Nu Shooz hatten 1986 mit „I can't wait“ einen der größten Hits des Jahres, der bis dato alle elf Minuten in Radios gespielt wird und dessen Samples oft für Remakes verwendet werden. Nu Shooz' Disco-Sound wurde als perfekt betitelt (John Leland, Spin-Magazin). Am 15. Mai 2012 veröffentlichte das Ehepaar Valerie Day und John Smith ihr Album „Kung Pao Kitchen“, das ein erstklassiger Soundtrack für einen entspannten und romantischen Cocktail-Abend („How did we fall in love?“, „Different kind of love“, „When I think of you“) ist und im Funk-Pop-Sound der späten (US)-Achtziger (Paula Abdul, Jody Watley) erklingt. Das Appetit anregende Album-Cover wurde von Jeanna Edelman fotografiert und von Ginnie MacPherson und Matt Smith designt.

Martin Döringer interviewte die Band Nu Shooz zum Album "Kung Pao Kitchen":

Martin Döringer: Euer Nu-Sound klingt wie original Ende-80er-Jahre-Musik, wie Pebbles' „Girlfriend“ und Janet-Jackson-Sound, die Balladen wie Gloria Estefan (Miami Sound Machine). Standen diese Künstler als Inspiration für euer neues Album „Kung Pao Kitchen“?

Nu Shooz: „Die Songs unseres neuen Albums wurden zwischen 1988 und 1992 aufgenommen. Sie sind sehr im Style dieser Zeit produziert, aber Nu Shooz hatten immer ihre eigene, Jazz-beeinflusste Version dieses Musikstils.“

Martin Döringer: Was ist "Kung Pao"?

Nu Shooz: „„Kung Pao“ ist eine Kochkunst der Süd-Chinesischen Provinz Sechuan, deren Betonung auf scharfen Paprikaschoten liegt.“

Martin Döringer: Ist Kochen eine Inspiration für euren Nu-Sound?

Nu Shooz: „Der Titel „Kung Pao Kitchen“ bezieht sich darauf, chinesisches Essen auf Bestellung zu kaufen. Kung Pao Hähnchen ist Johns Lieblingsessen. Wenn die Bestellung nicht gut läuft, essen wir im Restaurant.“

Martin Döringer: Einer eurer Titel heißt "I put a spell on you". Glaubt ihr an Magie?

Nu Shooz: „Jeder glaubt in irgendeiner Weise an Magie. Wir beten für ein gute Parklücke. Wir hoffen auf das Beste. Wir lesen die Astrologie-Kollumne in den Zeitungen. Schau die konservativen Politiker an: sie glauben an Voodoo!“

Martin Döringer: Ihr habt euer Album in der Woche des „Nationalen Doughnut Day“ veröffentlicht. Absichtlich?

Nu Shooz: „Purer magischer Zufall.“

Martin Döringer: Demnächst findet in Portland eure „Kung Pao Kitchen CD Release Party“ statt. Veranstaltet ihr dieses Event wie ein 80s-Revival oder wie eine Cocktail-Party?

Nu Shooz: „Das kommt darauf an, wer vorbeikommt.“

Nu Shooz „Kung Pao Kitchen“ Trackliste

  1. Anytime
  2. Would if I could
  3. Didn't wanna tell ya
  4. You put a spell on me
  5. How did we fall in love?
  6. I just wanna talk about you
  7. Different kind of love
  8. Stop pretending
  9. When I think of you
„Kung Pao Kitchen“ von Nu Shooz wurde am 15. Mai 2012 bei Nu Shooz veröffentlicht