Immer mehr Menschen interessieren sich für gesunde Ernährung. Und das ist auch richtig, denn eine gesunde Ernährung ist der Hauptpfeiler für ein langes und fittes Leben, in dem Körper und Geist eine Einheit bilden. Ein wenig mehr Rohkost auf dem Speiseplan bringt sehr viel Nutzen. Und zur Rohkost gehört nicht nur, wie die meisten Menschen glauben, Blattsalate und Äpfel. Zur Rohkost gehören alle natürlichen Nahrungsmittel wie Nüsse, Algen und auch getrocknete Früchte. Die Palette ist breit - und somit auch für ausreichende Unterstützung aus dem Mineralstoffsektor gesorgt.

Gewichtsreduzierung

Frisches Obst und Gemüse enthalten nicht nur sehr viel mehr Vitalstoffe als zubereitete oder gekochte Nahrung, sie enthalten meist auch sehr viel weniger Kalorien. Außerdem bestechen sie mit einer Menge an sattmachenden Ballaststoffen und immunstärkenden sowie stoffwechselankurbelnden Enzymen, die den Körper gesund und vital halten. Rohkost hilft vor allem auch dem Stoffwechsel auf die Sprünge: Die Arbeit des Verdauungssystems und der anderen Organe wird angekurbelt. Das lässt nicht nur diverse Krankheiten wegfallen und ein gesundes Gewicht erreichen, der Körper ist außerdem besser vor Diabetes und diversen Herzkrankheiten geschützt. Rohkost-Esser bestätigen, dass man sich innerhalb einer Woche bereits gesünder fühlt. Allerdings sollte man Rohkost nicht nur zur Gewichtsreduzierung nehmen und als bloße Diät sehen - jeden Tag sollte eine ausgewogene Mischung aus Rohkostanteilen auf dem Speiseplan stehen, um dem Körper nachhaltig etwas Gutes zu tun und dauerhaft für seine Gesundheit und Fitness zu sorgen.

Schöne Haut

Rohkost entgiftet permanent und spült somit Toxine aus dem Körper. Natürlich sieht man das vor allem am Hautbild: Sie wird weicher, straffer und sogar Leberflecken können verschwinden. Vitamine und Mineralstoffe versorgen natürlich auch die Haut mit allem, was diese so braucht: gerade bei der Haut heißt es: Wahre Schönheit kommt von innen! Und wer schonmal eine problematische Haut, vor allem im Gesichtsbereich, hatte, wird verstehen, dass viel Selbstwertgefühl verloren gehen kann. Tagtäglich etwas mehr Rohkost auf den Speiseplan setzen kann dem Abhilfe schaffen - und sorgt somit für ein nachhaltig verbessertes Selbstwertgefühl.

Leistungsfähigkeit

Gesunde Ernährung ist nicht nur essentiell für einen gesunden Körper, sondern auch für einen gesunden Geist. Die Entgiftung wirkt sich noch weiter aus als bis auf die Haut: sie sorgt auch für mentale Klarheit. Rohe Kost belastet den Körper nicht, sondern erfrischt ihn, sozusagen. Nach einem mächtigen Kantine-Essen hat man oft stundenlang das Problem, dass man viel lieber eine Runde schlafen, als arbeiten würde. Ein wenig Rohkost zum Mittag dagegen gibt neue Kraft und Energie - und hilft dabei, effizienter und schneller zu arbeiten.