Vor kurzem wurde die 29-jährige Herzogin Kate vom US-Magazin "Vanity Fair" zu einer der bestangezogenen Frauen der Welt gewählt. Eine große Ehre, schließlich hat es noch nie ein Mitglied der britischen Royals auf die begehrte Liste geschafft. Die Ehefrau von Prinz William gilt seit langem als Stilikone mit ausgezeichnetem Modegespür. Doch dieser Meinung sind anscheinend nicht alle. Die als exzentrisch bekannte Designerin Vivienne Westwood findet Kate schlicht zu "gewöhnlich" und rät ihr zu mehr modischer Extravaganz - wie immer diese aussehen soll. Warum sich die Lady mit den orangeroten Haaren so gar nicht für den Stil der Herzogin begeistern kann und was sie alles zu kritisieren hat, lesen Sie in diesem Artikel.

Modedesignerin Vivienne Westwood mag Kates Stil nicht

Es ist nicht das erste Mal, dass die britische Designerin Vivienne Westwood gegen Kate stänkert. Bereits kurz nach der Verlobung der bürgerlichen Kate Middleton mit Prinz William attestierte die Siebzigjährige der jetzigen Herzogin von Cambridge einen schlechten Modestil. Erstaunlich, galt Kate doch schon damals als Stilikone, die ihre Kleider und modischen Accessoires wie Schuhe, Hüte und Taschen mit sicherem Gespür auswählt und dafür meist viel Lob von Seiten der Öffentlichkeit erhält. Vivienne Westwood ist da ganz anderer Ansicht. Gegenüber dem "Sunday Times Magazine" erklärte sie, dass Kate ihrer Meinung nach zu sehr eine "gewöhnliche Frau" sei. Sie rät ihr zu mehr Extravaganz und einem mutigeren Modestil. Heißt im Klartext: Kate sollte auf ihre klassischen und femininen Outfits verzichten und sich stattdessen lieber wie die exzentrische Westwood kleiden, die mit ihren orangefarbenen Haaren, dem weiß geschminkten Gesicht und den blutroten Lippen als auffallende Erscheinung zu bezeichnen ist.

Dass die Designerin oft mit schrillen Outfits auffällt, ist in diesem Beruf nicht unüblich. Aber deshalb gleich der vernichtende modische Rundumschlag gegen Kate? Nicht einmal mit ihrem dezenten Make-up kann die Herzogin punkten. Nach Meinung von Westwood lässt sie der schwarze Kajalstrich am unteren Augenlid hart wirken. Ihrer Ansicht nach wäre es besser, den Strich zu verwischen oder ganz auf Make-up zu verzichten. Immerhin hat sie ihr nicht zu einem kalkweiß geschminkten Gesicht geraten, mit dem die Designerin gern öffentlich auftritt.

Kate hat eine Vorliebe für Mode aus Großbritannien

Die Gründe, warum Vivienne Westwood bereits zum wiederholten Male gegen Herzogin Kate lästert, sind nicht bekannt. Sollte es wirklich nur um einen unterschiedlichen Modegeschmack gehen, über den sich bekanntlich nicht streiten lässt? Oder ist Westwood enttäuscht, weil Kate eine Vorliebe für andere britische Designer hat? Sie trägt sehr gern klassische Kleider des Modelabels Reiss, Abendroben von Jenny Peckham und mag auch den minimalistischen Modestil von Victoria Beckham. Die oft mehr als eigenwilligen Kreationen von Vivienne Westwood passen definitiv nicht zu ihrem klassischen Typus. Außerdem ist Kate, was die Designerin bei ihren Lästerattacken zu vergessen scheint, seit der Hochzeit am 29. April 2011 Mitglied der britischen Königsfamilie und hat sich als solches angemessen zu kleiden. Für modische Extravaganzen im (Punk-)Stil von Vivienne Westwood dürfte man am britischen Königshof wenig übrig haben, da mag diese stänkern wie sie will.

Quelle: bunte.de