Stille, blauer Himmel, grüne Wiesen, Sonnenschein und viel frische Luft... das klare Wasser sauberer Seen und Bäche, sowie das eine oder andere kleine Abenteuer.Dazu traumhafte Aussichten und eine kleinere oder auch größere Prise Salzburger Wetter.

Sommerzeit ist für viele Reisezeit. Aber gleich, ob man mit Familie und Kindern UND Hund - oder alleine mit seinem Hund - verreisen möchte: gut geplant lassen sich böse Überraschungen vermeiden.

Wer gerne im Ausland Urlaub machen möchte, andererseits aber nicht allzu weit verreisen will, und vielleicht außerdem noch kleine Kinder oder auch neugierige Vierbeiner im Gepäck hat, tut gut daran, sich bei Deutschlands direkten Nachbarn umzusehen.

Ein Urlaub im Salzburger Land ist da meist eine tolle Idee, den Alltagsstress hinter sich zu lassen, tief durchzuatmen und Neues zu entdecken.

Vor Antritt der Reise sollte man sich mithilfe eines guten Reiseführers einen Überblick verschaffen, was man sich alles anschauen möchte. Salzburg ist zwar eine vergleichsweise kleine Stadt, die relativ überschaubar ist, ein Aufenthalt hier sollte aber schon geplant werden, damit man auch wirklich alles, das einen interessiert, gesehen hat.

Wolferls Geburtsstadt - und jede Menge Aussicht

Salzburg Stadt ist immer eine Reise wert, auch unabhängig von der Festspielzeit. Die Stadt punktet mit zahlreichen kulturellen Angeboten und überrascht mit kulinarischen Ideen.

Weltbekannt sind die Salzburger Nockerln - auf der regionalen Speisekarte finden sich aber noch viele andere Gerichte, die man im Urlaub probieren kann.

Auch Kindern wird in Salzburg Stadt nicht langweilig werden! Mittlerweile haben viele Museen ihre "Besucher von morgen" für sich als Zielgruppe entdeckt und laden sie zu spannenden Entdeckungsreisen im Kleinen ein: etwa das neu gestaltete Spielzeug Museum, aber auch das Museum der Moderne auf dem Mönchsberg. Ausgleich schafft da das Toben auf einem der Spielplätze (zum Beispiel im Mirabellgarten, bei einem Ausflug bietet sich aber auch einer der Spielplätze in der Hellbrunner Allee an) oder beim gemütlichen Radfahren an der Salzach entlang. Fahrräder können gegen geringe Beträge ausgeliehen werden.

Nicht zu vergessen der fast berühmteste Sohn Salzburgs: Wolfgang Amadeus Mozart. Wer mehr über sein Leben erfahren möchte, kann sich etwa Mozarts Geburtshaus ansehen.

Sehenswürdigkeiten gibt es ausreichend - etwa den wunderbaren Mirabellgarten, die Festung Hohensalzburg, das Schloß Hellbrunn... Nicht zu vergessen Schloß Leopoldskron am Leopoldskroner Weiher.

Raus aufs Land

Wer die freie Zeit lieber auf dem Land verbringen möchte - etwa im Stile von "Urlaub auf dem Bauernhof" - findet im Salzburger Land mittlerweile etliche Angebote. Vorab gilt es allerdings sorgfältig zu recherchieren. Für einen erholsamen Urlaub mit Hundekind(ern) bietet sich die grüne Umgegend der Stadt Salzburg optimal an. Viele Hotels und Pensionen haben sich auch bereits speziell auf Gäste mit Vierbeinern eingestellt, trotzdem sollte man im Zweifelsfall Details vor der Anreise abklären.

Die Österreicher sind generell sehr kinderlieb, auch gut erzogene Vierbeiner sind bei den meisten gern gesehen. So ist es auch kein Problem, mit Kind und Hund ins Restaurant oder ins Cafe zu gehen.

Für Hunde gilt für eine Einreise nach Österreich, dass Leine, Beißkorb und der EU-Heimtierpass mitgeführt werden. Impfungen müssen aktuell sein.

In Seen dürfen Hunde im allgemeinen nicht, wenige Ausnahmen finden sich aber doch, etwa im Nationalpark Hohe Tauern, beim Weissensee - hier sind auch große Hunde willkommen!