„In der Eifel lässt es sich gut leben“, findet Sonja Hübner (35), die mit ihrem Mann Falko (37) und ihren beiden Söhnen Moritz (10) und Jonah (5) in Schleiden lebt. Die attraktive technische Zeichnerin hatte nur ein Problem: Sehr weit von Zuhause ist sie noch nicht weggekommen. Und wenn, dann nur mit dem Auto. „Ich litt unter einer massiven Flugangst. Wenn ich nur daran dachte, in ein Flugzeug zu steigen, fing ich schon an zu zittern!“ Die Enge im Flugzeug, die Höhe, die Geschwindigkeit und vor allem der Kontrollverlust ängstigten die junge Frau. „Wenn ich mir vorstellte, da sitze ich drin und komme nicht wieder raus – es war die Hölle!“

Flugangst - Aviophobie

Unter Flugangst (Aviophobie) versteht man die krankhafte Angst vor dem Fliegen. Die Symptome können mehrere Tage vor einer Flugreise auftreten, aber auch erst kurz vor dem Flug. Die Betroffenen bekommen schweißnasse Hände, Herzrasen, Magen- und Darmkrämpfe und leiden an Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit. So gerne Sonja auch mit ihrer Familie in Urlaub geflogen wäre, es war ihr einfach nicht möglich. „Über den Wolken - das kannte ich nur vom Fernsehen!“ Sonja wäre ihre Angst gerne losgeworden, aber wie? Als für die Fernsehsendung Stern TV Reportage bei VOX Protagonisten gesucht wurden, die sich ihren Ängsten stellen wollten, bewarb sie sich. „Ich habe mich riesig gefreut, als ich von der Redaktion ausgewählt wurde. Aber ehrlich gesagt dachte ich, ich sei ein hoffnungsloser Fall!“

Sonja sollte zum ersten Mal ein Flugzeug besteigen

Am 16. April 2009 war es soweit: Ein Kamerateam stand vor Sonjas Tür. Mit dabei der Diplom-Psychologe Rainer Franke (56). Er ist in den vergangenen Jahren durch die Meridian-Energie-Techniken bekannt geworden, ein energetisches Verfahren, das er in Deutschland eingeführt hat. Mit dieser einfach zu erlernenden „Klopftechnik“ ist es möglich, belastende Gefühlszustände wie Ängste, Zwänge oder Blockaden in kürzester Zeit zu beseitigen. „Werden bestimmte Meridian-Energiepunkte sanft beklopft, lösen sich emotionale Belastungen förmlich in Luft auf“, so Rainer Franke. Aber ob das auch bei Sonja helfen würde?

Noch bei sich Zuhause hatte Sonja Mühe, an den bevorstehenden Flug zu denken. Rainer Franke fragte, was sie denn so ängstigt und beklopfte dabei bestimmte Punkte in ihrem Gesicht und auf der Brust. Bereits nach zehn Minuten zeigte die Klopftherapie Wirkung. Sonja: „Plötzlich hatte ich richtig Lust, mit dem Team zum Flughafen zu fahren und in eine Maschine zu steigen!“ Doch so ganz traute sie dem Frieden noch nicht und bat ihre Freundin Hilde Möllering (42), sie zu begleiten.

Entspannung am Flughafen - Anspannung in der Luft

Am Köln Airport angekommen, war Sonja so entspannt, das Hilde meinte: „Ich habe das Gefühl, ich bin hier vollkommen überflüssig!“ Erst als Sonja mit dem Fernsehteam und dem Psychologen in ein Flugzeug nach Friedrichshafen einsteigen sollte, kamen ihre Ängste wieder hoch. Von Rainer Franke angeleitet, klopfte sie sich die Meridian-Punkte selbst, bis ihre Angstattacke nachließ und Sonja einsteigen konnte.

Auch im Flugzeug war Sonja noch nicht ganz angstfrei. Sie umklammerte die Hand ihrer Freundin Hilde, während der Psychologe behutsam ihre Ängste beklopfte. Mit Erfolg: War Sonja beim Start der Maschine noch ganz blass und elend, so hatte sie in der Luft plötzlich großen Spaß am Fliegen. „Das sind ja Wolken – von oben!“ stellte sie erstaunt fest und lachte. Den Rest des Fluges genoss sie sichtlich!

Über den Wolken fühlte sich Sonja plötzlich "super"

„Ich hätte nie gedacht, dass einfaches Klopfen so wirkungsvoll sein kann!“ sagte Sonja, als das Fernsehteam sie fragte, wie sie sich denn jetzt fühle. „Ich fliege! Und ich fühle mich super!“ Für Rainer Franke, der die Meridian-Energie-Techniken in Deutschland schon seit Jahren unterrichtet, war dieser Erfolg nichts Spektakuläres. Er hatte vor laufenden Kameras bereits Menschen mit massiven Ängsten wie vor Spinnen oder dem Zahnarzt erfolgreich beklopft. Selbst die Moderatorin und Sängerin Kim Fischer konnte er auf einem Flug von Berlin nach Cottbus von ihrer Flugangst befreien.

Als Sonja jetzt ihre Flugangst überwunden hatte, war sie so glücklich, dass sie den Psychologen nach ihrer Landung spontan umarmte. „Danke, danke!“ sagte sie immer wieder und schüttelte auch dem Kamerateam von VOX mit freudestrahlend die Hände. Mit ihrer Freundin Hilde übernachtete Sonja in Friedrichshafen und flog am nächsten Morgen wieder zurück – ohne psychologische Hilfe. „Es war ganz einfach!“ bestätigt Sonja mit leuchtenden Augen. „Ich wusste ja jetzt, dass ich nur ganz einfach klopfen muss, wenn wieder eine Angst hochkommt!“ In Köln angekommen, wartete schon ihre Familie auf Sonja. Vor allem die Söhne Moritz und Jonah waren von ihrer „coolen“ Mutter begeistert. „Jetzt können wir endlich zusammen in Urlaub fliegen!“ freuten sie sich.