Die von der weiblichen Brust eines Säugetieres in den ersten 24 bis 36 Stunden nach der Geburt produzierte Milch für das Neugeborene wird als Colostrum oder Biestmilch bezeichnet. Es ist eines der ältesten, in der Natur zu findenden Nahrungsmittel. Es gibt kein anderes natürliches Produkt, das so viele Inhaltsstoffe bietet, die nicht nur hoch konzentriert, sondern auch perfekt ausbalanciert sind. Weil das neugeborene Kalb keine Immunstoffe mehr durch die Plazenta bekommt, muss es die Stoffe von außen erhalten, damit das Immunsystem solange unterstützt wird, bis es selbst dazu in der Lage ist.

Inhaltsstoffe der Biestmilch und ihre Wirkung auf das Immunsystem

  • Colostrum und Aminosäuren
Lebenswichtige Eiweißbausteine für den Stoffwechsel und verantwortlich für die Regeneration der Zellen. Ist genügend Aminosäure im Körper vorhanden, hat dies einen entscheidenden Einfluss auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Zu wenig Bausteine bewirkt eine Schwächung des Immunsystems.

  • Colostrum und Immunglobuline
Sie sind dafür verantwortlich, dass ein immungeschwächter Organismus wesentlich schneller wieder abwehrfähig wird. Das bedeutet, je mehr Immunglobuline im Colostrum enthalten sind, desto höher ist der Beitrag, die es bei einer Immunisierung in Bezug auf Infektionen leisten kann. Man geht davon aus, dass in der Biestmilch ein vielfaches im Vergleich zu normaler Kuhmilch enthalten ist.

Warum hat Colostrum/Biestmilch eine stärkende Wirkung auf die Abwehrkräfte?

  • Natürliche Wachstumsfaktoren im Colostrum
Durch die Wachstumsfaktoren wird der Zellstoffwechsel positiv beeinflusst. Die Zellen vermehren sich verstärkt, was wiederum zu einer deutlichen Verbesserung im Gewebebereich bei Muskeln, Knochen, Knorpel und Sehnen führt. Natürliche Wachstumsfaktoren tragen ebenfalls dazu bei, das körpereigene Immunsystem zu steigern.

  • Colostrum und die Wirkung der Mineralstoffe
Alle Spurenelemente sind in der Vormilch enthalten, besonders hoch ist der Gehalt an Phosphor. Die besonders gute Wirkung der Mineralstoffe lässt sich aus ihrer ausgewogenen Harmonie erklären.

  • Vitamine in Colostrum
Sie sind in genügender Konzentration vorhanden und sorgen für einen gut funktionierenden Eiweiß-, Fett und Kohlenhydratstoffwechsel. Die enthaltenen B-Vitamine wirken Erschöpfung entgegen und fördern die Blutbildung.

  • Endorphine, Lactoferrin und Interleukine
Diese Inhaltsstoffe von Colostrum sorgen für eine weitere Stimulation der Lymphdrüsen und besitzen eine positive Wirkung bei der Stabilisierung des Immunsystems und der Stärkung der Abwehrkräfte (Erkältung - Grippe: Wie kann ich schnell, einfach und effektiv das Immunsystem stärken?).

Warum ist die Wirkung von Colostrum auf das Immunsystem positiv?

Vom menschlichen Organismus ist Colostrum von Kühen gut verwertbar. Die Vormilch passiert den menschlichen Darm und gelangt in den Blutkreislauf. Eine gute Verwertung der Stoffe ist sicher, weil die maßgeblichen DNA-Sequenzen der Inhaltsstoffe zwischen Mensch und Rind identisch sind.

In einer Studie der Universität Köln wurde die Wirkung von Colostrum untersucht

Das Institut zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren der Universität in Köln gilt als Vorreiter der wissenschaftlich-fundierten Naturheilkunde im deutschsprachigen Raum. Es befasst sich mit Lehre, Information und Forschung und hat sich in diesem Rahmen ausführlich mit dem Colostrum-Extrakt befasst. Innerhalb von 24 Stunden nach dem Kalben wurde das Colostrum auf Rückstände wie Antibiotika oder Schwermetalle untersucht. So schonend wie möglich wurden alle nicht erwünschten Bestandteile entfernt, damit die bioaktive Wirkung erhalten blieb. Nach internationalen Verfahren wurde die Biestmilch genau unter die Lupe genommen, um Aussagen zur "antioxidativen, zellimmunologischen und zellbiologischen" Wirksamkeit zu bekommen.

Gegen Erkältung, Grippe und Schweinegrippe stärkt Biestmilch bzw. Colostrum das Immunsystem

Die Untersuchungen zeigten: "Colostrum-Extrakt wirkt dosisabhängig antioxidativ. Dementsprechend kann das getestete Präparat als starkes Antioxidanz betrachtet werden. Es zeigt ebenfalls in Abhängigkeit von der Dosierung eine erhöhte körpereigene Abwehrbereitschaft bei den untersuchten Personen und es wirkt demnach immunaktiv." Das aus diesen Studien gezogene Fazit ist: "Ein standardisierter Colostrum-Extrakt von Rindern neutralisiert freie Radikale und aktiviert Immunzellen, ohne zytotoxisch zu wirken." (Adenoviren, Rhinovirus und das Coronavirus - Erkältungsviren effektiv bekämpfen)

Und nun zu den Aussagen über mögliche Nebenwirkungen: Der Extrakt aus der Biestmilch schädigt bei oraler Anwendung und entsprechender Beachtung der richtigen Dosierung nicht die Zellen. Langzeitstudien liegen noch nicht vor.

Die Kosmetikbranche hat die wertvolle Erstmilch inzwischen auch für sich entdeckt. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Inhaltsstoffe auch positiv auf die Haut auswirken. Studien über die positive Wirkung von Colostrum auf die Haut liegen inzwischen ebenfalls vor.

Von der Autorin gibt es mehr zum Thema "Wie kann ich schnell, einfach und effektiv das Immunsystem stärken?" als E-Book bei Amazon

Die folgenden Artikel zum Thema Immunsystem könnten Sie vielleicht interessieren:

Quelle:

  • Institut der Universität Köln
Die Naturheilkunde ersetzt bei Beschwerden nicht den Besuch eines Arztes oder Heilpraktikers. Auch übernehmen weder Autor noch Suite-101 Verantwortung für die Risiken einer Eigenbehandlung infolge dieses Artikels.