Ramses II ist einer der ägyptischen Pharaonen, welcher durch seine lange Regentschaft von 66 Jahren in die Geschichte eingegangen ist. Während dieser Zeit brachte er sein Land zu viel Ruhm und festigte auch die Grenzen, so dass Ägypten bald als unbezwingbar galt.

Band I - Der Sohn des Lichts

Im ersten Band der Ramses-Reihe ist der zukünftige Pharao noch ein Kind. Ramses hat zwar den Willen die Macht erlangen, wird sich aber immer wieder schmerzlich bewusst, dass er nur der zweit geborene Sohn ist. Auch wenn sein Vater, Sethos I, ihn zu einer Reihe von Prüfungen durch Ägypten führt, wird Ramses im Verlauf des Buches klar, dass er nie Pharao werden wird. Auch wenn er sich mit seinem älteren Bruder Chenar nicht sonderlich versteht, wünscht Ramses sich nicht seinen frühzeitigen Tod, um den Thron besteigen zu können.

Dennoch ist er von seinem Land fasziniert und auch von der Macht seines Vaters. Zudem lernt Ramses auch das einfache Leben der Menschen kennen, welche durch ihre Arbeit für den Ruhm des Landes sorgen. Er fühlt sich bei den Fischern und den Arbeitern im Steinbruch sichtlich wohl. Es tut ihm und der Entwicklung seiner Persönlichkeit gut, dass er das einfache Leben kennenlernt, schwere Arbeiten verrichten muss und auch erkennt wie schwer es ist, die Macht des Pharao zu besitzen.

Trotz seiner eigenen Erkenntnis, dass er nie Pharao werden wird und auch der Aufgabe nicht gewachsen sein könnte, erkennt sein Bruder Chenar frühzeitig, dass ihm Ramses gefährlich werden kann. Aus diesem Grund spinnt Chenar ständig entsprechende Intrigen gegen Ramses. Dabei schreckt Chenar auch nicht zurück die eigene Familie gegen Ramses einzusetzen.

Freunde des jungen Ramses

Neben Ramses spielen auch andere junge Männer eine wichtige Rolle in dem Roman, welche den zukünftigen Pharao auf seinem Weg begleiten werden. Da ist Armeni, welcher von schwacher Statur, aber unbändigen Arbeitseifer geprägt ist. Er soll im späteren Verlauf einer der wichtigsten Vertrauen von Ramses werden. Auch Moses - der Hebräer, Setaou - der Schlangenkundige und Acha, welcher sich begnadeter Diplomat erweisen wird, prägen Ramses durch ihre Freundschaft. Sie alle begleiten Ramses seit ihrer Jugend, da sie mit dem zukünftigen Regenten zusammen die Ausbildung an der königlichen Schule absolvieren.

Der Autor Christian Jacq

In diesem Mann vereinen sich Fachwissen und das Talent spannende Romane zu schreiben. Er selbst kam mit 13 Jahren das erste Mal durch Bücher mit Ägypten in Berührung. Mit 17 Jahren war in Ägypten an den historischen Stätten entlang des Nils. Jacq absolvierte die Studienrichtungen Archäologie und Ägyptologie an der Sorbonne. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Studien über Ägypten veröffentlichte er auch Romane, welche Historie dieses Landes zur Zeit der Pharaonen beschreiben.

Informationen zum Buch

Verlag: rowohlt

Erschienen: 1999

Seiten: 448 (TB)

Preis: 9,99 €

ISBN: 978-3-499-22471-3

Rezension zu Band II - Der Tempel der Ewigkeit