"Im Gegensatz zum klassischen digitalen Spiel funktionieren MMOGs nur dann, wenn Menschen miteinander kommunizieren und interagieren", heißt es in einem Working Paper des AK "Digital-Game & Gaming-Forschung": Zu den Massively Multi User Online Games oder MMOGs gehört World of Warcraft (WoW), hier spielen und kommunizieren WoW-Spieler zusammen online auf Servern, hier benötigen Notebooks eine sehr gute Rechenleistung: Stiftung Warentest prüfte in der Dezember-Ausgabe von "test" im Vergleichstest die Rechenleistung von einem MacBook, 10 Notebooks und 6 All-in-one-PCs; Gesamt-Testsieger und Top-Laptop wurde das Apple MacBook Pro 2,4 GHz, bestes Windows-Notebook wurde Medion Akoya P6625 – mit Test-Qualitätsurteil gut ("2,3") lieferte HP Pavilion dv6-3011sg die beste Rechenleistung im Testfeld.

HP Pavilion dv6-3011sg bietet eine sehr gute Rechenleistung

Die Rechenleistung der Computer ermittelten die Warentester mit so genannten Benchmark-Tests, mit Analyseprogrammen wie SiSoft Sandra werden hier zum Beispiel große Datenblöcke auf der Festplatte hin und her kopiert, die beste Rechenleistung im Testfeld wurde so beim HP Pavilion dv6-3011sg von Hewlett-Packard analysiert. Auch Notebooks wie das Pavilion dv6-2120eg wiesen im August-Test schon durchweg sehr gute Rechenleistungen auf, damit sind fast alle geprüften Notebooks des Jahres 2010 sehr gut für normale Büroarbeiten geeignet: Leicht geht die Textverarbeitung von Droh- oder Bettelbriefen von der Hand, hurtig ermittelt die Tabellenkalkulation die Prognose für Dollar und Krügerrand. Sehr gut prozessiert das 2,5 Kilogramm schwere Notebook aber auch prozessorlastige Software wie Multimedia-Bildbearbeitung und WoW-Online-Rollenspiele, so garantiert Windows 7 Home Premium mit 64 Bit das wilde virtuelle Avatar-Leben als Untoter oder Zwerg.

Intel Core i5-Prozessor mit 2,4 GHz Taktfrequenz und 4 GB RAM

Ein Intel Core i5 450M-CPU bereitet auf der Hauptplatine des Pavilion dv6-2120eg den riesigen Datenstrom virtueller Zwerge auf, mit einer Taktfrequenz von 2,4 Giga-Hertz (GHz; CPU: Central Processing Unit). Dabei unterstützt der 4 Giga-Byte (GB) große DDR3 SD-RAM den i5-Prozessor bei großen virtuellen Zwergenaufständen, für riesige Datenzwergenaufstände kann der Arbeitsspeicher auf bis zu 8 GB erweitert werden (DDR: Double Data Rate; GB: 1024 Mega-Byte; RAM: Random Access Memory, Arbeitsspeicher). Für die ganze WoW-Scherbenwelt bietet das Hewlett-Packard-Notebook eine SATA-Festplatte mit 500 GB Kapazität, für kombinierte Zwergenaufstände und Untotenauferstehungen kann sie auf 1 TB erweitert werden – für untote Windows-Betriebssysteme steht eine Wiederherstellungspartition von 12 GB zur Verfügung.

BrightView LED-Monitor und ATI-Grafikkarte

Das befriedigend Display hat eine glänzende Bildschirmdiagonale von 39,6 Zentimetern (15,6 Zoll) mit einer WXGA-Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln (WXGA: Wide Extended Graphics Array). Mit den Multi-Touch-Funktionen des ClickPad steuert man den Bildlauf der Computerdinge, wobei die Tastatur allerdings keinen Ziffernblock aufweist. Ist das TouchPad-Feld eingeschaltet blättert man zeigefingerleicht durch Dokumente, zoomt man mit zwei Fingern kleine Datenzwerge groß heraus. Zur obligaten Grafikbeschleunigung virtueller Untoter sorgt eine ATI Mobility Radeon HD 5650 Grafikkarte mit 1 GB VRAM-Grafikspeicher.

Schnittstellen für Netzwerk und Multimedia

Das Pavilion dv6-2120eg verfügt über vier USB 2.0-Anschlüsse für externe USB-Festplatten oder Multifunktionsdrucker, zusätzlich bietet das Notebook zur Datensicherung mit 3,5 Zoll-Festplatten eine kombinierte USB-eSATA-Schnittstelle (eSATA: External Serial ATA). Als Videoausgang bietet Hewlett-Packards Pavilion-Modell die analoge HD-fähige VGA-Videoschnittstelle, sowie einen HDMI-Anschluss für LCD-Fernseher. Für drahtlosen Funknetzwerkverkehr wartet das dv6-2120eg mit den WLAN-Protokollen IEEE 802.11 b-g und n auf (WLAN: Wireless Local Area Network). Mit der eingebauten TrueVision Webcam und dem integrierten Mikrofon können via TeamSpeak oder Skype virtuelle Nachtelfen gemeinsan nach Herzenslust über größenwahnsinnige Zwerge und Gnome herziehen. Hewlett-Packards Pavilion ist weiterhin mit einem CD- und DVD-LightScribe-Brenner ausgestattet, sowie mit einem 5-in-1-Lesegerät für Memory Sticks, SDHC- und xD-Speicherkarten.

HP Pavilion dv6-3011sg – Preis und Zubehör

Die unverbindliche Preisempfehlung des Laptops von Hewlett-Packard liegt bei 799 Euro, im Online-Handel kostet es am 6. Dezember 2010 zwischen 760 und 800 Euro. Im HP-Store gibt es reichhaltiges Zubehör für das Pavilion wie Dockingstationen oder Port-Replikatoren.

Weitere Informationen

Den Vergleichstest "Ein Fingerspiel" mit den Testnoten aller MacBooks, Notebooks und All-in-one-PCs finden Sie auf Seite 38 in der Dezember-Ausgabe 2010 der Verbraucher-Zeitschrift "test". Im Internetangebot der Stiftung Warentest können Sie einzelne Testberichte oder die gesamte Verbraucherzeitschrift gegen eine Gebühr als pdf-Dokument herunterladen. Auf der Homepage des Arbeitskreises (AK) "Digital-Game & Gaming-Forschung" finden sie spielend "Soziologische Perspektiven auf Digital-Game und -Gaming" – aus der Reihe "Working Papers kultur- und techniksoziologische Studien" (WPktS).