Der Coach der Berliner Eisbären, vormals Dynamo Berlin, greift mit seiner Truppe nach dem gesamtdeutschen Titel Nummer fünf während die Wolfsburger Grizzly Adams zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in einem Finale der Deutschen Eishockey Liga stehen. Auf dem Papier sind die Wolfsburg dennoch der leichte Favorit, angesichts der tollen Saison der Grizzlys und vor allem auch wegen den beeindruckenden Playoffs. Erst besiegten sie die Kölner Haie glatt mit 3:0 und im DEL-Halbfinale hatten die Krefeld Pinguine ebenfalls mit 0:3 das Nachsehen gegen die Niedersachsen. Die Eisbären Berlin hatten es hingegen weitaus schwieriger in ihren Playoff-Serien. Zunächst besiegten sie Ingolstadt mit 3:1 und dann kam es zu einer packenden Playoff-Serie gegen die Düsseldorfer EG. Die Metro Stars machten es den Eisbären nicht leicht und erst im letzten Spiel setzte sich Berlin am 12. April 2011 im Düsseldorfer ISS-Dome mit 3:1 durch und gewann die Serie im Endeffekt verdient mit 3:2.

Wolfsburg Grizzly Adams vs. Eisbären Berlin: Auch ein Duell der Trainer

Die Eisbären haben demnach ein paar Spiele mehr in den Knochen und mussten allein in der Serie gegen Düsseldorf zweimal in die Verlängerung. Doch dies ist alles Makulatur, denn nun ist Clash Time, die Finals der DEL-Saison 2010/2011 steigen und all das, was vorher war ist vergessen. Nun gilt es für die Mannen um Stefan Ustorf und Sven Felski gegen Wolfsburg zu bestehen und das am besten schon in Spiel 1 am 15. April 2011 in Niedersachsen. Das Duell Grizzly gegen Eisbär ist auch ein Duell der Trainer Pavel Gross (Wolfsburg) und Don Jackson (Berlin). Brisant, der Tscheche Pavel Gross und sein Co-Trainer Mike Pellegrims sind im Eisbärkäfig ähnlich beliebt wie Fußpilz, sind sie doch beide Ex-Spieler der Preussen Berlin. Als aktive Spieler gewannen sie mit den Adlern aus Mannheim zwischen 1997 und 1999 dreimal die Deutsche Meisterschaft, dabei schlugen sie in der Finalserie 1998 die Eisbären mit 3:1. Don Jackson gewann in seiner Spielerkarriere zweimal den Stanley-Cup in der NHL. Die Eisbären Berlin führte er als Coach zum DEL-Titel 2008 und 2009 und als Co-Trainer 2005.

Geht man allein nach der Bilanz zwischen den Eisbären Berlin und den Wolfsburg Grizzly Adams, so gewinnen die Eisbären DEL-Titel Nummer fünf. Die Eisbären gewannen seit dem 13. Februar 2009 acht Spiele in Folge gegen die Grizzly Adams. In 20 bisher absolvierten Spielen in der DEL zwischen beiden Teams siegten die Eisbären insgesamt 16 mal. Der Trainer der Grizzly Adams sagte hingegen gegenüber der Berliner Zeitung vom 15. April 2011: „Wir sind Vorrundenmeister. Wir haben das Viertel- und Halbfinale glatt gewonnen. Also sind wir jetzt der Favorit.“Don Jackson nimmt die Außenseiterrolle seiner Eisbären gern an.

Steve Walker und Daniel Weiß kehren ins Team der Eisbären zurück

Mithelfen bei der Mission der Eisbären werden am 15. April 2011 aller Voraussicht nach Daniel Weiß und Routinier Steve Walker. Weiß brachte eine Knieverletzung nach einem Schlagschuss aus Düsseldorf mit nach Berlin und Steve Walker zog sich eine schmerzhafte Schulterprellung zu. Doch nach dem Bericht der Berliner Zeitung vom 15. April 2011 werden beide den Eisbären und Don Jackson zur Verfügung stehen. Einzig Denis Pederson fällt mit seinem Kreuzbandriss aus. Das Spiel zwischen den Wolfsburg Grizzly Adams und den Eisbären Berlin wird im deutschen TV live ab 19:20 Uhr auf Sky Sport übertragen, und auf RBB gibt es ab 0:00 Uhr alle Höhepunkte aus Spiel 1 der DEL-Finals 2011 im Free-TV. Spiel 2 steigt am 17. April in der Berliner O2 World.