Wer unter der noblen Geschäftsadresse Fifth Avenue in New York zu erreichen ist, bei dem sind Erfolg und Ansehen Voraussetzung. Alle 14 Tage erscheint unter dieser Adresse in einer Auflage von 900.000 Exemplaren das Forbes Magazin, das neben dem Fortune Magazin eines der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine der Welt ist. In Europa ist das Magazin besonders bekannt wegen seiner diversen Ranglisten wie „Die 2000 größten Unternehmen der Welt“, „Die meistverdienenden Toten“, „Die mächtigsten Frauen der Welt“, „Die reichsten Menschen der Welt“ und daraus abgeleitet „Die reichsten Deutschen“.

Die höchstbezahlten Schauspieler

Am 3. Juli brachte Forbes seinen ArtikelTom Cruise Tops Our List Highest-Paid Actorsmit der darin enthaltenen Auflistung der zehn höchstbezahlten Schauspieler heraus. Für die Auflistung legte das Forbes-Magazin den Zeitraum von Mai 2011 bis Mai 2012 fest. Erfolgreiche Filme lassen sich an den Einspielergebnissen messen. Dafür sind die agierenden Schauspieler ein wichtiger Faktor. Entsprechend hoch fällt die von ihnen ausgehandelte Gage aus.

Platz 10 bis 6

Platz 10 teilen sich mit je 26,5 Millionen Dollar Robert Pattinson und Taylor Lautner. Die beiden sind erst 26 und 20 Jahre alt. Beide verdienen sich ihr Geld als „Twilight-Stars“, der eine als Vampir, der andere als Werwolf.

Knapp vor den beiden liegt Mark Wahlberg mit Einkünften von 27 Millionen Dollar auf Platz 9. Der41-Jährige war früher Frontmann der Hip-Hop-Formation „Marky Mark and the Funky Bunch“ und als Unterwäsche-Model für Calvin Klein. Er arbeitet als Produzent und Schauspieler. Sein bekanntester Film war „Unter Feinden“ zusammen mit Leonardo DiCaprio.

Den 6. Platz teilen sich mit je 30 Millionen Dollar Jahresverdienst Will Smith, Johnny Depp und Sacha Baron Cohen.

Will Smith, dem eine große Nähe zu den Scientologen nachgesagt wird, betätigt sich in seinem filmischen Leben vorrangig im Science-Fiction Bereich, so zuletzt als Alienjäger.

Johnny Depp steht wie auch Tom Cruise augenblicklich wegen seiner Scheidung tief im Medienrummel. Als „Captain Jack Sparrow“ spielte er in drei Filmen mit, die jeder mehr als 3 Millionen Dollar einspielten.

Der praktizierende Jude Sacha Baron Cohen ist medienscheu und tritt, wenn überhaupt, in den Kostümen seiner Rollen auf.

Platz 5 bis 1

Ben Stiller auf Platz 5 der Forbes-Liste ist mit 33 Millionen Dollar der bestbezahlte Komiker. Wenn er seine Stimme nicht der Synchronisation (Madagaskar) leiht, verdient er sein Geld mit„Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ oder „Nachts im Museum“.

Dwayne „The Rock“Johnson aus Samoa liegt mit 36 Millionen Dollar auf Platz 4. Der vorher sehr erfolgreiche Wrestler ist ein Actionheld, der keinen Stuntman benötigt, sondern in allen Stunts selber agiert.

Den zweiten Platz teilen sich Adam Sandler und Leonardo DiCaprio mit jeweils 37 Millionen Dollar. Sandlers Filme werden hoch gelobt oder verdammt. Aber die verdiente Summe gibt ihm Recht. Leonardo DiCaprio läuft als einer der erfolgreichsten Schauspieler in Filmen wie „Titanic“ oder „Catch me if you can" immer noch seinem ersten Oscar hinterher.

Einsam an der Spitze steht Tom Cruise mit 75 Millionen Dollar Jahresverdienst. Sehr erfolgreich sind seine „Mission Impossible“-Filme. Allein „Phantom Protokoll“ hatte ein Einspielergebnis von 700 Millionen Dollar. Sein Vermögen dürfte mit der bevorstehenden Scheidung kräftig reduziert werden, denn seine Frau Katie Holmes hat die Scheidung eingereicht, um die gemeinsame Tochter Suri dem Einflussbereich der Scientologen zu entziehen. Spannend wird die Frage des Sorgerechtes und die Höhe des fälligen Unterhaltes.

Quellen: Forbes, handelsblatt, Die Welt, Homepages der Schauspieler