Folgt man der Beschilderung zum "Discovery Harbour" in Penetanguishene, Ontario, führt die Route zunächst zum modernen Hafen dieser kleinen Stadt an der Georgian Bay des Lake Huron und anschließend durch ruhige Wohnviertel mit verkehrsberuhigten Zonen, in denen kleine Kinder in den Vorgärten und an der Straße spielen, bis man sicher ist, dass man sich verfahren hat - wären da nicht die kleinen Hinweisschilder, die den Weg eindeutig durch die gepflegten und ruhigen Wohngebiete weisen. Als die hübschen Wohnhäuser sich zunehmend im Wald verlieren, taucht endlich ein großes Schild auf, das den Weg zu einer der führenden historischen Sehenswürdigkeit Ontarios - wie es auf der Homepage des Discovery Harbour heißt - anzeigt, erneut auf einer schmalen Straße durch einen hübschen Laubwald.

Als dieser sich lichtet, erscheinen zwischen den Bäumen verteilt Picknicktische, und der Blick weitet sich auf eine idyllische Bucht, in der sich Hunderte von Wasservögeln tummeln. Mit lautem Geschnatter fliegt eine Gruppe von Kanadagänsen in perfekter V-Formation über das Wasser und steigt über den historischen Schiffen im Hafen von Penetanguishene auf. Staunend blickt der Besucher auf eine Szenerie, die aus einer anderen Zeit zu stammen scheint: bunt gestrichene Lagerhäuser und Läden, ein gepflegter Holzsteg und die beiden Schiffe am Pier wecken Erinnerungen an längst vergangene Epochen.

Discovery Harbour - der historische Hafen von Penetanguishene an der Georgian Bay in Ontario

Bei einem Besuch im Herbst hat der Betrachter das Hafengelände fast für sich alleine. Nur ein paar Kanuten legen am Pier im kleinen Hafen an und spazieren durch die Anlage. Im Sommer ist hier mehr los, denn dann gibt es Vorführungen auf den beiden Museumsschiffen, die ständig an dieser Stelle vor Anker liegen: die H.M.S. Bee und die H.M.S. Tecumseh. In den ehemaligen Unterkünften der Soldaten und Seeleute können Besucher beobachten, wie das Leben in einem abgelegenen Hafen der britischen Marine im 19. Jahrhundert ablief und wer will, kann selbst mit Hand anlegen bei den Präsentationen an den Docks. Historische Speisen werden serviert und Kinder können sich mit Spielen vergnügen, die im 19. Jahrhundert üblich waren. Im King's Wharf Theatre werden während der Sommermonate professionelle Shows aufgeführt. Und bei Captain Roberts gibt es Mahlzeiten, die typisch waren in den Küstenstädten der Großen Seen im 19. Jahrhundert.

Sitz der britischen Marine im Krieg von 1812 und Militärbasis zum Schutz Oberkanadas

In seiner Vergangenheit war der Hafen von Penetanguishene nicht so friedlich wie heute. Als die Amerikaner im Krieg von 1812 ihre erst vor wenigen Jahren gewonnene Unabhängigkeit gegen die Briten verteidigten, die sich in die Regionen nördlich der abtrünnigen Kolonien zurückgezogen hatten, erbaute die britische Marine in Penetanguishene ihre Marine- und Militärbasis, von der aus sie das britische Oberkanada - das spätere Ontario - gegen mögliche Angriffe der Amerikaner zu verteidigen gedachte.

Ab 1820 lagen hier Schiffe in Bereitschaft, die die britischen Posten im Nordwesten des Landes mit Nachschub versorgten. In Penetanguishene lebten 1820 etwa siebzig Personen, von denen alle mit der Betreuung der Kriegs- und Versorgungsschiffe betraut waren: als Matrosen, Offiziere, Schiffszimmerleute oder als Soldaten. Im Hafen lagen gewöhnlich fünf große Schiffe, fünfzehn kleinere Fahrzeuge, und im Ort entstanden zahlreiche Werkstätten und Wohnhäuser.

Als 1828 die britische Garnison auf Drummond Island im Lake Superior aufgegeben wurde, zogen die Soldaten nach Penetanguishene und übernahmen die Quartiere der Seeleute. Ab 1834 wurde Kanada ausschließlich von diesen Truppen verteidigt.

Discovery Harbour in Penetanguishene, Ontario - Ein Besuch in Kanadas militärischer Vergangenheit

Heute ist ein Teil der ursprünglichen Marine- und Militäreinrichtungen an der schönen Bucht von Penetanguishene wieder aufgebaut, darunter neunzehn historische Gebäude und die beiden Schiffe. Im Sommer lassen sich diese mit Audiotouren - auch in deutscher Sprache - besichtigen.

Saison im Discovery Harbour dauert von Ende Mai bis Anfang September. Nähere Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt und Veranstaltungen gibt es online unter Discovery Harbour.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort