Zimmerpflanzen sind sehr beliebt. Mitunter werden sie auch Topfpflanzen genannt, da sie meist in Blumentöpfen wachsen. Sie erfüllen verschiedenste Funktionen in einer Wohnung oder einem Haus. Sie eignen sich wunderbar zum Dekorieren, sorgen für ein schönes Ambiente, bieten teilweise eine herrlich anzusehende Blütenpracht oder filtern Schadstoffe aus der Luft. Auch als Geschenke sind Topfpflanzen eine Alternative zu Schnittblumen oder Sträußen, da sie länger halten.

Blühende Zimmerpflanzen und Grün- oder Blattpflanzen

Einige der Topfpflanzen haben Blüten, andere hingegen nicht. Topfpflanzen ohne Blüten werden Grün- oder Blattpflanzen genannt. Sie sind aber nicht minder beliebt als ihre blühenden Kollegen, haben sie doch oft einen sehr schönen Wuchs oder nützliche Eigenschaften. Zudem sehen einige der blühenden Zimmerpflanzen nur in der Blütezeit schön aus und machen den Rest der Zeit eher einen kümmerlichen Eindruck.

Orchideen haben schöne Blüten und viele Liebhaber

Zu den beliebtesten blühenden Pflanzen für drinnen gehören die Orchideen. Es gibt sie in über 30000 Arten und somit ist ihre Vielfalt an verschiedenen Farben und Blütenformen unschlagbar. Orchideen sind nicht unbedingt die pflegeleichtesten Blumen, die im Pflanzenhandel oder Blumenladen zu erwerben sind. Zudem sehen sie in den Augen mancher Menschen auch nicht sonderlich hübsch aus, wenn sie nicht gerade blühen. Doch das stört wahre Orchideen-Liebhaber nicht. Und von diesen gibt es immer mehr.

Hibiskus blüht in mehreren Farben

Der Roseneibisch wird gemeinhin auch einfach Hibiskus genannt. Es gibt winterharte Sorten für draußen und Sorten, die als Zimmerpflanze geeignet sind. Der Hibiskus bezaubert vor allem dank seiner tollen Blüten. Er blüht in verschiedenen Farben und das von Frühjahr bis Herbst.

Alpenveilchen sind sehr gefragt in Rosa oder Weiß

Die Zimmerpflanzen-Variante des Alpenveilchens kommt zwar gar nicht aus den Alpen, sondern aus Asien, doch das wissen die wenigsten Menschen, die sich die schmucke Pflanze auf die Fensterbank oder andere Plätze im Zimmer stellen. Besonders beliebt sind Alpenveilchen mit Blüten in Rosa oder Weiß.

Azaleen wollen richtig gepflegt werden

Azaleen mögen es kühl und sind als Zimmerpflanzen somit nicht für jeden Raum geeignet. Wenn sie die von ihnen gewünschten Standorte erhalten, danken es die Zimmerazaleen mit einem Meer an hübschen Blüten. Bei guter Pflege über mehrere Jahre hinweg.

Der Drachenbaum ist schön pflegeleicht

Ganz anders sieht es beim Drachenbaum aus. Er ist sehr pflegeleicht und robust. Zwar blüht er nicht, doch ist er mit seinen schönen Blättern trotzdem ein echter Hingucker. Da wundert es nicht, dass der Drachenbaum zu den beliebtesten Grünpflanzen zählt.

Birkenfeige und Gummibaum kennen die meisten Menschen

Die Birkenfeige ist ein Ficus-Gewächs und wird auch Benjamini oder einfach Benjamin genannt.Sie sieht meist wie ein kleiner Baum oder strauchartig aus, wenn sie als Zimmerpflanze gekauft wird. Bei guter Pflege kann sie sehr groß und buschig werden. Im Gegensatz zum verwandten Gummibaum, der auch in etwas dunkleren Räumen gedeiht, braucht die Birkenfeige viel Licht und ist nicht ganz einfach zu pflegen.

Mit Efeu ist es nicht so einfach

Efeu wächst sowohl drinnen, als auch draußen. Der Zimmerefeu ist ein recht beliebtes Blumen-Geschenk. Auch wenn Efeu an sich recht unscheinbar aussieht ist er gefragt, da er sich als Rankepflanze sehr schön als Präsent eignet. Ganz pflegeleicht ist Efeu jedoch nicht und somit ist die Haltbarkeit so manches Efeu-Gestecks begrenzt.

Modepflanze Zamioculcas zamiifolia

Ist der Name dieser absoluten Modepflanze erst einmal gelernt und ohne Zungenbruch ausgesprochen, ist der schwierigste Part bei dieser Zimmerpflanze erledigt. Denn die Schönheit aus Ostafrika ist sehr pflegeleicht und anpassungsfähig.