Über die dritte Auflage des iPad wird schon seit längerer Zeit spekuliert. Die Gerüchteküche verdichtet sich darauf, dass das Gerät am 07. März 2012 auf einer Keynote vorgestellt werden könnte. Auch technische Details zum iPad 3 werden immer mehr bekannt. Suite101 hat für Sie die wichtigsten Gerüchte und Spekulationen zusammengestellt.

A6 Prozessor mit vier Kernen

Die Spekulationen um das Gerät drehen sich derzeit vor allem um das Display. Das iPad 3 soll mit einem Retina Display mit einer Auflösung von 2048x1536 ausgestattet sein. Weiterhin soll ein A6 Prozessor mit vier Prozessorkernen in dem iPad 3 verbaut sein. Welche Taktfrequenz das Herz des Gerätes hat ist noch nicht bekannt. Auch über eine Integration des neuen Mobilfunkstandard LTE wird heftig im Netz spekuliert. Eine Bestätigung für dieses Gerücht kommt unter Anderem von den Mobilfunkanbietern AT&T und Verizon, die Geräte mit dem LTE Feature verkaufen wollen.

ITunes Multimediastore mit Filmen in Full HD

Weitere Hinweise im Bezug auf das iPad 3 zeigen sich durch diverse Umstellungen die im iTunes Store vorgenommen werden sollen. So soll Apple mit verschiedenen Inhaltelieferanten bereits über Inhalte in der Full HD Auflösung 1080p verhandelt haben. Weiterhin sollen Appentwickler neue Vorschaubilder für ihre Programme hochladen. Die hochauflösenden Vorschaubilder könnten ein Hinweis auf eine Umgestaltung des Startbildschirms von iOs auf dem iPad 3 sein. Dafür hatte Apple bereits ein Patent angemeldet.

Siri für's iPad 3 soll kommen

Ebenfalls integriert werden soll die Sprachsteuerung Siri. Apple hatte in einer Mitteilung verschiedene Nutzungsszenarien für die Steuerung vorgestellt. Darunter war auch eine mögliche Integration auf den Appleprodukten Apple TV, iPad und Macbook. Wann die Integration konkret erfolgen soll ist allerdings noch nicht bekannte. Eine Integration auf dem iPad 3 wäre aber durchaus eine denkbare Option für den Technologiekonzern, da die Sprachsteuerung bereits den Erfolg des iPhone 4s im Wesentlichen prägte und im Internet sehr populär ist.

iPad Mini im Gespräch

Auch über ein Mini iPad wird weiterhin im Internet diskutiert. Vor kurzem soll Apple verschiedene Hardwarelieferanten mit dem Bau von acht Zoll Bildschirmen beauftragt haben. Das könnte einen Rückschluss darauf liefern, dass Apple an einem kleinen iPad arbeitet. Allerdings muss das nicht zwangsweise bedeuten, dass der Prototyp auch auf den Markt kommt. Bereits in der Vergangenheit hatte Apple mit verschiedenen Displaygrößen experimentiert. Steve Jobs hatte die bisherigen Entwürfe abgelehnt, da die Bedienbarkeit nicht dem Maßstab von Appleprodukten genüge. Dass Apple mit anderen Größen experimentiert könnte mit den Erfolgen der anderen Tablethersteller zu tun haben.