Die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft verlaufen sehr oft im Stillen. Nicht jede Frau spürt sie oder kann sie richtig deuten. Speziell bei der ersten Schwangerschaft wissen die meisten Frauen noch nicht, wie sich eine geglückte Empfängnis bemerkbar macht. Darum ist es gut, die vielen unterschiedlichen Schwangerschaftsanzeichen zu kennen.

Die ersten frühen Anzeichen einer Schwangerschaft

Ungefähr sechs bis zehn Tage nach der Befruchtung beginnen die ersten Anzeichen der frühen Schwangerschaft. Denn ab diesem Zeitpunkt nistet sich die Eizelle in die Gebärmutter ein und signalisiert dem weiblichen Körper, dass eine Schwangerschaft besteht. Nun wird vor allem das Hormon hCG (humanes Choriongonadotropin) ausgeschüttet, das einen weiteren Eisprung verhindert und dafür sorgt, dass sich die Gebärmutterschleimhaut weiter aufbaut. Nur wenige Frauen spüren schon sehr früh die Veränderung, die in ihrem Körper vor sich geht. Die meisten jedoch merken erst nach Ausbleiben der Periode, dass in ihrem Bauch ein neues Leben entsteht.

Erste Schwangerschaftsanzeichen richtig deuten

Manche Frauen berichten ab einem bestimmten Zeitpunkt, noch lange bevor ihre Periode ausblieb, einfach gefühlt zu haben, dass sie schwanger sind. Eine Gewissheit, die meist nur Frauen erleben, die schon eine Schwangerschaft hinter sich haben. Oft passiert es aber auch, dass man sich aufgrund eines sehr großen Kinderwunsches einfach täuschen lässt. In jedes Zwicken und Zwacken werden erste Schwangerschaftsanzeichen hinein interpretiert und wenn dann doch die Periode einsetzt, ist man unendlich traurig. Darum ist es gut, zu wissen, dass es sich bei manchen Anzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten, genauso um eine Magenverstimmung, einen Anflug von Grippe oder gar um die leidigen Vorboten der Menstruation handeln kann. Da die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft noch leicht trugschlüssig sein können, schadet es also nicht, den Unterschied zwischen unsicheren, wahrscheinlichen und sicheren Schwangerschaftsanzeichen zu kennen.

Unsichere Anzeichen einer Schwangerschaft

Wie bereits erwähnt kann es sich bei den unsicheren Anzeichen einer Schwangerschaft auch um eine Erkrankung oder die Ankündigung der Menstruation handeln. Die unsicheren Anzeichen sind einfach noch zu wenig aussagekräftig, um eine Schwangerschaft tatsächlich in Erwägung zu ziehen. Am besten, man wartet bei diesen unsicheren Symptomen auf eindeutigere Schwangerschaftsanzeichen, bevor man sich allzu große Hoffnungen macht oder bei einer ungewollten Schwangerschaft gar in Panik gerät. Unsichere erste Schwangerschaftszeichen sind:

  • Heißhunger
  • Kreislaufstörungen, Schwindel
  • Müdigkeit und Gereiztheit
  • ein Ziehen im Unterleib
  • ein Ziehen in den Brüsten
  • häufiger Harndrang

Wahrscheinliche erste Anzeichen einer Schwangerschaft

Die wahrscheinlichen ersten Anzeichen einer Schwangerschaft sind um Einiges aussagekräftiger als die unsicheren Schwangerschaftsanzeichen. In seltenen Fällen ist das Ausbleiben der Periode, welches als das wahrscheinlichste Anzeichen einer Schwangerschaft gilt, aber auch auf eine starke Gewichtsreduktion, starke Hormonschwankungen (Wechseljahre) oder auf extremen Stress zurückzuführen. Wenn man eine Schwangerschaft plant, wäre es gut, eine Basaltemperaturkurve zu führen. Denn diese kann Auskunft darüber geben, ob es endlich geklappt hat. In der Regel ist nämlich eine konstant erhöhte Basaltemperatur über 37 Grad ein paar Tage nach dem Eisprung in Kombination mit weiteren wahrscheinlichen Schwangerschaftsanzeichen ein ziemlich sicheres Indiz, dass eine Schwangerschaft besteht. Wahrscheinliche erste Schwangerschaftszeichen sind:

  • erhöhte Basaltemperatur (länger als 14 Tage)
  • schwache Blutung kurz nach dem Eisprung (eventuell Einnistungsblutung)
  • bläuliche Verfärbung der Brustwarzen und Schamlippen
  • das Ausbleiben der Periode

Sichere Anzeichen einer Schwangerschaft

Die sicheren Anzeichen einer Schwangerschaft sind unumstößlich, medizinisch nachweisbar und gehen zum Großteil vom Kind selbst aus. Hier besteht keinerlei Zweifel mehr, die Frau ist schwanger! Sichere Schwangerschaftszeichen sind:

  • ein positiver Schwangerschaftstest
  • ein im Ultraschall nachgewiesener Fötus
  • kindliche Herztöne
  • die ersten Kindsbewegungen

Wann ist der früheste Zeitpunkt für einen Schwangerschaftstest?

Bereits zwei Tage vor Eintreffen der Periode kann man beim Frauenarzt einen Bluttest machen lassen, mit dem das Schwangerschaftshormon hCG nachgewiesen wird. Ab dem ersten Fälligkeitstag der Periode kann man den üblichen Schwangerschaftstest aus der Drogerie oder Apotheke anwenden. Positiv ausgefallene Tests dieser Art sind sehr zuverlässig. Wer jedoch zu diesem frühen Zeitpunkt ein negatives Ergebnis erhält, sollte lieber ein paar Tage später nochmals testen, da das Gelbkörperhormon eventuell noch zu niedrig konzentriert ist, um von diesen Schnelltests erfasst zu werden.

Quellen: frauenaerzte-im-netz.de, babycenter.at, schwangerschaft.at

Bitte beachten Sie, dass Suite101-Artikel niemals fachlichen Rat – zum Beispiel durch einen Arzt – ersetzen können.

bildquellen: Regine Schöttl / aboutpixel.de, Sigrid Roßmann / pixelio.de, Andreas Morlok / pixelio.de, Taschaklick / pixelio.de, Claudia Hautumm / pixelio.de