Das Jahr beginnt mit der traditionellen Neujahrsparade. Um 12 Uhr mittags starten über 10.000 Künstler aus aller Welt vor dem Ritz Hotel Piccadilly zum großen Umzug Richtung Houses of Parliament, wo die Parade gegen 3 Uhr endet. Die Route führt über Piccadilly Circus, Lower Regent Street, Waterloo Place, Trafalger Square und Whitehall. Die Neujahrsfestlichkeiten finden ihren Abschluss an den beiden folgenden Tagen mit klassischen Konzerten, dem London International Choral Festival Gala Finale in der Cadogan Hall am 2. Januar und dem “Music for London” Gala Concert in der St. Augustine’s Church.

Chinesisches Neujahrsfest leitet den Frühling ein

Die Chinesen begrüßen das Jahr des Hasen am 3. Februar 2011. Die Feierlichkeiten zum Chinesischen Neujahr in London finden am folgenden Sonntag, den 6. Februar statt. Das Fest ist nicht nur auf Chinatown begrenzt, sondern erstreckt sich bis Trafalger Square, wo auf einer großen Bühne Chinesische Tänze dargeboten werden, und Leicester Square, wo das große Feuerwerk stattfindet.

Fitness testen beim London Marathon

Der London Marathon am 17. April gehört zu den prestigeträchtigsten internationalen Läufen. Der Lauf startet in Greenwich und führt über die Tower Bridge, Canary Wharf, City of London, Westminster, Trafalger Square und endet kurz hinter dem Buckingham Palast im St. James Park. Die Startplätze sind für gewöhnlich schnell vergeben. Wer noch mitlaufen möchte, kann versuchen, über einen Wohlfahrtsverband einen Startplatz zu bekommen, wenn man sich verpflichtet, Spenden für den Verein zu sammeln.

Flower Shows, die das Gärtnerherz höher schlagen lassen

Vom 24. bis 28. Mai findet die Chelsea Flower Show im Royal Hospital Chelsea statt. Die Engländer sind nicht nur bekannt für ihre schönen Gärten, sondern auch für ihre Gartenschauen. Und die Chelsea Flower Show ist das Hauptereignis in London. Jedes Jahr werden die besten Gärten, Pflanzen und Floristen prämiert. Ein weiterer wichtiger Termin ist die Hampton Court Flower Show, eine halbe Zugstunde vom Bahnhof Waterloo entfernt. Der Hampton Court Palast und Garten bieten einen malerischen Hintergrund für die Gartenschau. Tickets für beide Veranstaltungen können online gebucht werden und kosten jeweils zwischen 18,50 Pfund und 47 Pfund.

Royal Ascott und Wimbledon– der Sommer in London

Vom 14. bis 18. Juni holen die Engländerinnen wieder ihre Hüte raus, um zum königlichen Pferderennen nach Ascott zu fahren. Die Tickets kosten zwischen 16 und 69 Pfund. Royal Ascott ist die beste Gelegenheit, einen Blick auf das traditionelle, aristokratische England zu werfen. Royal Ascott wird direkt gefolgt von den Tennismeisterschaften in Wimbledon, die vom 20. Juni bis zum 3. Juli stattfinden. Der Ticketvorverkauf wird als Auslosung organisiert. Man kann sich noch bis zum 15. Dezember 2010 für die nächste Meisterschaft online registrieren. Aber auch während der Meisterschaften werden täglich 500 Tickets für Centre Court und No. 2 Court sowie mehrere tausend Tickets für das Gelände direkt am Eingang verkauft. Die Spiele im Centre Court und No. 2 Court werden auf großen Leinwänden draußen übertragen. Man kann sich also auch eine Schale Erdbeeren mit Sahne holen, und sich in die Sonne vor den Tennisarenen setzen.

Musikfestivals und Straßenfeste

Musikfestivals und Straßenfeste finden das ganze Jahr über statt, so dass nur auf eine kleine Auswahl hingewiesen werden kann. Vom 30. April bis 1. Mai treffen sich in Camden neue und etablierte Bands zum Indie Festival Camden Crawl. Im Juli wird der Victoria Park zu einer Open Air Festival Wiese, und im November findet das London Jazz Festival statt. Das wichtigste traditionelle Musikfestival sind die Proms, die vom 15. Juli bis zum 10. September laufen. Die meisten Konzerte finden in der Royal Albert Hall statt. Diese klassische Konzertreihe gibt es seit 1895. Von Juli bis September gibt es mehrere große Straßenfeste. Vom 20 Juni bis 8. Juli wird die City of London, das traditionelle Geschäftszentrum der Stadt, zur Bühne für Life Musik, Straßentheater und Ausstellungen. Karibisches Gefühl kommt am 28. und 29. August beim Notting Hill Carnival auf, dem größten Straßenfest Europas. Und vom 10. bis 11. September sind die Themse und die Straßen am und um den Fluss Veranstaltungsort für The Mayor’s Thames Festival.

Filmfestivals

Auch Filmfestivals gibt es praktisch das ganze Jahr über, mit speziellen Ereignissen wie zum Beispiel das Schwulen- und Lesben-Festival im März, das Science Fiction Festival im April und das Deutsche Film Festival im November. Hauptereignis ist aber das internationale The Times BFI London Film Festival im Oktober. Die genauen Termine stehen noch nicht fest.