Das Wissen um Energiebahnen in unseren Körpern ist uralt. Die ersten Überlieferungen stammen aus China und sind auf einen Zeitpunkt von vor über 5000 Jahren datiert. Aus dem Wissen um die Meridianverläufe und die Möglichkeit, durch die Stimulation bestimmter Meridianpunkte den Fluss der Lebensenergie (Chi) zu fördern, resultieren eine Reihe von Verfahren. Die bekanntesten sind die Akupunktur, die Akupressur und die Kinesiologie. Weniger bekannt sind „Touch for health“ und Jin-Shin-Jitsu. Bei beiden Verfahren werden Energiezonen stimuliert, indem Fingerspitzen aufgelegt werden.

Zwar ist der Einfluss der Meridiantechniken auf den Körper seit Jahrhunderten dokumentiert, aber die Meridianpunkte sind erst in den letzten Jahren als Stimulus für psychische Befindlichkeiten in den Fokus der Fachwelt gerückt. In den USA haben empirische Studien die Wirksamkeit dieser Verfahren bestätigt. Dadurch hat sich in den letzten Jahren die energetische Psychologie etabliert.

Die energetische Psychologie

Der Pionier auf diesem Gebiet ist Dr. Roger Callahan, ein amerikanischer klinischer Psychologe. Dieser entdeckte vor ca. 25 Jahren, dass sich durch das Beklopfen von Meridianpunkten bei gleichzeitigem Denken an das Problem eine langjährige Wasserphobie auflöste. Weitere Forschungen seinerseits ergaben, dass sich auch Ängste, Ärger, Eifersucht, Depressionen, Trauer und andere emotionale Belastungen durch das Beklopfen bestimmter Meridianpunkte dauerhaft auflösen ließen. Dr. Callahan hatte genau das wieder entdeckt, was schon die alten Chinesen wussten: Wenn der Energiefluss in den Meridianen – wodurch auch immer – gestört ist, kommt es zu Befindlichkeitsstörungen beim Menschen. Wenn die Energie frei fließt, fühlt der Mensch sich wohl. Callahan fasste seine Erkenntnis in dem Satz zusammen: Jede negative Emotion wird durch eine Unterbrechung im Energiesystem des Körpers verursacht. Durch intensives Forschen entwickelte er seine Thought-Field-Therapy (TFT).

Seine Erfahrungen wurden durch viele weitere Veröffentlichungen anderer Wissenschaftler bestätigt, nicht zuletzt von Fred Gallo, der 1999 seine Erfahrungen in den USA veröffentlichte. Im Laufe der Jahre gingen im amerikanischen Raum aus den TFT-Callahan Techniques™ unterschiedliche Meridian Therapien wie z.B. AFT, MFT, EDxTM, R. Martina und andere hervor. Im deutschen Sprachraum hat sich in den letzten drei Jahren ein Verfahren besonders hervorgetan: die Meridian-Energie-Techniken (MET) nach Franke®.

Meridian-Energie-Techniken nach Franke®

Rainer Franke hatte 2001 in einer Fortbildung das Beklopfen der Meridianpunkte zum Auflösen belastender Emotionen kennen gelernt. Er selber konnte erfahren, wie eine alte, tief sitzende Angst sich innerhalb von Minuten auflöste. Danach begann er, das Beklopfen der Meridianpunkte in die eigene therapeutische Praxis zu integrieren. Er konnte immer wieder beobachten, wie sich Ängste, Schuldgefühle oder andere belastende Zustände, einmal erkannt und benannt, in wenigen Minuten auflösten. Der natürliche Energiefluss in den Meridianen war wieder hergestellt und die Klienten waren ruhig und entspannt und verspürten tiefen inneren Frieden. Die Synthese aus seiner gestalttherapeutischen Arbeit und dem Beklopfen der Meridianpunkte nannte er fortan MET = Meridian-Energie-Techniken nach Franke®.

Energetische Arbeit am Beispiel von MET

Das Besondere an jeder dieser Techniken ist, dass nicht nach einer vermeintlichen Ursache in der Vergangenheit gesucht wird, sondern die Gefühle beklopft werden, die der Patient jetzt, auch im Hinblick auf Vergangenes, als belastend erlebt. Gleichzeitig stellt sich fast sofort ein Gefühl von Entspannung, Ruhe, Harmonie und innerem Frieden ein. MET wurde von Rainer Franke zu einer Ultra-Kurzzeittherapie für die therapeutische Praxis entwickelt, kann jedoch auch von Laien und Kindern als Selbsthilfemethode für alltägliche Probleme in kurzer Zeit erlernt werden.

Alle Energie-Techniken gehen davon aus, dass die Ursache für jedes emotionale oder körperliche Leiden durch eine Blockade im Energiesystem des Körpers (Meridiansystem) hervorgerufen wird. Durch das sanfte Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte werden diese Blockaden aufgelöst und die eigentliche Ursache von Befindlichkeitsstörungen beseitigt. Zur Behandlung von Traumata wurde zudem die Meridian-Energie-Trauma-Technik entwickelt. Doch die Meridian-Techniken sollen auch bei profaneren Problemen helfen können. "Klopfen Sie sich reich" heißt ein weiteres Buch von Rainer und Regina Franke. Bei ihnen zumindest hat es bereits gewirkt!