Zu Beginn des Jahres 2012 finden in Nord- und Süddeutschland zahlreiche Patchworkkurse statt. Anfänger und Begeisterte, bei denen durch Ausstellungen der Wunsch geweckt wurde selbst zu quilten, können in diesen Kursen ihre ersten Versuche wagen. Obwohl das Patchworken eigentlich mehr als eine Tätigkeit für die dunkle, kalte Jahreszeit bekannt ist, nutzen immer mehr Menschen die Möglichkeit, sich in den Sommermonaten kreativ zu betätigen, eine neue handwerkliche Tätigkeit zu erlernen oder neue Techniken, Muster und Traditionen kennenzulernen.

Folgende Kurse finden von Juni bis August 2012 statt:

Was noch übrig ist - 1. - 3. Juni 2012

Manche Menschen haben über Jahre Stoffe angesammelt, die sie auf Vorrat gekauft haben und endlich verarbeiten möchten. Jede Sammlung ist unterschiedlich und enthält bestimmte Farben, Blumen- und Rosenstoffe, Batiks, Streifen und Karos, die alle auf ihren Einsatz warten. Im Kurs werden ausgewählte Muster vorgestellt, die sich besonders dazu eignen, Stoffreste aufzuarbeiten und zu einem Scrap-Quilt zu verarbeiten.

Das Patchworkatelier Hülsenbusch, 51647 Gummersbach, Telefon: 02261-25867

Färbekurs - 2. Juni 2012

Für Anfänger, mit Procion MX-Farben

Quilt-Design - Mathilde Fichter, 66292 Riegelsberg, Telefon: 6806-608394

Handmade Kirchenfenster - 7. Juni 2012

Ein Projekt für den Sommerurlaub, ohne Nähmaschine mit der Hand genäht.

Es entstehen Quadrate mit einem akzentuierten Mittelteil. Jeweils vier Quadrate ergeben optisch ein rundes Muster, das an die Verglasung mittelalterlicher Kirchenfenster erinnert.

Kursleiterin Heike Parthesius

Judy's Patchworkstübchen, 58509 Lüdenscheid, Telefon: 02351-963981

A Pattern Bonanza - 13. - 17. Juni 2012

In diesem Kurs werden Ideen mit Mustern, Druck und Stichen entwickelt. Die Teilnehmer nutzen dazu verschiedene Druckmethoden und Schablonen. Eine Vielzahl von Techniken wird auf einer Seite der Gewebe verwendet, überlagert und überdruckt, um einzigartige Tücher zu bilden, die mit der Hand weiter angereichert oder mit der Nähmaschine weiter bearbeitet werden können, um so das Muster herauszuheben. Kursleiter Jan Beaney und Jean Littlejohn

quilt star, Musikakademie Staufen, 79219 Staufen, Telefon: 0761-4002680

IQ - Von der Inspiration zum Quilt - 16. - 17. Juni 2012

Im Alltag gibt es immer wieder interessante Bilder, Anblicke, Linienführungen, Kinderzeichnungen oder anderes, von denen Menschen denken, „toll – aber wie könnte sich das in einen Quilt verwandeln?“ Dieser Kurs beschäftigt sich mit Techniken und Möglichkeiten, wie ein Quilt jenseits der traditionellen Blockmuster und der rationellen Rollschneidetechnik selbst entworfen und realisiert werden kann. Verschiedene Techniken, die die Umsetzung von schwierigeren Nähten ermöglichen, werden geübt. Des weiteren werden Gestaltungsmerkmale, die zur Komposition eines ausgewogenen und interessanten Quilts beitragen besprochen. Die Kursteilnehmer setzen sich mit den Möglichkeiten der Umsetzung der einzelnen Vorstellungen und Zeichnungen auseinander. Der Kurs ist für Fortgeschrittene gedacht, die offen sind für Neues und Experimente! Kursleiterin Uta Lenk

PATCHWORK + QUILT, Hotel Schmelmer Hof, 83043 Bad Aibling, Telefon: 08092-1067

Stempeln, Siebdruck, Entfärben - 16. Juni 2012

Experimente mit verschiedenen Techniken

Quilt-Design - Mathilde Fichter, 66292 Riegelsberg, Telefon: 06806-608394

Umhängetasche mit Stickquadrat - 16. und 30. Juni 2012

Wie wäre es, farbenfrohen afghanischen Stickquadraten sie in eine gequiltete Umhängetasche zu integrieren!

Erster Kursteil:

  • Maschinenquilten, Applizieren des Stickquadrats
  • Freihandquiltmuster, das sich als Hintergrund für das Stickquadrat eignet und Üben auf einem Übungssandwich
  • Stickquadrat auf das Taschentop applizieren
  • Entscheidung für ein Hintergrundmuster und Beenden der Arbeit zu Hause
Zweiter Kursteil:

  • Innenfutter und Fertigstellung der Tasche
  • Aus den maschinengequilteten Teilen wird eine Umhängetasche mit Innenfutter gefertigt -Endgröße ca. 23 x 23 cm
Kursleiterin Lis Falcke

artTextil e.V., 85221 Dachau, Telefon: 08131-82483

Rapunzel - 23. - 24. Juni 2012

Rapunzel, Rapunzel...lass Dein Haar herunter! Nein, Haare sollen keine ranken in diesem Kurs - aber Blätter... Es wird durch das Zerschneiden eines traditionell genähten Musters ein neues entstehen und dieses wird von einer handapplizierten Blätterranke umschlossen. Am ersten Tag wird genäht und am zweiten appliziert. Es entsteht ein kleines Quilttop.

Für Patchworkbeginner und -erfahrene gleichermaßen geeignet.

Quiltstich Bettina Weber, 68519 Viernheim, Telefon: 06204-5339

Stoffgestaltung - 23. Juni 2012

Mit Ölkreiden, Acrylfarben, Metalliceffekten

Quilt-Design-Mathilde Fichter, 66292 Riegelsberg, Telefon: 06806-608394

Patchwork-Quilt-Hommage an Gustav Klimt - 13. - 15. Juli 2012

„Wer über mich etwas wissen will, der soll meine Bilder aufmerksam betrachten.“ 2012 wäre Gustav Klimt, einer der bedeutendsten österreichischen Maler und Vertreter des Wiener Jugendstils, 150 Jahre alt geworden. Kursleiterin Irene Kahmann

Patchwork + Quilt, Hotel Schmelmer Hof, 83043 Bad Aibling Telefon: 08092-1067

Log-Cabin-Garden - 14. Juli 2012

Das bekannte „Log cabin“ Muster wird neu entdeckt und gleichzeitig durch eine spezielle Schnitttechnik versteckt. In Verbindung mit Blütenstoffen/textilen Blumenfotos planen und gestalten die Teilnehmer in diesem workshop eine spannende Gartenimpression. Kursleiterin Heike Parthesius,

Judy's Patchworkstübchen, 58509 Lüdenscheid, Telefon: 02351-963981

Filzflächen mit dreidimensionalen Elementen - 16. - 20. Juli 2012

Filzen ist ein kreatives Schaffen, das alle Sinne anspricht! Wolle ist ein wunderbarer Ausgangsstoff, um Flächen mit überraschenden dreidimensionalen Elementen zu gestalten. Beispielsweise können Teppiche, Wand- oder Baumobjekte entstehen. Durch Gefühl, Kraft, Ausdauer und durch Kombinieren verschiedener Filz-Techniken, die im Laufe der Woche unter fachkundiger Anleitung vermittelt werden, werden individuelle und einmalige Objekte entstehen. Für Anfänger und Fortgeschrittene ist viel Zeit vorhanden, die benötigten Techniken des Filzens zu erlernen und das Wissen zu vertiefen. Kursleiterin Sandra Struck-Germann

Sommer-Kunstakademie Hohenbusch, 41812 Erkelenz-Hetzerath, Telefon: 0172-1034353,

Ovalverschnitt - 21. - 22. Juli 2012

In diesem Kurs stellt Kursleiterin Pia Welsch den Teilnehmern etwa 10 verschiedene Verschnittmethoden für Ovale vor. Die Teilnehmer entscheiden sich dann für einen und besprechen dann individuell die Farbauswahl. Die Größe Ihres Quilts bestimmen die Kursteilnehmer. Wenn die ersten Blöcke dann genäht sind, wird gemeinsam überlegt, wie diese noch zusätzlich, durch Sticken bearbeiten können. Das Endergebnis wird sehr individuell und ausgefallen sein.

Übungsthemen sind:

  1. Wie funktioniert eine Verschnittmethode
  2. Grundsätze der Farblehre
  3. Grundsätze der Bildkomposition
  4. Oberflächenstrukturen mit den Zier- und Nutzstichen der Nähmaschine
artTextil e.V., 85221 Dachau, Telefon: 08131-82483

Pojagi-inspirierte Quilts und Fensterobjekte - 31. August - 2. September 2012

Pojagi werden Tücher genannt, die in jahrhundertelanger Tradition in Korea dazu dienen, Geschenke einzuschlagen oder kostbaren Besitz zu umhüllen. Sie sind in einer Art einlagigem Patchwork gefertigt, wobei ihre Nähte durchscheinen und dadurch reizvolle lineare Gliederungen der Fläche aufweisen. Inspiriert von traditionellen Pojagis interpretieren die Kursteilnehmer diese Idee neu, indem sie ein halbtransparentes Material verwenden. So entsteht eine durchscheinende Fläche, die vielfältig im Raum präsentiert werden kann. Als Fensterobjekt gegen das Licht gehängt oder als Einsatz in einen Paravent montiert besticht sie durch ihre zerbrechliche Zartheit. Auch als Wandquilt kommen die durchscheinenden Nähte außerordentlich gut zur Geltung.

Das Patchworkatelier Hülsenbusch, 51647 Gummersbach, Telefon: 02261-25867

Quelle: Mitgliederzeitschrift Patchworkgilde e.V., Dezember 2011/Januar 2012