Die "Charcuterie Hebraique de Montréal Inc.", besser bekannt unter dem Namen Schwartz's wurde bereits 1928 in Montréal von Reuben Schwartz, einem jüdischen Einwanderer aus Rumänien, gegründet und besteht für kanadische Verhältnisse mit über 80 Jahren schon ein halbe Ewigkeit. Dieses wirklich einzigartige Restaurant existiert seitdem nahezu unverändert in gleicher Lage auf dem Boulevard Saint-Laurent, wo es sich heute zwischen coolen Läden jeglicher Couleur und den angesagtesten Boutiquen der Stadt einreiht.

Montréal - zweitgrösste kanadische Metropole

Der Boulevard ("The Main") teilte lange Zeit Montréal nach Sprache, ethnischer Herkunft und Klasse auf. Somit war der Saint-Laurent für Generationen die symbolische Trennlinie der Stadt mit seiner überwiegend englischsprachigen Bevölkerung im Westen sowie der französischsprechenden im Osten. Darüber hinaus war Jiddisch die gemeinsame Sprache im jüdischen Viertel um den Boulevard. Aber auch Immigranten aus China, Italien, später aus Portugal, Griechenland, den arabischen Ländern sowie Haiti prägten das Stadtleben. Man arbeitete bevorzugt in der Textilherstellung, die damals einen bedeutenden Wirtschaftszweig der heute zweitgrößten kanadischen Metropole darstellte. Jedenfalls war Montréal das Ziel für rund 125.000 Juden, die sich zwischen 1905 und 1920 angesiedelt hatten, so daß dieses Gebiet ein Zentrum jüdischer Kultur wurde.

Somit hat sich Schwartz's ganz der Herstellung, Zubereitung und dem Verkauf einer ursprünglich jüdischen Spezialität verschrieben, dem sogenannten "Smoked Meat". Da die Vorschriften innerhalb der jüdischen Religion ausgesprochen streng sind, werden Lebensmittel in solche eingeteilt, die für den Verzehr überhaupt nicht erlaubt sind, sowie in "koschere", die für den Verzehr erlaubt sind.

Bei Schwartz's wurde die traditionelle Herstellung von "Smoked Meat" seit über 80 Jahren bewahrt. Im Gegensatz zu anderen Lieferanten dieser Fleisch-Spezialität, die oft chemische Zusatzstoffe hinzufügen, wird "Smoked Meat" bei Schwartz's auf die althergebrachte Weise mit einer streng geheimgehaltenen Mischung aus feinen Kräutern und Gewürzen 10 Tage lang mariniert. Erst danach werden die immens großen Schinkenstücke aus meist sehr magerem Rindfleisch in den hauseigenen und seit mehr als 80 Jahren bestehenden Räucherkammern einen vollen Tag lang geräuchert. Auch die Frische ist wohl ein Erfolgsrezept des Hauses, denn "Smoked Meat" wird täglich geräuchert, enthält keinerlei Konservierungsstoffe und erhält somit seinen inzwischen preisgekrönten Geschmack, der sogar Prominente aus der ganzen Welt anzieht.

Einzigartiges Restaurant - seit über 80 Jahren

Das Restaurant selbst ist ein großer, weiß gekachelter Raum, der mit mehreren Reihen langer, schmaler Tische immer noch genauso wie früher eingerichtet ist. Die Wände sind übersät von Zeitungsberichten und von Fotos prominenter Besucher wie Celine Dion, den Rolling Stones, Nana Mouskouri, Jerry Lewis, Halle Berry, Angelina Jolie und vielen anderen. Es ist selten, daß sich vor dem Haus mit dem großen, orangenen Schild nicht eine lange Warteschlange bildet, vor allem am Mittag und zu den Abendzeiten. Wird man endlich vom Servicepersonal hineingelassen, so kann man dort in einer mit einem Oktoberfestzelt vergleichbaren Enge sein "Smoked Meat" an einem der langen Tische verzehren. Ein Erlebnis, bei dem man gut Essen sowie Menschen aus allen Kontinenten sehr schnell kennenlernen kann.

Das klassische Schwartz's Menü (siehe Foto) besteht aus einem Sandwich mit Weissbrot, ganz fein geschnittenem und im Wasserdampf heiß gemachtem "Smoked Meat" mittelfett, Pommes frites, einer sauren Gurke, Krautsalat, in Essig eingelegtem rotem Paprika, und einem Glas Kirschenlimonade. Der Autor ist selbst Stammgast dort und geht niemals hungrig nach Hause, nicht ohne das in Kanada übliche Trinkgeld zu vergessen.

Adresse:

Schwartz's

Charcuterie Hebraique de Montréal Inc.

3895, Boulevard Saint-Laurent

Montréal (Québec)

H2W-1X9 Canada

Tel.: (514) 842-4813

Quelle: eigene Recherchen vor Ort