Der Maschsee in Hannover ist eins der beliebtesten Ausflugsziele in Hannover und Umgebung. Der See ist rund 0,8 km² groß und wurde innerhalb von zwei Jahren, von 1934 bis 1936 künstlich angelegt.

Der Maschsee als Naherholungsgebiet

Vor allem Wassersportler sind begeistert vom Maschsee, denn dort können sie Bootfahren, Segeln, Rudern, Surfen, Tretboot fahren und selbstverständlich auch schwimmen. Am Südufer des Sees gibt es sogar ein Strandbad.

Am Maschsee werden jährlich Regatten und andere Bootsrennen veranstaltet, was einen großen Reiz für Bootfahrer besitzt, da Hannover sonst nicht sehr viele Möglichkeiten zum Bootfahren bietet. Auch für Personen, die selbst kein Boot fahren können, bietet der Maschsee die Möglichkeit, mit einem Personenschiff den See zu überqueren. Entweder bei einer Kaffeefahrt, oder sogar bei einem speziellen Anlass, für den man sich die Schiffe auch für Feste mieten kann.Der Maschsee bietet aber auch für Nicht-Wassersportler ein tolles Erholungsangebot. Die ca. 6 Kilometer langen Uferwege bieten tolle Möglichkeiten für Spaziergänger, Jogger und Inlineskater. An den Uferpromenaden laden außerdem zahlreiche Cafés und Restaurants zu einem Kaffee, einem Snack zwischendurch oder zu einem richtig guten Essen ein.

Am Nordufer gibt es neuerdings sogar einen Inliner-Biergarten in der Nähe des Strandbades, was in Deutschland bisher einzigartig ist.

Das Maschseefest

Jedes Jahr findet in der ersten Augusthälfte in Hannover das Maschseefest statt, das jährlich über eine Million Besucher nach Hannover lockt. Das Fest gibt es bereits seit 1986. Es ist eine mehrwöchige Veranstaltung, bei der verschiedene musikalische Events, Shows, Ausstellungen und eine Vielzahl an Bars, Kneipen und Biergärten rund um den Maschsee ein abwechsungsreiches und unterhaltsames Programm bieten - für Jung und Alt. Das Maschseefest beginnt in diesem Jahr, 2010, am 28.07. und endet am 15.08.

Zum Übernachten bietet der Maschsee am Nordufer ein Hotel mit exklusiver Lage über den See.

Der Maschsee bietet folglich eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten und Erholungsmöglichkeiten und erfreut sich zunehmender Beliebtheit in Hannover und Umgebung.

Darüber hinaus bietet er auch Zugvögeln und anderen Vogelarten eine ideale Raststätte bzw. Heimat. Während viele Zugvögel im Maschseegebiet Rast machen, überwintern Möwen, Schwäne und zahlreiche verschiedene Entenarten sogar dort.

Durch das allseits beliebte Füttern von Fisch und Vögeln wird die Anreicherung von Nährstoffen erheblich gefördert, was dazu führt, dass die Vogelbestände mittlerweile sogar überhand nehmen, was für aufgrund des Futterneids und der zahlreichen Ausscheidungen der vielen Tiere für diese selbst gefährlich wird. Aus diesen Gründen soll davon abgesehen werden, Fische und Vögel zu füttern, um sie zu schützen.

Der Maschsee ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert und bietet immer wieder neue, verlockende Möglichkeiten, sich zu erholen, seine Freizeit zu genießen und eins der schönsten Naherholungsgebiete in der Region neu zu entdecken.