Die Herkunft und Geschichte des beliebten Schichtauflaufs ist nicht vollständig zu klären. Bereits im 14. Jahrhundert begann die Küche am Hof von König Richard dem Zweiten von England eine ähnliche Speise zuzubereiten die ebenfalls mit Käse überbacken wurde und "lasan" hieß. Generell ist aber dennoch anzunehmen, dass die Lasagne in ihrer Form, so wie sie heute geliebt verzehrt wird, aus Italien stammt. Hier ein vollständiges Rezept für die Bolognese und die Bechamelsauce, sowie eine komplette Anleitung zur Zubereitung einer traditionellen Lasagne.

Lasagne Bolognese - Rezept für die Hackfleisch-Sauce

Für das Rezept Bolognese braucht man

  • 2 Zwiebeln
  • 500 Gramm Rinderhackfleisch
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • einen halben Liter hellen Rinderfond
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • etwas Thymian, Salz, Pfeffer und gehackten Knoblauch
Zuerst werden die Zwiebeln geschält, in feine Würfel geschnitten und im heißen Öl in einer Pfanne angebraten. Jetzt ist das Hackfleisch hinzuzufügen und so lange anzubraten bis es durchgegart ist (leicht graue Farbe). Im Anschluss muss man das Tomatenmark einrühren und weiterhin rösten. Der Fond wird angegossen und kocht so lange ein bis eine dickflüssige Sauce entstanden ist. Zu guter Letzt schmeckt man die Hackfleischsauce für die Lasagne Bolognese mit den Kräutern, dem Salz, dem Pfeffer und gehacktem Knoblauch ab.

Eine Bechamelsauce selber machen - Rezept und Zutaten für eine Bechamelsauce

Das folgende Rezept für die Bechamelsauce ist für vier Personen angelegt. Dazu werden

  • 30 Gramm Mehl
  • 25 Gramm Butter
  • ein halber Liter Milch
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
benötigt. Zunächst die Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl hinzufügen. Die entstehende Masse verfolgt die Funktion der Bindung und ist nun mit der Milch aufzugießen. Nachdem die Bechamelsauce aufgekocht ist, schmeckt man die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.

Lasagne Rezept - einfach und schnell selber machen

Zur Fertigstellung werden neben der Bolognese und der Bechamelsauce noch

  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 10 Nudelplatten für Lasagne
  • und etwas geriebener Parmesan/Büffel-Mozzarella
verwendet. Zu Beginn wird der Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Danach muss eine flache Auflaufform eingefettet werden. Schichtweise ist jede Beilage zu stapeln. Auf den fettigen Boden werden zuerst zwei Nudelplatten eingelegt und dann mit gut einem Viertel der Bolognese-Sauce bestrichen. Diese Schichtung wird solange wiederholt bis die gesamte Bolognese aufgebraucht ist - abschließend liegen Nudelplatten auf der Lasagne. Die Lasagne muss nun nur noch mit der Bechamelsauce übergossen und mit Parmesan bestreut werden (alternativ auch hochwertiger Büffel-Mozzarella). Die fertige Lasagne Bolognese gart im Ofen zwischen 30 und 40 Minuten.

Ableitungen der traditionell gebackenen Lasagne sind zum Beispiel eine Spinat-Lasagne oder eine Gemüselasagne mit Zucchini, Karotten und wahlweise Auberginen.

Weitere Themen: