Mit dem Horror-Thriller "Inside" wurden die Regisseure Alexandre Bustillo und Julien Maury über Frankreich hinaus bekannt. mit "Livid - Das Blut der Ballerinas" legen sie nun ihren zweiten Film nach. Zu kaufen ist der auf DVD, Blu-ray und 3D-Blu-ray ab dem 10. Mai 2012

Die Handlung von "Livid - Das Blut der Ballerinas"

Lucie (Chloé Coulloud) beginnt gerade einen Job als Praktikantin einer Sozialhelferin. Diese besucht bettlegerige, alte Menschen zu Hause und kümmert sich ein wenig um sie. Besonders interessant findet Lucie das Anwesen einer sehr betagen Tanzlehrerin, die nicht mal mehr bei Bewusstsein ist, denn laut ihrer Chefin (Catherine Jacob) hütet die Alte einen richtigen Schatz in ihrem Anwesen. Von dieser Information angespornt, wird Lucie von ihrem Freund und dessen Kumpel dazu überredet, sich den Schatz heimlich anzueignen, um ein besseres Leben zu beginnen. Die drei jungen Menschen machen sich des Nachts auf, doch sie haben nicht mit merkwürdigen Vorgängen im Haus gerechnet, die sie nicht mehr gehen lassen.

Regisseure und Darsteller von "Livid - Das Blut der Ballerinas"

Mit "Livid - Das Blut der Ballerinas" legen die Regisseure Alexandre Bustillo und Julien Maury erst ihren zweiten Film nach dem Horror-Thriller "Inside" vor. Mit dem waren sie 2007 auch über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt geworden. Als Hauptdarstellerin für ihren neuen Film setzten sie Chloé Coulloud ("Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte") ein, die in ihrer zehnten Rolle seit 2006 zu sehen ist. Mit im Boot sind darüber hinaus Félix Moati ("LOL") und Jéremy Kapone ("LOL", "Komplizen") als ihr Freund und dessen Kumpel sowie Catherine Jacob ("Tante Daniele", "Mein Vater der Held"), die unbekannten Marie-Claude Pietragalla ("Le lac des cygnes"), Chloé Marcq ("Un baiser papillon"), Serge Cabon und Loïc Berthezene sowie die bekannte Béatrice Dalle ("Inside", "Clean", "Wolfzeit", "Night on Earth", "Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen").

Film-Kritik - "Livid - Das Blut der Ballerinas"

Die Erwartungen waren hoch beim Nachfolgewerk der "Inside"-Macher. Ein Aufsehen erregender Knaller folgte nun mit "Livid" nicht, aber ein ansehnliches Horror-Filmchen ist es dennoch geworden. Ordentlich zu Werke geht man zwischenzeitlich jedenfalls, es fließt einiges an Blut und keiner kann sich über mangelnde Gore-Szenen beschweren. Für Zartbesaitete ist der Film somit nicht gedacht, auch wenn er etwas langsam in Fahrt kommt und gelegentlich an "Ring" erinnern lässt. Insgesamt jedoch ein ganz nettes Filmchen für Genrefans und darüber hinaus garniert mit einer hübschen Hauptdarstellerin.

Filmangaben

Titel: Livid - Das Blut der Ballerinas

Originaltitel: Livide

Genre: Thriller / Horror

Land, Jahr: Frankreich, 2011

Verleih: Sunfilm Entertainment

Regie, Drehbuch: Alexandre Bustillo, Julien Maury

Darsteller: Chloé Coulloud, Félix Moati, Jérémy Kapone, Catherine Jacob, Marie-Claude Pietragalla, Chloé Marcq, Loïc Berthezene, Serge Cabon, Béatrice Dalle

FSK-Freigabe: ab 18 Jahre (keine Jugendfreigabe)

Laufzeit: 96 Minuten

Kaufstart: 10. Mai 2012

Quellen

Internet Movie Database

Video.de

Sunfilm Entertainment