Das Schüßler Mineralsalz Nr.3 ist das Mittel des ersten Entzündungsstadiums und kommt vorwiegend bei Infekten, sportlichen Anstrengungen und körperlichen Belastungen zum Einsatz.

Hauptanwendungsgebiete von Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat)

Durch seine Fähigkeit, schnell und ausreichend Sauerstoff zu übertragen, regt das Schüßler Salz Nr. 3 sämtliche blutbildenden Gewebe an. Daher ist es im besonderen angezeigt bei Erschöpfungszuständen, Erkältungen, Anämie und rheumatischen Beschwerden.

Eisenphosphat hat zudem positive Effekte auf die Psyche. Auf mentaler Ebene stärkt es die geistig-seelische Widerstandsfähigkeit und den Willen. Nr. 3 hilft, die nötige Kraft und Konzentration für bevorstehende Aufgaben und Herausforderungen zu erhalten.

Antlitzdiagnose – Körperzeichen bei Mangel an Nr. 3

Mangelt es dem Organismus an Ferrum phosphoricum, zeigt sich dies am deutlichsten durch den „Ferrum-Schatten“. Eine blau-schwärzliche Verfärbung unterhalb der Augen, seitlich der Nasenwurzel und an den Innenseiten der Augenwinkel.

Nach langen, kräftezehrenden Tätigkeiten oder wiederkehrenden Infekten ist häufig eine ausgesprochene Hohläugigkeit zu erkennen, die mit dem Verschwinden der Fettpolster der Augenhöhlen zu tun hat.

Bei akuter Sauerstoffnot und Eisenmangel, etwa nach durchzechten Nächten oder erhöhtem Zigarettenkonsum, zeigen sich oft weiße Ohrläppchen und eine eingefallene, weiße Nase.

Körperliche Wirkungsgebiete von Ferrum phosphoricum

Eisenphosphat wirkt hilfreich bei allen Formen von Belastungen. Es stärkt das Herz, kräftigt die roten Blutkörperchen und lädt die Zellen mit Energie auf.

Nr. 3 harmonisiert den Säurespiegel im Magen und ist hilfreich bei Sodbrennen und Magenbeschwerden.

Vorbeugend eingenommen vermindert das Mineralsalz die Ansteckungsgefahr, und entzündliche Prozesse können verhindert werden. Es ist angezeigt bei Lungenentzündung, Halsschmerzen, fiebrigen Prozessen, Husten und sämtlichen grippalen Infekten.

Der gesamte Organismus wird bereits kurz nach der Einnahme durchwärmt und besser durchblutet, weshalb das Salz auch optimal für die Blutreinigung und Ausleitung von Giftstoffen geeignet ist.

Bei Blutergüssen, Quetschungen, Verstauchungen entfaltet Nr. 3 seine lindernde Kraft. Es kommt bei Knochenbrüchen genauso in Betracht wie bei frischen oder auch schlecht heilenden Wunden. Wo andere Mittel versagen, bewirkt Ferrum phosphoricum manch kleines Wunder. Der gesamte Bewegungsapparat profitiert davon. Es wirkt gegen Muskelkrämpfe, Bewegungsschwäche, Zerrungen, Entzündungen der Gelenke, Hexenschuss und Rheumatismus.

Geistig-seelische Anwendungsbereiche von Schüßler Salz Nr. 3

Das Mineralsalz bewirkt durch seine energetisierende Kraft einen wahren Leistungsschub.

Es verhilft in Stresssituationen zu mehr Gelassenheit und verleiht eine zähe, widerstandsfähige Persönlichkeit. Bei regelmäßiger Einnahme von Nr. 3 richtet sich der Fokus wieder auf das Wesentliche. Dinge, die getan werden müssen, werden nicht mehr vor sich her geschoben. Durchsetzungskraft und ein klares, zielorientiertes Handeln werden gefördert.

Ferrum phosphoricum eignet sich somit hervorragend bei geringer Belastbarkeit, Antriebslosigkeit und Erschöpfung. Es wirkt reguliernd bei Sorgen, Ängsten, Depressionen, Nervosität und Überempfindlichkeit.

Potenzen, Dosierung und Einnahme von Ferrum phosphoricum

Als Potenzen bieten sich D3, D6 an.

Dosierung: 3 mal täglich 3-5 Tabletten. In akuten Fällen alle 3-4 Minuten eine Tablette einnehmen.

Einnahme: In heißes Wasser gerührt (mit einem Plastiklöffel), entfaltet Ferrum phosphoricum seine Heilkraft am wirkungsvollsten. Morgens und tagsüber einnehmen. Durch die eher anregende Wirkung sollte der Verzehr – ausser im akuten Krankheitsfall – abends nicht erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass ein Suite101-Artikel in keinster Weise fachlichen Rat - zum Beispiel durch einen Arzt - ersetzen kann.