Es war Mitte der 90-er Jahre. Damals investierte Opel pro Jahr 32 Millionen Deutsche Mark in den Spitzensport. Die Partner der Rüsselsheimer Autobauer waren damals die Europäischen Spitzenteams des Bayern München und AC Mailand. Einige Jahre später stellte Opel sein Engagement im Profifußball ein.

Adam Opel AG neuer Partner der Proficlubs von Freiburg, Düsseldorf, Mainz und Leverkusen

Nun kehrt die Adam Opel AG auf die Bühne "Fußball-Bundesliga" zurück. Der Automobilhersteller wird Premium Partner des Sport-Club Freiburg. Auch Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, der FSV Mainz 05 und Bayer 04 Leverkusen profitieren vom neuen Engagement des Rüsselsheimer Unternehmens. Beim SC Freiburg wird Opel auf der zweithöchsten Sponsorenebene im Mage Solar Stadion Werbepräsenz zeigen und als offizieller Automobilpartner der Verwaltung und der Freiburger Fußballschule Fahrzeuge zur Verfügung stellen.

Opel will im Volkssport Fußball neue Kunden gewinnen

Zum Comeback in der Bundesliga sagt Opel-Chef Karl-Friedrich Stra. Neben dem langfristigen Engagement beim Sportclub Freiburg und den drei anderen Erstligisten plant Opel ein umfassendes sportliches Engagement. Dazu gehört mittelfristig auch die Breitensportförderung im Jugend- und Amateurbereich in Kooperation mit regionalen Opel-Händlern in ganz Deutschland.

Fritz Keller freut sich über Engagement von Opel als neuem Premium-Partner des SC Freiburg

"Wir freuen uns mit dem gesamten deutschen Fußball, dass Opel wieder zurück in der Bundesliga ist. Und dass wir, der SC Freiburg, mit dabei sind und uns für die große Marke Opel einsetzen können. Bodenständigkeit, Leidenschaft und Authentizität gehören zum Sport-Club Freiburg. Für Opel ein ideales, emotionales Umfeld um seine Zielgruppen passend anzusprechen", so Fritz Keller. Mit dem Einsatz des Unternehmens für Innovation und Nachhaltigkeit ist Opel der ideale Automobilpartner für den SC Freiburg, der für hohe ökologische Maßstäbe bekannt ist. "Ganz im Sinne von Nachhaltigkeit und der Orientierung in die Zukunft kommt das Engagement nicht nur dem Profibetrieb, sondern auch unseren Teams in der Freiburger Fußballschule zugute", ergänzte der SC-Vorsitzende.

Infront bringt die Adam Opel AG beim Fußball-Bundesligisten SC Freiburg in Spiel

SC-Vermarktungspartner Infront Sports & Media konnte Opel als Offiziellen Partner gewinnen. Ralf Koslowski, Geschäftsführer von Infront Germany, sagte: "Mit Opel erhält der SC Freiburg einen starken Partner, der auf eine überaus erfolgreiche Vergangenheit im Sport-Sponsoring zurückblickt. Für seine Rückkehr zum Fußball hat sich das Unternehmen Bundesligisten ausgesucht, die deutschlandweit hohe Beliebtheitswerte verzeichnen und eine große Fangemeinschaft hinter sich vereinen. Dank professioneller Strukturen, erstklassigen Hospitality-Angeboten und modernsten Werbelösungen findet Opel bei den Vereinen das optimale Umfeld, um wieder ein fester Bestandteil des deutschen Fußballs zu werden“.

Quelle: SC Freiburg, eigene Recherche