Die vorletzte Biathlon-Veranstaltung der Damen und Herren vor den Weltmeisterschaften vom 1. bis 11. März 2012 im oberbayerischen Ruhpolding brachte für die deutschen Athletinnen und Athleten auf dem Holmenkollen, dem norwegischen „Mekka“ des Skisports, hervorragende Ergebnisse. Deutsche Starterinnen und Starter gewannen vier von sechs Rennen. Die Siege machen Hoffnung auch auf ein erfolgreiches Abschneiden beim „Heimspiel“ in Deutschland, wenn die einzelnen Rennen bei der Weltmeisterschaft gestartet werden.

Der Sprint der Damen über 7,5 Kilometer

Seit Wochen befindet sich Magdalena Neuner aus Wallgau in bestechender Form. Das konnte sie auch in Oslo beweisen. Ohne Schießfehler siegte Neuner trotz einer fiebrigen Erkältung mit einem Vorsprung von 38,2 Sekunden vor der Weißrussin Darya Domracheva und weiteren 10,7 Sekunden vor der Norwegerin Tora Berger. Als zweitbeste Deutsche kam Andrea Henkel vom SV Großbreitenbach auf Rang fünf ein. Unter die besten 15 kamen noch zwei weitere deutsche Starterinnen: Franziska Hildebrand vom WSV Clausthal-Zellerfeld belegte Platz 13 und Miriam Gössner vom SC Garmisch wiederholte ihren 15. Platz von Antholz. Gleich dahinter kam die für die SG Stahl Schmiedeberg startende Tina Bachmann mit zwei Schießfehlern auf Platz 16. Im Stehendanschlag verfehlte Sabrina Buchholz vom WSV Oberhof 05 drei Scheiben und endete abgeschlagen auf Platz 55.

Der Sprint der Herren über 10 Kilometer

Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) fehlten im Ziel nach fehlerfreiem Schießen 0,7 Sekunden zum Sieg. So musste er sich dem Russen Evgeniy Garanichev knapp geschlagen geben. Dritter wurde der „fliegende Norweger“ Emil Hegle Svendsen, mit mit seiner überragenden Laufleistung trotz zweier Schießfehler nur 11.8 Sekunden hinter dem Sieger ins Ziel kam. Andreas Birnbacher (SC Schleching) kam auf Platz 12 und Florian Graf (WSV Eppenschlag) auf Platz 17. Simon Schempp (SZ Uhingen) belegte Platz 35, Daniel Graf kam auf Platz 40 und Michael Rösch (SSV Altenberg) landete mit drei Schießfehlern beim letzten Stehendanschlag abgeschlagen auf Platz 64.

Die Verfolgung der Damen über 10 Kilometer

Mit ihrer gewohnt konstant guten Laufleistung und Nervenstärke beim Schießen reichte Magdalena Neuner der Vorsprung aus dem Sprintrennen auch für einen Sieg in der Verfolgung. Magdalena Neuner feierte ihren 31. Weltcupsieg und verwies die Russin Olga Zaitseva und die Weißrussin Darya Domracheva auf die Plätze. Insgesamt vier deutsche Starterinnen kamen unter die ersten 15: Nach Magdalena Neuner belegten Tina Bachmann Rang 10, Andrea Henkel Platz 11 und Franziska Hildebrand Platz 12. Miriam Gössner wurde 19. und Sabrina Buchholz enttäuschte auf Platz 51.

Die Verfolgung der Herren über 12,5 Kilometer

Nach viermal fünf Treffern konnte Arnd Peiffer seinen sechsten Weltcupsieg und zweiten Saisonsieg feiern. Nach der Entscheidung beim ersten Stehendschießen lag Peiffer klar in Führung und siegte vor Emil Hegle Svendsen, der im Schlusssprint den Russen Evgeniy Garanichev überholen und auf den dritten Platz verweisen konnte. Florian Graf belegte mit 90,7 Sekunden Rückstand einen sehr guten siebten Platz. Andreas Birnbacher wurde 11., Daniel Graf 27. und Simon Schempp 28.

Der Massenstart der Damen über 12,5 Kilometer

Wegen ihrer Erkältung und zur Schonung für die Weltmeisterschaft hatte Magdalena Neuner auf einen Start verzichtet. Es wurde der Tag von Andrea Henkel! Sie siegte mit 26,6 Sekunden Vorsprung vor Darya Domracheva und der Slowenin Teja Gregorin und erreichte ihr bestes Saisonergebnis. Auf Platz 13 wurde Tina Bachmann zweitbeste Deutsche. Sie hatte lange Zeit das Feld angeführt, wurde aber durch zwei Schießfehler im Stehendanschlag zurückgeworfen. Miriam Gössner belegte Platz 20.

Der Massenstart der Herren über 15 Kilometer

Der Sprint-Zweite und Verfolgungssieger Arnd Peiffer hatte auf einen Start beim Massenstart-Rennen verzichtet. So war der Weg frei für den Norweger Emil Hegle Svendsen, der kurz vor dem Ziel Andreas Birnbacher überholte und diesen auf den zweiten Platz verwies. Dritter und Vierter wurden die beiden Russen Evgeniy Garanichev und Dmitry Malyshko vor dem Franzosen Martin Fourcade. Simon Schempp wurde 16. und Florian Graf 18.

Der Stand im Gesamt-Weltcup

Nach den drei Rennen der Damen und Herren auf dem Holmenkollen sind bei den Damen 17 von 26 und bei den Herren 16 von 26 der für den Gesamt-Weltcup der Saison 2011/2012 interessanten Rennen absolviert worden

Bei den Damen führt die Deutsche Magdalena Neuner mit 816 Punkten vor Darya Domracheva mit 795 und Tora Berger mit 681 Punkten. Dahinter folgen Kaisa Mäkäräinen aus Finnland mit 679 Punkten, Olga Zaitseva mit 672 Punkten, die Schwedin Helena Ekholm mit 609 Punkten und Andrea Henkel mit 562 Punkten.

Bei den Herren liegt Emil Hegle Svendsen mit 621 Punkten vor dem Franzosen Martin Fourcade mit 620 Punkten. Dahinter folgen die beiden Deutschen Andreas Birnbacher mit 553 Punkten und Arnd Peiffer mit 474 Punkten. Knapp dahinter folgt auf Platz fünf Simon Fourcade mit 467 Punkten.

Lesen Sie auch:

Die wichtigsten Wettkampf-Regeln im Biathlon mit Punktewertung

Biathlon: der Weltcupstand der Damen vor Oslo (2. bis 5. Februar)

Quellen: ZDF Sport live, Deutscher Ski Verband (DSV)