Gutaussehende Männer sind in Telenovelas und Daily Soaps keine Seltenheit. Hin und wieder sticht aber aus der Masse der schicken Typen einer hervor, der die Herzen der Zuschauerinnen ganz besonders anspricht. Hubertus Grimm scheint so ein Mann zu sein, denn gegenüber seinen Kollegen gewann er die Wahl zum "Held mit dem meisten Sex-Appeal" in der Serie "Wege zum Glück".

Hubertus Grimm wurde am 08. Januar 1980 in Ndanda, Tansania geboren. Dennoch wuchs er im münsterländischen Lette, einem Stadtteil von Coesfeld, auf. In den Jahren 2000 bis 2004 absolvierte Grimm an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart sein Schauspielstudium. Unter anderem auch am dort beheimateten Staatstheater stand er während seiner Ausbildung auf der Bühne: "Kabale und Liebe", "Die Mausefalle", "Clavigo" (2005), "Baal" und "Drei Schwestern" (2003), um nur einige zu nennen. 2006 gewann er den Nachwuchsförderpreis des Freundeskreises des Alten Schauspielhauses Stuttgart. Eine ganz klassische Schauspielausbildung also, die zweierlei zeigt: Erstens ist Grimm als Schauspieler richtig ernst zu nehmen, und zweitens schauen sich die Besetzer der Daily Soaps und Telenovelas inzwischen ganz genau an, wen sie engagieren.

Hier: Ein aktuelleres Porträt von Hubertus Grimm

Schauspieleragent und Product-Placement-Fachmann Günter Felbert über Hubertus Grimm

"Hubertus Grimm kann was. Das erkennt man sofort, wenn man ihn auf dem Bildschirm sieht. Wenn er im Rahmen seiner Geschichten agiert, verblassen bis auf wenige Ausnahmen die anderen, daran beteiligten Schauspieler. Dass er eine Zukunft hat, die auch in höherwertigere Produktionen führt, ist offensichtlich und ja schon Realität geworden. Für den Diplomfilm "The Four Suspects" von Regisseur Kristian Costa-Zahn stand Hubertus Grimm 2003 erstmals vor der Kamera. Die Kurzfilme "Weihnachten 1914“ und "Saturnia" folgten 2004; im Jahr darauf wirkte Grimm in "Kopflastig" von Regisseur Martin Busker mit. Sein erstes Serienengagement hatte er ebenfalls 2005, und zwar in einer Episode von "Im Namen des Gesetzes" bei RTL. Einen Reporter spielte Grimm 2007 in der Komödie "Noch einmal zwanzig sein" von Bettina Woernle. Peter Sattmann, Bettina Kupfer, Hansa Czypionka und Sissy Höfferer wirkten ebenfalls mit. Im selben Jahr entstand mit "Er sucht Sie" ein weiterer Kurzfilm; diesmal unter der Regie von Silke Gebauer.

Hauptsächlich stand Grimm im Zeitraum 2006 bis 2007 für "Wege zum Glück" vor der Kamera des ZDF: Als Ben Petersen profitierte er von der Verlängerung der Serie "Wege zum Glück" von 250 auf 500 Folgen und blieb bis zum Ende dabei. Es war seine erste, durchgehende Serienrolle. Im Jahr 2008 folgten ein Episodenauftritt in "Die Küstenwache - Totgeliebt" sowie in "Liebe, Babys und ein großes Herz – Neue Wege" nach der Regie von John Delbridge und neben Marion Kracht sowie Michael Roll. Roll traf er bei den Dreharbeiten zur Romanze "Rosamunde Pilcher – Gezeiten der Liebe" wieder, in der Grimm 2009 zu sehen war. Zuvor drehte Grimm noch den Kurzfilm "Express" von Patrick Götz ab.

Hubertus Grimm bei "Anna und die Liebe"

Seine Telenovelaerfahrung setzte Grimm dann bei "Anna und die Liebe" ein, wo er den Pharmafachmann Dr. Hahn spielte. Hahn beauftragte in "Anna und die Liebe" die Agentur Broda & Broda mit der Werbung für ein neues Nahrungsergänzungsmittel. Eine Rolle mit Geheimnissen, denn die Figur spielt nicht mit offenen Karten. 2009 schaffte Grimm auch den Sprung auf die Hauptrollenebene des ProSieben-Thrillers "Tod aus der Tiefe" mit Lavinia Wilson als Hauptdarstellerin. Die Erstausstrahlung wurde für den 07. September 2009 avisiert. Ebenfalls 2009 feierte bei RTL die Serie "Lasko – Die Faust Gottes" Premiere, die aus der Actionschmiede der Produzenten von "Alarm für Cobra 11" stammt. Hubertus Grimm hat einen Episodenauftritt dort (30. Juli 2009).

Privates zu Hubertus Grimm, der in Berlin lebt

Der mittelblonde Schauspieler hält sich mit Karate, Judo und Bühnenfechten fit, tanzt in Modern und Freestyle und ist von der Stimmlage als Hoher Bariton einzustufen. Norddeutsche Dialekte helfen ihm bei der Arbeit sicher auch weiter, wenn im Norden gedreht wird. Hubertus Grimm und die Schauspielerin Ana Kerezovic, die bei "Wege zum Glück" eine Nebenrolle als Grimms Ex-Frau bekleidete, waren ein Paar und haben eine gemeinsame Tochter.

Dem Erfolg bei den Frauen wird dies eher zuträglich sein. Und ihn noch begehrenswerter machen, als Grimm ohnehin schon zu sein scheint, wenn er Wahlen rund ums Sex-Appeal gewinnt. Doch auch, was seine Arbeit angeht, hat er durch seine Ausbildung im Gegensatz zu den meisten anderen Soap-Kollegen die Chance, zu Schauspielergrößen wie Hinnerk Schönemann, Max von Pufendorf oder Florian David Fitz aufzuschließen.

Hubertus Grimm und seine Fans

Mehr zu Hubertus Grimm liefern die zahlreichen Fansites und Fancommunities, die zu dem Schauspieler im Internet zu finden sind. Nach Aussagen eines Fans gibt sich Hubertus Grimm sehr viel Mühe mit seinen Fans und gilt als Vorzeigeschauspieler, was die Kontaktpflege zu seinem Publikum betrifft.

Update 22. Dezember 2009:

Vom 5. Februar 2010 an werden Hubertus Grimm und seine Kollegin Birte Wentzek in "Der Liebhaber" von Harold Pinter (Rowohlt Theaterverlag) auf der Bühne des Theaters "Glaskasten" in Berlin-Mitte stehen. Der Vorverkauf beginnt am 28. Dezember 2009: "Das Ehepaar Richard und Sarah spielt immer neue Situationen der Verführung und Abwehr, Begierde und jäher Ernüchterung durch. Täglich schleicht sich Richard zu diesen Spielen als Liebhaber in sein eigenes Haus, wo Sarah ihn bereits als Freundin Dolores oder Hure Mary erwartet." Ein aktuelles Interview zu Hubertus Grimm gibt es hier.