Die Rennsaison im Biathlon wird mit dem Weltcup in Östersund/Schweden am 30. November um 17.15 Uhr mit der 20 km Einzel-Disziplin der Herren eröffnet. Am 1. Dezember folgt dann als erste Damen-Disziplin um 17.15 Uhr das 15 km Einzelrennen. Ihm folgt am 2. Dezember der 10 km Sprint der Herren um 16.15 Uhr. Ihren Sprint über 7,5 km absolvieren die Damen am 3. Dezember, um 14.30 Uhr. Den Abschluss bilden am 4. Dezember zwei Rennen: Um 12.15 Uhr wird das 12,5 km Verfolgungsrennen der Herren und um 14.30 Uhr das 10 km Verfolgungsrennen der Damen gestartet. Können die Weltmeister und die neuen Titelträger in der einzelnen Disziplinen des Weltcups gleich zu Beginn der Saison 2011/2012 wieder Akzente setzen?

Das deutsche Aufgebot für Östersund

Es starten

bei den Damen: Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg), Sabrina Buchholz (WSV Oberhof 05), Miriam Gössner (SC Garmisch), Franziska Hildebrand ( WSV Clausthal-Zellerfeld), Andrea Henkel (SV Großbreitenbach), Magdalena Neuner (SC Wallgau) und

bei den Herren Andreas Birnbacher (SC Schleching), Daniel Graf (TSV Siegsdorf), Florian Graf (WSV Eppenschlag), Michael Greis (SK Nesselwang), Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) und Simon Schempp (SZ Uhingen).

Die weiteren Rennen der Saison 2011/2012

  • Weltcup 2 – Hochfilzen in Österreich vom 07.12. - 11.12.2011
  • Weltcup 3 – Annecy in Frankreich vom 15.12. - 18.12.2011
  • Weltcup 4 – Oberhof in Deutschland vom 04.01.-08.1.2012
  • Weltcup 5 – Nove Mesto in der Slowakei vom 11.01. - 16.01.2012
  • Weltcup 6 – Antholz in Italien vom 19.01. - 22.01.2012
  • Weltcup 7 – Oslo in Norwegen vom 02.02. - 05.02.2012
  • Weltcup 8 – Kontiolahti in Finnland vom 10.02. - 12.02.2012
  • Biathlon-WM in Ruhpolding/Deutschland vom 29.2. – 11.3.2012
  • Weltcup 9 – Khanty-Mansyisk in Russland vom 16.03. - 18.03.2012

Kleine Regelkunde vor dem Start in die neue Saison

Strafrunde oder Strafminute?

Sofort eine Strafrunde pro Schießfehler gibt es im Sprint, in der Verfolgung und im Massenstart. Im Einzelrennen wird pro Schießfehler eine Strafminute auf die Laufzeit addiert. In den Staffeln erhalten die Athleten maximal drei Nachlader, bevor es eventuell noch in die Strafrunde geht. Die Strafrunde ist zirka 150 Meter lang. Der Zeitverlust beträgt durchschnittlich 22 bis 25 Sekunden.

Streckenlänge

Sie beträgt im Einzelrennen 20 km (Herren)/15 km (Damen), im Sprint 10 km/7,5 km, in der Verfolgung 12,5 km/10 km, im Massenstart 15 km/12,5 km und in der Staffel und Mixed-Staffel 7,5 km/6 km pro Teilnehmer.

Disziplinen im Biathlon

Gute Schützen sind beim Biathlon im Einzelrennen im Vorteil, da jeder Fehler mit einer Minute und nicht „nur“ einer Strafrunde geahndet wird. Das Verfolgungsrennen findet nach dem Sprint statt; die Teilnehmer starten in den zeitlichen Abständen ihrer Zielankunft beim Sprint. Das Verfolgungsrennen gewinnt derjenige, der zuerst das Ziel erreicht. Alle anderen Rennen gehen gegen die Uhr. Am Massenstartrennen nehmen die 30 im Weltcup am besten platzierten Athleten teil.

Lesen Sie auch: Biathlon-Weltcup Saison 2011/2012: Termine und Zeitpläne

Quellen: Deutscher Ski-Verband (DSV), Fis