. Vergleichen Sie aber auch hier die Angebote, denn die Preise unterscheiden sich oft deutlich. Falls Sie keine Möglichkeit haben, die Reifen fachgerecht zu lagern, sollten Sie nach einer Einlagerung fragen. Das ist oft gar nicht so teuer und spart zuhause Platz.

Quelle für diesen Artikel: pkwteile.de/reifen