Der Citroën C3 Red Block ist auf Sport getrimmt. Dazu wählte der französische Autobauer eine dynamischere Fahrwerkseinstellung und passte die Servolenkung den neuen Gegebenheiten an. Außerdem legte er den Wagen um 2,5 Zentimeter tiefer. Im Innenraum glänzt das Sondermodell C3 Red Block mit seinem schwarzen Dekor. Aluminium findet sich an den Pedalen und an der Fußstütze. Das Lenkrad ist ab Werk mit Leder bezogen. Darüber hinaus sind eine Klimaautomatik und hinten Einparksensoren montiert. Auch ein USB-Anschluss und eine Freisprecheinrichtung fürs Handy sind an Bord. Als Motorisierungen stehen der Benziner VTi 120 mit 88 kW (120 PS) Leistung und der e-HDi 110 mit 82 kW (112 PS) zur Wahl. Sowohl der Benziner als auch der Diesel ist mit einem manuellen Schaltgetriebe kombiniert. Den Benziner gibt es ab 17.990 Euro, den Diesel ab 19.790 Euro.

Facelift für den Citroën C5

Künftig sind Limousine und die Kombi-Version Tourer des Citroën C5 an einer neuen Frontgestaltung zu erkennen. Beide Karosserievarianten haben einen neuen abgerundeten Doppelwinkel erhalten. Dazu kommen neue Leichtmetallfelgen in der Größe 17 Zoll. Neu im Farben-Angebot ist die Lackierung Guaranja-Braun. Serienmäßig an Bord ist ein Navigationsgerät. Für einen schnellen Notruf oder im Pannenfalle ist die Connecting-Box ab Werk eingebaut. Für den Tourer gibt es eine Rückfahrkamera, deren Bild über den Navigationsbildschirm dargestellt wird. Die Änderungen sind ab sofort erhältlich.

Familienvan C8 mit neuem Markengesicht

Ebenfalls ein neuer Doppelwinkel ziert die Front des Citroën C8. Darüber hinaus retuschierten die Franzosen die Scheinwerfer und die vordere Stoßstange. Als neue Außenfarbe ist für den C8 Hickory-Braun zu haben. Dazu gibt es ein Dekor Black-Paket, mit dem sich der C8 optisch verschönern lässt. Der Citroën bietet auf bis zu drei Sitzreihen Platz für maximal acht Insassen. Dabei zeigt er sich variabel: Je nach Bestuhlung beträgt das Kofferraumvolumen zwischen 225 Liter und 2948 Liter. Darüber hinaus sind seitlich zwei Schiebetüren vorhanden, die das Ein- oder Aussteigen in oder aus dem C8 den Passagieren erleichtern. Zur Serienausstattung des C8 zählen etwa ABS, eine Antriebsschlupfregelung sowie ein elektronisches Stabilitätsprogramm. Dazu gibt es einen Notbremsassistenten und sechs Airbags.

DS3 e-HDi mit ESG-Getriebe zu haben

Neu beim DS3 e-HDi 90 Airdream ist die Verfügbarkeit eine ESG 6-Getriebes. Die automatisierte Schaltung verfügt über sechs Stufen. Im Mittel verbraucht der Selbstzünder 3,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer und stößt dabei pro Kilometer 99 Gramm CO2 aus. Kombiniert werden kann das ESG6-Getriebe mit dem e-HDi 90 Airdream in der SoChic-Ausstattung. Den DS3 e-HDi 90 Airdream gibt es ab 19.900 Euro.