Während einige Nationalspieler noch bis Anfang Juni 2011 Länderspiele absolvieren mussten, hatten sich die übrigen Lizenzspieler des FC Bayern bereits am 20. Mai in den Urlaub verabschiedet. Unter ihrem neuen Trainer Jupp Heynckes werden sie spätestens am 1. Juli 2011 (fast) alle wieder ins Training einsteigen. Der deutsche Rekordmeister hofft auf eine bessere Vorbereitung als im Sommer 2010. Damals waren die 13 WM-Teilnehmer der Bayern teilweise erst kurz vor dem Hinrundenstart aus dem Urlaub zurückgekehrt. Arjen Robbens schwere Muskelverletzung war indes der Beginn einer beispiellosen Verletzungsmisere...

Titellose Saison 2010/2011: Der FC Bayern muss in die Champions-League-Qualifikation

Am Ende einer enttäuschenden Saison 2010/2011 konnte sich der FC Bayern in der Bundesliga zumindest über die Torjägerkanone von Mario Gómez (28 Tore), 81 erzielte Treffer und das Minimalziel Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation freuen. Hinter Meister Borussia Dortmund und Vizemeister Bayer Leverkusen reihte sich der letztjährige Double-Gewinner auf Tabellenplatz drei ein. Wer nun aber meint, der Einzug in die Königsklasse wäre ein Selbstläufer, könnte schon bald eines Besseren belehrt werden, denn in der Quali-Lostrommel warten unter anderem Paris St. Germain, Udinese Calcio und Dynamo Kiew.

Acht Punkte aus den ersten sieben Spielen, damit war im Herbst 2010 der schlechteste Bundesliga-Start der Vereinsgeschichte besiegelt. Über den dritten Tabellenplatz kam man später nie hinaus. Am 2. März 2011 war auch im DFB-Pokal Endstation – Halbfinal-Niederlage gegen Schalke 04. Kurz darauf scheiterte man im Champions-League-Achtelfinale an Titelverteidiger Inter Mailand. Damit war auch die letzte Titelchance verspielt. Nach dem mageren 1:1-Unentschieden am 29. Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg musste Trainer Louis van Gaal am 10. April 2011 seine Koffer packen – nicht, wie am 7. März beschlossen, erst am Saisonende, sondern mit sofortiger Wirkung. Co-Trainer Andries Jonker, künftiger Bayern-Amateure-Coach, beerbte ihn und blieb bis zum Saisonende ungeschlagen.

Freundschaftsspiele der Bayern vor der Sommerpause 2011

Einen Tag nach dem 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga 2010/2011 bestritt der FC Bayern am 15. Juli 2011 im nordrhein-westfälischen Düren ein Freundschaftsspiel gegen eine Kreisauswahl – 4:3-Sieg. Am 16. Mai 2011 folgte im oberbayerischen Burghausen der "Paulaner Cup des Südens". Robben, Ribéry und Co. trafen auf ein gecastetes Auswahlteam aus Niederbayern und triumphierten mit 13:1. Am 18. Mai 2011 war der entthronte deutsche Meister noch beim Ex-Tymoshchuk-Club Zenit St. Petersburg zu Gast und behielt mit 4:2 die Oberhand.

Vorbereitung auf die Saison 2011/2012: Trainingslager, Spiele und Turniere

Für die Nicht-Nationalspieler ist der Urlaub bereits am 27. Juni 2011 beendet. Am 1. Juli steigt dann die komplette Mannschaft ins Training ein. Seine Saisoneröffnung zelebriert der FC Bayern am 2. Juli in der Münchner Allianz Arena. Am nächsten Tag beginnt das Trainingslager im italienischen Trentino. Bis zum 10. Juli gilt es dort die konditionellen Grundlagen zu legen. Zudem gibt es zwei Testspiele.

Einen ersten richtigen Härtetest stellt der Ligatotal!Cup am 19./20. Juli 2011 in Mainz dar. Im Halbfinale bekommen es die Bayern am 19. Juli mit dem Hamburger SV zu tun. Am 20. Juli stehen dann das Endspiel und das Spiel um Platz drei an. Als Gegner kommen Borussia Dortmund und der FSV Mainz 05 in Frage. Auch im Sommer 2011 findet wieder ein sogenanntes "Traumspiel" bei einem Fanclub statt. Während die Bayern 2009 im oberbayerischen Waging und 2010 im niedersächsischen Nordhorn zu Gast waren, reisen sie am 23. Juli 2011 ins niederbayerische Passau.

Mit dem Audi-Cup 2011 in München steht bereits der nächste Höhepunkt der Vorbereitung an. Am 26. Juli muss sich der FC Bayern im Halbfinale mit dem italienischen Meister AC Mailand messen. Das andere Halbfinale bestreiten der spanische Meister FC Barcelona und der FC Internacional de Porto Alegre aus Brasilien. Per Online-Voting bestimmten die Bayern-Fans die Semifinal-Paarungen. Sie wünschten sich offenbar gleich zum Turnierstart ein Wiedersehen mit ihrem Ex-Kapitän Mark von Bommel. Dieser hatte die Münchner in der Winterpause verlassen. Das Endspiel und das Spiel um Platz drei werden am 27. Juli 2011 ausgetragen.

Das erste Pflichtspiel der Saison 2011/2012 steigt am 29. Juli im DFB-Pokal. Als Gegner bekam man den Zweitligisten Eintracht Braunschweig zugelost. Die Bundesliga-Saison 2011/2012 wird dann am 5. August eröffnet. Damit rollt das Leder in der höchsten deutschen Spielklasse zwei Wochen früher als im Vorjahr.

Termine der Bayern im Sommer 2011: Ligatotal!Cup, Traumspiel und Audi-Cup

  • 27. Juni 2011 (Mo.): Trainingsauftakt der Nicht-Nationalspieler
  • 1. Juli (Fr.): Trainingsauftakt der kompletten Mannschaft (Säbener Straße)
  • 2. Juli (Sa.), um 17 Uhr: Saisoneröffnung (Allianz Arena)
  • 3. bis 10. Juli (So.-So.): Trainingslager im Trentino/Italien
  • 19. Juli (Di.), 20.30 Uhr: Ligatotal!Cup 2011, Halbfinale FCB – HSV, in Mainz
  • 20. Juli (Mi.): Ligatotal!Cup 2011, Finale und Spiel um Platz 3 (Gegner: Dortmund oder Mainz), in Mainz
  • 23. Juli (Sa.), 16 Uhr: "Traumspiel" 2011 in Passau
  • 26. Juli (Di.): Audi-Cup 2011 in München, Halbfinale FCB – AC Mailand
  • 27. Juli (Mi.): Audi-Cup 2011, Finale und Spiel um Platz 3 (Gegner: Barcelona oder Porto Alegre)
  • 29. Juli bis 1. August (Fr.-Mo.): DFB-Pokal, 1. Hauptrunde (vs. Eintracht Braunschweig)
  • 5. bis 7. August (Fr.-So.): Bundesliga, 1. Spieltag (vs. Borussia M´gladbach)

Kaderplanung: Neuer und Rafinha kommen, Klose geht

In Absprache mit dem neuen Cheftrainer Heynckes basteln die Bayern-Bosse fleißig am Kader für die Saison 2011/2012. Fest steht: Torwart Thomas Kraft, die Mittelfeldspieler Hamit Altintop und Andreas Ottl sowie die Stürmer Miroslav Klose und Mehmet Ekici gehen von Bord. Altintop zieht es zu Real Madrid, Klose zu Lazio Rom. Der zuletzt an Nürnberg ausgeliehene Ekici spielt in Zukunft für Werder Bremen und Kraft und Ottl schnüren sich für Aufsteiger Hertha BSC Berlin die Schuhe.

Nationaltorhüter Manuel Neuer (bisher Schalke 04/25 Millionen Euro Ablöse) und der brasilianische Rechtsverteidiger Rafinha (FC Genua/5,5 Millionen Euro Ablöse) tragen ab Juli 2011 das Trikot der Münchner. Nils Petersen (Energie Cottbus/2,5 Millionen Euro Ablöse), deutscher Torschützenkönig der 2. Bundesliga, soll den Bayern-Sturm verstärken. Der dribbelstarke 19-jährige Japaner Takashi Usami wurde von Gamba Osaka ausgeliehen. Als weitere Neuzugänge werden DFB-Abwehrspieler Jérôme Boateng (Manchester City) und der chilenische Mittelfeldspieler Arturo Vidal (Bayer Leverkusen) gehandelt.

Quelle:

fcbayern.de