Nach den vielen Wettkämpfen im Wochenrhythmus, zuletzt in Oberhof in Deutschland, Nove Mesto in Tschechien und Antholz in Italien hat die einwöchige Wettkampfpause allen Athleten sichtlich gut getan. Die erste Hälfte der Biathlon-Saison ist vorbei.

Magdalena Neuner, die nach dieser Saison ihre Wetkampfschuhe an den brühmten Nagel hängen und aus dem aktiven Wettkampfgeschehen ausscheiden wird, hatte nach Antholz komplett drei Tage trainingsfrei bestritten „Jetzt bin ich nicht mehr müde, habe mich erholt, und Oslo kann kommen“, meinte Neuner vor ihrer Abreise nach Oslo.

Andreas Birnbacher, der augenblicklich Beste der deutschen Männer, sagte: "Zur Zeit passt eigentlich alles. Ich habe die vergangene Woche nicht allzu viel trainiert, sondern eher etwas Luft rangelassen und mich erholt. Seit dem Umbau taugen mir die Strecken in Oslo noch besser als zuvor. Ich mag es, wenn die Übergänge etwas harmonischer und ruhiger zu laufen sind und man die Geschwindigkeit mitnehmen kann. Mein Ziel ist es natürlich, wieder ordentlich zu punkten."

Die Rennen am Holmenkollen

Folgende Rennen sind von Donnerstag bis Sonntag in Oslo vorgesehen. Trotz der winterlichen Kälte sind äußerst spannende Wettkämpfe zu erwarten. Von allen Rennen berichtet das ZDF live. Experte ist Sven Fischer.

02.02.2012 um 11.30 Uhr Damen, Sprint 7,5 km

02.02.2012 um 14.30 Uhr Herren, Sprint 10 km

04.02.2012 um 13.15 Uhr Damen, Verfolgung 10 km

04.02.2012 um 15.15 Uhr Herren, Verfolgung 12,5 km

05.02.2012 um 13.15 Uhr Damen, Massenstart 12,5 km

05.02.2012 um 15.15 Uhr Herren, Massenstart 15 km

Lesen Sie aktuell Biathlon: Überragende deutsche Ergebnisse auf dem Holmenkollen

Das deutsche Aufgebot für den Holmenkollen

Der Deutsche Ski-Verband hat bei den

Damen

Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg), Sabrina Buchholz (WSV Oberhof), Miriam Gössner (SC Garmisch), Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld), Andrea Henkel (SV Großbreitenbach) und Magdalena Neuner (SC Wallgau) und bei den

Herren

Andreas Birnbacher (SC Schleching), Daniel Graf (TSV Siegsdorf), Florian Graf (WSV Eppenschlag), Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld), Michael Rösch (SV Altenberg) und Simon Schempp (SZ Uhingen) benannt.

Michael Greis (SK Nesselwang) fehlt in Oslo. Greis hatte schon in Antholz unter einer Grippe gelitten und konnte nicht trainieren. Er absolviert in Ruhpolding ein Aufbautraining. Für ihn wurde Daniel Graf (TSV Siegsdorf) ins Team benannt.

Der Stand im Weltcup

Die deutschen Biathleten nehmen derzeit gute Platzierungen im Weltcup ein. Ein erfolgreiches Abschneiden am Holmenkollen würde die Chancen im Gesamtweltcup und in den Einzeldisziplinen noch deutlich verbessern oder bei Magdalena Neuner den Sieg in greifbare Nähe rücken.

Bei den Damen führt Magdalena Neuner den Gesamtweltcup vor der Weißrussin Darya Domracheva und der Finnin Kaisa Mäkäräinen nach 14 von 26 Rennen an. In der Sprintwertung führt Magdalena Neuner vor Olga Zaitseva aus Russland und Darya Domracheva und in der Einzelwertung liegt Neuner an dritter Stelle hinter Kaisa Mäkäräinen und Darya Domracheva. Auch im Massenstart führt Magdalena Neuner vor der Norwegerin Tora Berger und Darya Domracheva.

Bei den Herren ist allein Andreas Birnbacher im Gesamtweltcup nach 14 von 26 Rennen vertreten. Er belegt hinter dem Franzosen Martin Fourcade und Emil Hegle Svendsen aus Norwegen den dritten Platz.

Die aktuellen Weltcupstände - Gesamt und Einzeldiaziplinen - finden Sie in dem Artikel "Der Weltcupstand der Damen vor Oslo (2. bis 5. Februar)"

Die Punktevergabe im Weltcup

Die Athleten erhalten je nach ihrer Platzierung in jedem einzelnen Rennen Punkte. Vom ersten bis neunten Platz erhalten die Wettkämpfer abgestufte Punkte. Der Sieger erhält 60 Punkte, der Zweite 54 und dann weiter 48, 43, 40, 38, 36, 34 bis 32. Der Athlet auf dem zehnten Platz erhält 31 Punkte, der nächste 30 Punkte bis hinunter zum 40. Platz mit einem Punkt.

Die wichtigsten Wettkampf-Regeln im Biathlon

Das Wichtigste zum Biathlonsport und eine kleine Regelkunde finden Sie hier.

Quellen: Deutscher Ski-Verband (DSV), Internationale Biathlon Union (IBU)