Mit einer gelungenen und gut dosierten Mischung aus Unterhaltung und Spitzensport mit Weltklasseathleten und –athletinnen wartet „Biathlon auf Schalke“ auch 2012 auf. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr bereits zum 11. Mal seit ihrer Begründung im Jahr 2002 statt. Gleichzeitig ist „Biathlon auf Schalke“ oder „R(H)EINPOWER Biathlon World Team Challenge (WTC)“, wie die Veranstaltung durch den Sponsoren offiziell heißt, das Abschiedsrennen für „Miss Biathlon“ Magdalena Neuner, die zum Abschluss der Saison 2011 / 2012 mit dem Gewinn des Gesamt-Weltcups ihre Skier und das Gewehr an den berühmten Nagel gehängt hat.

Das Programm des Biathlon-Spektakels

Um 16.00 Uhr findet in der Veltins Arena in Gelsenkirchen ein Promi-Shoot Out mit Original Biathlongewehren statt. Um 16.45 Uhr werden die zehn Teams des WTC vorgestellt, die sich ab 17.00 Uhr einschießen werden. Um 17.30 Uhr erfolgt der Start zum Massenstart des WCT. Während dessen Teilnehmer sich eine kleine Ruhepause gönnen können, erfolgt um 18.30 der Start zum Abschiedsrennen für Magdalena Neuner. Um 19.30 geht es für die WTC-Teilnehmer in die zweite Halbzeit, das Verfolgungsrennen. Nach der Siegerehrung um 20.10 Uhr endet die Veranstaltung um 20.15 Uhr mit einem Indoor-Feuerwerk und der anschließenden Après-Ski-Party im Winterdorf.

Die Teilnehmer am WTC-Rennen

Dem Veranstalter ist es gelungen, auch in diesem Jahr ein illustres Feld von Spitzensportlern der Biathlon-Weltelite an den Start zu bekommen. Verbindliche Zusagen aller zehn Teams liegen vor. So werden die Vorjahressieger Kaisa Mäkäräinen / Finnland und Carl Johan Bergman aus Schweden versuchen, ihren Vorjahressieg zu wiederholen. Sie werden mit dem deutschen Spitzenpaar Andrea Henkel und Andreas Birnbacher und den Team aus Frankreich, Martin Fourcade und Marie Dorin Habert um den Sieg streiten müssen. Aber auch die beiden Deutschen Franziska Hildebrand und Michael Greis, der Anfang Dezember überraschend seinen sofortigen Rückzug vom aktiven Wettkampfsport erklärte, haben Siegchancen wie auch das norwegische Nachwuchspaar Fanny Welle-Strand Horn und Lars Helge Birkeland oder die beiden deutschen Nachwuchstalente mit Titeln aus dem Juniorenbereich, Franziska Preuß und Johannes Kühn. Ausnahmekönner wie Teja Gregorin und Jakov Fak aus Slowenien, Susann Dunklee und Tim Burke aus den USA, Vita Semerenko und Serhiy Sednev aus der Ukraine sowie aus Russland Olga Zaitseva (ihre endgültige Zusage steht noch aus) und Anton Shipulin vervollständigen das Weltklassefeld.

Das Abschiedsrennen für Magdalena Neuner

Magdalena Neuner bestreitet ihr Abschiedsrennen mit ehemaligen Konkurrentinnen, langjährigen Trainingspartnerinnen und Freundinnen aus dem Biathlon-Worldcup. Mit dabei sind Eva Tovalfi, Helena Ekholm, Steffi Hildebrand, Dorothea Wierer, Laura Dahlmeier, Weronika Nowakowska, Carolin Hennecke, Nadine Horchler und Kathrin Lang.

Besonderheiten im Reglement des WTC

Der Massenstart geht gleich am Schießstand für die Damen los, dann folgt eine 1,2 Kilometer lange Schleife im Außenbereich und durch das Stadiontor wieder hinein und nach nochmaligem Schießen übergaben sie an ihren Teamgefährten. Insgesamt ist die Loipe 1,7 Kilometer lang. Der Teamgefährte hat das gleiche Programm zu bewältigen, bevor er wieder an die Dame übergibt. Nach ungefähr 45 Minuten wird das Massenstart-Rennen beendet sein.

Beim Verfolgungsrennen starten wieder die Frauen, allerdings mit „halbem Abstand“, weil der Rückstand aus dem Massenstart halbiert wird. Alle Teams mit mehr 45 Sekunden Rückstand starten zum Schluss gemeinsam. Auch dieses Rennen wird nach zirka 45 Minuten beendet sein. Es ist ein äußerst spannendes Rennen zu erwarten.

Preisgelder locken

Das Siegerteam erhält 28.000 Euro und die Zweiten des Wettbewerbs „Biathlon auf Schalke“ erhalten noch stolze 22.000 Euro. Die Prämien sind weiter gestaffelt: Dritter Platz 20.000 Euro, 4. Platz 18.000 Euro, 5. Platz 16.000 Euro, 6. Platz 12.000 Euro und 7. bis 10. Platz: je 10.000 Euro.

Weitere Informationen für alle Biathlonfans:

Welt und Europameisterschaften im Sportjahr 2013

Biathlon-Weltcup 2012/2013 Termine und Rennen

Die aktuellen Weltcupstände im Biathlon nach 1/3 der Saison 2012/2013

Biathlon – Kleine Regelkunde

Von November bis März: 190 Stunden Wintersport live im ZDF

Quellen: Deutscher Ski Verband (DSV), Europäischer Biathlon Verband (IBU), Biathlon auf Schalke