Der Dacia Dokker ist nicht nur für Familien gedacht. Mit seinem variablen Innenraum spricht der neue Hochdachkombi auch Freizeitbegeisterte an. Der Dokker bietet Platz für bis zu fünf Personen, viel Raum zum Transportieren. Zum Marktstart gibt es ein Benzin-Motor und zwei Diesel-Aggregate zur Wahl.

Großzügig bemessen für Mensch und Ladegüter

Der neue Dacia Dokker ist 4,36 Meter lang und 1,81 Meter hoch. Sein Radstand beträgt 2,81 Meter. Die Seitenwände und die Hecktür stehen steil. Gute Voraussetzungen, für ein großes Platzangebot im Innenraum. So gut, dass Gegenstände mit einer Ladelänge von bis zu 1,164 Metern transportiert werden können. Im Normalzustand hat der Dokker ein Ladevolumen von 800 Litern. Legt man die Rückbank um, fasst das Kofferraumabteil bis zu 3000 Liter und die Ladelänge steigt auf 1,57 Meter. Die Breite des Kofferraums an seiner schmalsten Stelle misst 1,13 Meter. Die Ladekante misst 570 Millimeter. Und die Hecktür ist asymmetrisch geteilt.

Drei Ausstattungen zur Wahl

Dacia bietet den Dokker in den Ausstattungen Dokker, Ambiance und Lauréate an. Bereits die Grundversion hat eine seitliche Schiebetüre montiert. Die beiden höheren Ausrüstung verfügen über zwei Schiebetüren, eine links und eine rechts. Währen in der Basis die Rückenlehne der zweiten Reihe im Ganzen umgelegt werden kann, ist sie im Ambiance und im Lauréate asymmetrisch geteilt umklappbar. Außerdem kann die Rückbank senkrecht gegen die Vordersitze vorgeklappt werden. Darüber hinaus findet sich im Innenraum weitere Stauräume für Kleinigkeiten oder Trinkflaschen mit einem Gesamtvolumen von 46,3 Litern.

Motorenauswahl: Zwei Diesel-Aggregate, ein Benzin-Motor

Bei den Motoren setzt die rumänische Tochter von Renault auf einen Benziner und zwei Diesel. Der Benziner hat einen Hubraum von 1,6 Litern. Er leistet im Dacia Dokker 1.6 MPI 85 61 kW (83 PS) und begnügt sich im Mittel mit 7,5 Liter Super auf 100 Kilometer (CO2: 175 Gramm je Kilometer). Die Diesel-Varianten verfügen jeweils über ein 1,5 Liter großes Aggregat. Im Dokker dCi 75 eco2 leistet es 55 kW (75 PS), im Dokker dCi 90 eco2 66 kW (90 PS). Für beide Motoren wird ein kombinierter Verbrauch von 4,5 Liter Diesel je 100 Kilometer notiert. Das entspricht einem Kohlendioxidausstoß von 118 Gramm CO2 auf einen Kilometer. Dacia-Angaben zufolge folgt später ein 1,2 Liter großer Turbo-Benziner, der im TCe 115 85 kW (115 PS) leistet.

Umfangreiche Serien-Sicherheitsausstattung

Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung des Dacia Dokker gehören Front- und Seitenairbags für die vorderen Insassen sowie Dreipunkt-Sicherheitsgurte und Gurtkraftbegrenzer für alle Sitzplätze. Auf allen drei Sitzen der Rückbank können Kindersitze mit Isofixvorrichtungen befestigt werden. Ebenfalls Serie ist ein elektronisches Stabilitätsprogramm, das eine Untersteuerkontrolle und eine Antriebsschlupfregelung integriert. Ein Antiblockiersystem verhindert das Blockieren der Räder beim Bremsvorgang. Auch auf eine elektronische Bremskraftverteilung und einen elektronischen Bremsassistenten muss nicht verzichtet werden.

Ab November 2012 steht der Dacia Dokker beim Händler. Sein Einstiegspreis beträgt 8990 Euro.