Europas beste Sportkletterer trafen sich zur Kletter-Europameisterschaft in Tirol 2010. Das sind die bekanntesten Namen. Die Ergebnisse waren überraschend oder mal auch nicht.

Lead oder auch Vorstieg

Patxi Usobiaga Lakunza

  • Weltrangliste Lead (Vorstieg): Platz 1
Er wurde am 7.September 1980 in Eibar, Baskenland, in Spanien geboren. Seinen ersten Spitzenplatz als Kletterer feierte er 2005 bei den International World Games in Duisburg. 2006 und 2007 konnte er den Gesamtweltcup für sich entscheiden. 2009 errang er den Weltmeistertitel. Ihm gelang die weltweit erste Onsight-Begehung einer Route im Schwierigkeitsgrad 8c+.

Adam Ondra - Ergebnis 2010 Lead: 2. Platz, Boulder: 2. Platz

  • Weltrangliste Lead Platz 2
  • Weltrangliste Boulder Platz 2
Er wurde am 5. Februar 1993 in Brno (Brünn) in Tschechien geboren. Bereits mit 13 Jahren zählte er zur Weltspitze. Ondra ist vor allem durch seine Leistungen im Felsklettern bekannt geworden. Er gewann in der Kategorie Vorstieg den Vizeweltmeistertitel und den Gesamtweltcup 2009. Adam Ondra, unterstützt von seinen ebenfalls kletternden Eltern, begann bereits mit sechs Jahren mit dem Klettersport.

Jakob Schubert - Ergebnis 2010 Lead: 3. Platz

  • Weltrangliste Vorstieg: Platz 3
Er wurde am 31. Dezember 1990 in Innsbruck, Tirol, Österreich geboren. Derzeit ist der Junioren Weltmeister Sport-Soldat im HLSZ 6 in Innsbruck. Er ist der Österreichische Staatsmeister im Bouldern 2010. Jakob Schubert klettert seit er 12 Jahre alt ist.

Ramón Julián Puigblanque Ergebnis2010 Lead: 1. Platz Europameister

  • Weltrangliste Lead Platz 4
Puigblanque ist am 9. November 1981 in Spanien geboren. Mit 18 Jahren nahm Ramón Julián Puigblanque 2000 an seiner ersten Kletter-WM teil. In den folgenden Jahren gewann der Spanier zahlreiche Weltcups und konnte im Jahr 2007 mit dem zweiten Rang seine beste Gesamtplatzierung erreichen. Im gleichen Jahr wurde Puigblanque im heimischen Aviles Weltmeister. Vor seinem Landsmann Partxi Usobiega Lakunza sorgte er für einen spanischen Doppelsieg.

David Lama Ergebnis 2010: 4. Platz

  • Weltrangliste Lead Platz 8
David wurde am 4. August 1990 in Innsbruck, Tirol, Österreich geboren. David Lama gilt weltweit als Ausnahmetalent, ähnlich wie der ihm nachfolgende Adam Ondra. Seit dem 6. Lebensjahr klettert David, unterstützt von seinen sportbegeisterten Eltern, in der Sportklettergruppe des ÖAV Sektion Innsbruck. Sein erster Trainer war Reinhold Scherer, der damals eine kleine Gruppe von ca. 8 - 10 Kletterkindern betreute.. David Lamas Vater stammt aus dem Mount-Everest-Gebiet in Nepal, seine Mutter aus Innsbruck.

Maja Vidmar

  • Weltrangliste Vorstieg Platz 2
Sie kam am 30. Dezember 1985 in Kranj, in Slowenien auf die Welt. Die junge Slowenin begann mit 12 Jahren mit dem Klettern. Seit 2000 startet sie mit dem Jugend-Team von Slowenien, wurde Europäische Jugendmeisterin. 2005 gewann sie erstmals einen Weltcup-Bewerb in Shanghai. Seither ist sie erfolgreich im Weltcup und in den Welt- und Europameisterschaften unterwegs.

Angela Eiter Ergebnis 2010: Lead: 1. Platz Europameisterin 2010

  • Weltrangliste Vorstieg Platz 3
Am 27. Jänner 1986 in Tirol, Österreich geboren, führte sie lange Jahre den Kletterboom in Tirol an. Ihren ersten Wettkampf bestritt Angela Eiter mit 11 Jahren bei den Westtiroler Meisterschaften in Landeck. 2001 wurde das Klettertalent aus Imst als Jugendvizeweltmeisterin gekürt. 2002 wird sie Tirolermeisterin, Staatsmeisterin, Vizejugendweltmeisterin und Jugendeuropacupgesamtsiegerin. In den Saisonen 2004 -2006 dominierte sie den Weltcup. Von den neun Bewerben der Saison 2005 gewann sie acht, einmal wurde sie Zweite. Im Jahr 2007 zeigte Angela Eiter bei den Weltmeisterschaften in Aviles (ESP) erneut ihre Leistungsfähigkeit und wurde Erste. Im Fels gelangen ihr Routen bis zum französischen Schwierigkeitsgrad 8c+.

Johanna Ernst Ergebnis 2010: Lead: 2. Platz

  • Weltrangliste Vorstieg Platz 7
Geboren am 16. November 1992 in Mittersill in Salzburg, Österreich. Ihren ersten Kletterversuch unternahm Johanna mit acht Jahren bei einem Familienurlaub in Osttirol mit ihrer 15 Monate älteren Schwester und ihren Eltern. Der damalige Bergführer erkannte ihr Talent und staunte, als er erfuhr, dass Johanna zum ersten Mal kletterte. Daraufhin entschlossen sich ihre Eltern, sie diesen Sport ausüben zu lassen.

Am Anfang übernahm ihr Vater das Training und mit dem Gewinn des steirischen Juniorcups 2002 gab den ersten Erfolg. Sie übersiedelte nach Tirol, wo sie derzeit von Rupi Messner trainiert wird. Sie gewann bei den Kletter-Europameisterschaften 2008 in Paris die Goldmedaille im Vorstiegs-Bewerb der Damen und sicherte sich den Gesamt-Weltcup 2008. Mit 15 Jahren wurde Johanna Ernst die jüngste Europameisterin dieser Sportart. Ihre erst kurze Kletterlaufbahn krönte die damals 16-jährige mit dem Gewinn der WM-Goldmedaille im Vorstieg 2009, womit sie nun auch die jüngste Weltmeisterin in der Geschichte des Klettersports ist. Am 15. November 2009 sicherte sie sich zum zweiten Mal den Weltcup-Gesamtsieg.

Bouldern

Kilian Fischhuber Ergebnis 2010: 3. Platz

  • Weltrangliste Bouldern Platz 2
Kilian Fischhuber ist am 1. August 1983 in Waidhofen/Ybbs, Österreich geboren. Er besuchte in Waidhofen die Volksschule und das Bundesrealgymnasium. Er studiert derzeit (2007) inInnsbruck Gesundheitssport und Lehramt für Sport und Englisch. Die ersten Kletterversuche fanden 1995 in der Waidhofner Sektion des österreichischen Alpenvereins statt. Kilian Fischhuber klettert sowohl auf Fels als auch bei diversen Wettbewerben. Seine Spezialität ist das Bouldern, er erzielt aber auch im Vorstieg herausragende Resultate.

Vizeweltmeister 2005 im Bouldern und seither Sieger in der Boulder-Weltcupgesamtwertung 2005, 2007, 2008 und 2009.

Dmitry Sharafutdinov

  • Weltrangliste Bouldern Platz 4
Dmitry wurde 1986 in Korkino, Russland geboren. 2008 belegte er im Gesamtweltcup den 3. Platz.

Speed

Stanislav Kokorin

  • Weltrangliste Speed Platz 1
Kokorin wurde 1990 in Russland geboren. Die Speed-Bewerbe liegen derzeit in russischer Hand.

Evgeny Vaytsekhovsky

  • Weltrangliste Speed Platz 2
1986 in Ufa, Russland geboren.

alle Artikel zur Kletter-EM:

Quellen: OeAV; IFSC