Im Jahr 2002 wurde "Ice Age" zu einem weltweiten Super-Hit. Klar, dass es eine Fortsetzung geben würde. Doch bei einer blieb es nicht: Nach "Ice Age 2 - Jetzt taut´s" (2006) und "Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los" (2009) kommt nun schon der viertel Teil mit den Animations-Helden ins Kino. Seit dem 2. Juli 2012 darf sich wieder Groß und Klein über die Verrücktheiten erfreuen.

"Ice Age 4 - Voll verschoben" - Die Handlung der Fortsetzung

Scrat ist an allem schuld! Dem Säbelzahn-Eichhörnchen ging es eigentlich mal wieder nur um eine leckere Nuss, doch Sekunden später bewirkt er globale Kontinentalverschiebungen. Diese Verschiebungen betreffen auch unsere Freunde Sid, Manny und Diego. Getrennt von allen anderen Freunden und besonders von Mannys Frau und Tochter, landen die drei Kumpels auf einer einsamen Eisscholle und treiben aufs offene Meer hinaus. Mit dabei: Sids Oma, die schon längst nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Als ein Schiff naht, glaubt man an die Rettung, doch stattdessen werden sie von fiesen Piraten aufgegriffen. Sid, Manny und Diego müssen irgendwie versuchen, mit der Situation klar zu kommen und zurück zu ihren Leuten zu finden.

Steve Martino und Mike Thurmeier - Regisseure von "Ice Age 4"

"Ice Age"-erfahrene Männer saßen auf dem doppelten Regiestuhl von "Ice Age 4 - Voll verschoben": Steve Martino inszenierte mit dem Animationsfilm erst seinen zweiten Langfilm nach "Horton hört ein Hu" (2008), schuf zwischendurch aber die "Ice Age"-Kurzfilme "Crack-Up" (2010) und "Crack-Up: Part 2" (2011). Außerdem arbeitete Martino mit an "Robots" (2005), dem Scrat-Kurzfilm "Gone Nutty" (2002) sowie einigen Monty-Python-Videospielen. Co-Regisseur Mike Thurmeier hatte auch schon die Co-Regie bei "Ice Age 3" (2009) inne, arbeitete auch schon an "Ice Age 1+2" (2002, 2006), "Crack-Up 1+2", "No Time For Nuts" (2006), "Gone Nutty" und "Horton hört ein Hu".

Die U.S.-Synchronsprecher von "Ice Age 4 - Voll verschoben"

Bezüglich der Besetzung hat sich hinsichtlich der U.S.-Synchronisation nicht viel verändert, was dem Film nur zugute kommt. Als Manni ist erneut Ray Romano ("Alle lieben Raymond") zu hören, dazu Denis Leary ("Rescue Me", "The Amazing Spider-Man") als Diego, John Leguizamo ("Einmal ist keinmal", "Der Mandant") als Sid, Queen Latifah ("Hairspray", "Haus über Kopf") als Ellie sowie Seann William Scott ("American Pie 1-4"), Simon Pegg ("Shaun of the Dead", "Hot Fuzz", "Paul"), Patrick Stewart ("X-Men", "Star Trek"), Peter Dinklage ("Game of Thrones", "Sterben für Anfänger"), Jennifer Lopez ("Plan B für die Liebe", "The Cell"), Nick Frost ("Shaun of the Dead", "Snow White & the Huntsman") und Alan Tudyk ("Sterben für Anfänger", "Suburgatory", "Tucker & Dale vs. Evil").

Die deutschen Synchronsprecher von "Ice Age 4 - Voll verschoben"

Genau wie bei den U.S.-Sprechern sind auch für die deutsche Sprachfassung alle Bekannten wieder vertreten, die sich im Laufe der bisherigen drei Teile in die Herzen der Fans gesprochen haben. Allen voran geht natürlich einmal mehr Kult-Komiker Otto Waalkes ("Otto - Der Film"), der als Sid wieder das sprachliche Highlight ist. Ebenso verzücken wieder Arne Elsholz (Synchronsprecher von Tom Hanks, Bill Murray, Kevin Kline, Jeff Goldblum) und Thomas Fritsch (Sprecher von William Hurt, Jeremy Irons, Tim Curry, Russell Crowe). Auch Moderator Wolfram Kons hat eine Sprechrolle abbekommen, sowie als besonderen Clou Johannes Raspe, Max Felder und Annina Braunmiller. Die drei waren in den "Twilight"-Filmen die Synchronsprecher von Robert Pattinson, Taylor Lautner und Kristen Stewart, also Edward, Jacob und Bella.

Film-Kritik - "Ice Age 4 - Voll verschoben"

Putzig und bekloppt zugleich - so hat man Scrat, Sid und Co. kennen und lieben gelernt. Und genau so machen sie auch weiter. Sehr klamaukig geht es mitunter zu, was nicht nur den Kleinen, sondern auch den Großen gefallen dürfte. Zwar ist die Geschichte selbst keine große Meisterleistung, aber einmal mehr überzeugt ein "Ice Age"-Film die ganze Familie mit einer riesigen Portion Quatsch. Der Weg ist hier das Ziel - und der ist gepflastert mit besonders verrückten Sprüchen und Aktionen von Sid, Scrat und erstmals auch Sids Oma, die sich zum heimlichen Highlight entwickelt. Wer ab dem zweiten Teil nichts mehr mit der Reihe anfangen konnte, darf auch diesen gerne auslassen. Wer alle drei Filme jedoch lustig fand, wird sich auch beim vierten Streich ausschütten vor Lachen. Gute 3D-Effekte und ein voran gespielter "Die Simpsons"-3D-Kurzfilm mit dem Titel "Maggie´s erster Kita-Tag" runden den knuffigen und harmlosen Spaß ab.

Filmangaben

Titel: Ice Age 4 - Voll verschoben

Originaltitel: Ice Age: Continental Drift

Genre: Animationsfilm / Komödie

Land, Jahr: USA, 2012

Verleih: 20th Century Fox

Regie: Steve Martino, Mike Thurmeier

Drehbuch: Michael Berg, Jason Fuchs

US-Sprecher: Ray Romano, Denis Leary, John Leguizamo, Seann William Scott, Josh Peck, Peter Dinklage, Wanda Sykes, Jennifer Lopez, Queen Latifah

Deutsche Sprecher: Otto Waalkes, Arne Elsholz, Thomas Fritsch, Johannes Raspe, Max Felder, Annina Braunmiller, Wolfram Kons

FSK-Freigabe: ohne Altersbeschränkung

Laufzeit: 88 Minuten

Kinostart: 2. Juli 2012

Quellen

Internet Movie Database

Kino.de

20th Century Fox