Welcher Hannah Montana Fan wünscht sich nicht, in die glamouröse und vom Doppelleben geprägte Teenager-Welt des Musikstars Miley Stewart einzutauchen. Mit dem Adventure-Game „Hannah Montana – Der Film“ wird genau das möglich. Angelehnt an die Story des gleichnamigen Films, erleben die Spieler zusammen mit ihrem Star so manches Abenteuer. Das Leben der Miley Stewart ist anders als das von anderen Teenagern. Es ist nämlich gar nicht so leicht die Tatsache zu verbergen, dass Miley Stewart nicht nur „einfaches“ Landei ist, sondern als Hannah Montana regelmäßig die Bühne rockt. Abenteuer, Fun und Aktion sind garantiert, wenn die Spieler sozusagen hautnah miterleben dürfen, wie Miley diesen Drahtseilakt zwischen erster Liebe, Teenagerproblemen und perfekt inszinierten Bühnenshows bewältigt.

Aufgabenstellungen sind kreativ und abwechslungsreich

Während die Spieler als Miley das arbeitsreiche Landleben kennenlernen und das Örtchen Corwley Corners erkunden, singen, tanzen und musizieren sie als Hannah die Bühne. Das vom Doppelleben geprägte Leben der jungen Miley verlangt auch vom Spieler so einiges ab: Anrufe wollen entgegengenommen und Mails gelesen werden; auf Oma´s Bauernhof gibt es auch so einiges zu tun und, was noch viel wichtiger ist, Hannah muss auf der Bühne eine gute Figur machen. Und das nicht ausschließlich mit einer herausragenden Darbietung. Kreativität ist gefragt, wenn sie sich ans Schneidern, Nähen und Entwerfen neuer Hosenkreationen macht. Das ein oder andere Kleidungsstück kann sie auch auf einer ausgiebigen Shoppingtour ergattern. Aber eines sollten die Outfits immer sein: hip, ausgefallen und stylisch – eben Hannah-like!

Story Modus, Minispiele und Auftrittsmodus: Gesammelte Punkte schalten neue Inhalte frei

Während des Spielverlaufs bekommt Miley immer neue Aufgaben gestellt. Egal, ob sie sich auf die Suche nach einem Werkzeugkasten, einem Fenster oder einem Farbeimer macht, sie ist immer auf Achse, um die ihr aufgetragene Mission erfolgreich zu meistern. Im Story-Modus sammelt sie die benötigten Gegenstände, um die ihr gestellten Aufgaben zu lösen. Sie findet aber auch Geldsäcke, die es ihr ermöglichen neue Kleidungsstücke zu kaufen. Im Spiel integrierte Minispiele ermöglichen es ihr, Punkte zu sammeln, die wiederum neue Inhalte freischalten. Auch die erfolgreich abgeschlossenen Missionen schalten neues Zubehör, neue Songs sowie Konzerte frei. Im Auftrittsmodus können die Spieler ihr Können beweisen: Dafür stehen „den Stars der Bühne“ insgesamt acht Songs und sechs Konzertbühnen zur Auswahl bereit. Als Hannah zeigen sie coole Tanzbewegungen, während sie zusätzlich noch Schlagzeug, Keyboard und Gitarre spielen.

Hannah Montana – Der Film“ lässt sich schnell und einfach bedienen

Die Steuerung des Abenteuer-Games „Hannah Montana – Der Film“ erfolgt sowohl über das Steuerkreuz als auch mit dem Nintendo-Stift. Die Kinder sollten gut lesen können, damit sie die Aufgabenstellungen umreißen und dem Spielverlauf folgen können. Das die Organisation PEGI (europaweites System zur Vergabe von Altersempfehlungen) das Spiel „Hannah Montana – Der Film“ bereits für Kinder ab drei Jahren empfiehlt, wirkt etwas befremdlich. Selbst wenn die Eltern mit den Drei- oder Vierjährigen zusammen spielen würden, könnte der Nachwuchs den komplexen Inhalten nicht folgen. Aus diesem Grund ist das Spiel frühestens für Kinder ab acht Jahren zu empfehlen. Nach § 14 des JuschG ist „Hannah Montana – Der Film“ ohne Altersbeschränkung freigegeben, was aber keine Altersempfehlung darstellt. Die Spielsteuerung im Allgemeinen ist einfach aufgebaut und wird schnell verstanden, sodass der Spielspaß von Anfang an garantiert sein dürfte.

Nintendo DS: Videospiel, Hannah Montana – Der Film von Disney Interactive Studios