Es ist interessant zu lesen, dass Dänemark glaubt, wir Deutschen packen unsere Narrenkappen am Aschermittwoch in die Schublade oder in den ohnehin schon verstaubten Koffer. Unser Nachbarland im Norden vergisst, dass wir zu Pfingsten den Karneval der Kulturen in Berlin besitzen, dass man in der Grenzregion zu den Niederlanden spontan zum Sommerkarneval nach Rotterdam fahren kann und Dänemark auf Liste der Lieblingsplätze ganz weit oben steht. Wer im Norden Deutschland lebt oder als Urlauber an der Ostsee sich ausreichend über grenzübergreifende Tagesausflüge informiert, könnte die Pfingsttage auch für den Karneval in Aalborg nutzen.

Dänemark beschreibt ihren Fast-Sommerkarneval als ausgelassen, fröhlich, närrisch, wagt einen Vergleich mit dem rheinischen Karneval und den Festumzügen in Rio de Janeiro und verwendet den Superlativ „größter Karneval in Nordeuropa“. Fest steht: Die Stadt Aalborg feiert ihren Karneval parallel zum Karneval der Kulturen in Berlin zu Pfingsten. Mehrere Tausend Jecken werden am 25. und 26. Mai in dieser Hauptstadt von Nordjütland erwartet.

Die Welt steht auf dem Kopf - „Verden på hovedet“

Auch der 30. Karneval in Aalborg wird zu einem Spiel aus Tausenden von Farben und reichlich Fantasie. Eine Ordnung scheint es auf dem ersten Blick nicht zu geben. Allein der Umzug am Samstag besteht aus vermutlich 25.000 Teilnehmern aus aller Welt. Am Wegesrand tummeln sich Kinder, begleitet von Erwachsenen. Manchmal ist es anders herum. Wie viel Narr steckt in einem Menschen und was ist ein Narr, ein Jeck, eine Illusion? Wie ein Funken Magie, gebündelt in kleinen Energiekörben schieben sich Massen durch die historischen Gassen und die Stimmung kann besser nicht sein. Jeder kann mitmachen, jeder kann zuschauen. Nicht ganz und das erklärt, dass auch ein Spiel aus Farben und Fantasie irgendwie doch einer gewissen Ordnung folgt. Um am Festumzug in Aalborg teilnehmen zu können, sollte man eine Regel beachten. Der Umzug startet an drei verschiedenen Punkten. Zu diesen Punkten müssen Sie erscheinen, ansonsten gehören Sie freiwillig zu den vielen Schaulustigen und Narren am Wegesrand.

Die Karnevalsgruppen in Aalborg

Was wäre ein Karneval ohne die Shows der Karnevalgruppen? Die Tradition verpflichtet zu einem kleinen Wettkampf. Die prachtvollsten Kostüme, Auftritte, Gestaltungen und illusionierten Welten werden von einer unabhängigen Jury begutachtet und bewertet. Aalborg ruft die Karnevalsgruppen dieser Welt auf, am 25. Mai 2012 beim Battle of Carnival Bands dabei zu sein. An diesem Tag wird die beste Karnevalsgruppe des Jahres gekürt. Das Battle findet in der Innenstadt sowie im Stadtpark statt. Jede Gruppe darf auf ihre Show auf den Bühnen vorführen.

Aalborg Karnevalsumzug

Die internationalen Karnevalsgruppen führen den Umzug an. Am 26. Mai 2012 steht in der Innenstadt von Aalborg getreu dem Motto des 30. Karnevals in Aalborg „die Welt auf dem Kopf“. Tausende Narren und Jecken begleiten die Gruppen und gestalten den Karnevalsumzug auf ihre ganz eigene Weise.

Höhepunkt auf dem Aalborger Karneval

Gewöhnlicherweise bildet der Karnevalsumzug den Höhepunkt der sogenannten fünften Jahreszeit. Hier in Aalborg beginnt mit diesem Umzug scheinbar die Party des Jahres. Der Umzug führt in den Stadtpark „Kildeparken“ und der Karneval gilt erst mit den Feuerwerken eine halbe Stunde vor Mitternacht als beendet.

Das Verstauen der Masken und Kostüme

In der Pressemitteilung heißt es wortwörtlich: „So werden auch in den nördlichen Gefilden in der Nacht zum 27. Mai die Masken verstaut, und das bunte Treiben am Limfjord gehört ebenfalls der Geschichte an – bis der Karnevalskönig im Mai 2013 wieder das Regiment übernimmt und eine ausgelassene, verrückte Zeit im Mai ausruft. Helau!“

Nun, wie oben beschrieben, führt die nächste Reise der Jecken und Narren aus Deutschland gewiss nach Rotterdam. Dort wird man bereits zum Sommerkarneval in Rotterdam im August sehnsüchtig erwartet.

Quelle: PR visitdenmark.de März 2012, www.karnevaliaalborg.dk/english