Wenngleich die Fußball-Europameisterschaft (Euro 2012) in Polen und der Ukraine sowie die Olympischen Sommerspiele in London die herausragenden Highlights im Sportjahr 2012 sind, gibt es darüber hinaus noch mehr Spitzensport. So startet am Wochenende 17. bis 19. August 2012 nicht nur die erste Runde im Fußball-DFB-Pokal. Zeitgleich macht auch der FIS-Grand-Prix der Skispringer wieder im Hochschwarzwald Station. Nach der Jubiläumsauflage im Vorjahr gehen die weltbesten Weitenjäger bereits zum 31. Mal über den Bakken der Adlerschanze. Und Hinterzarten wäre nicht Hinterzarten, wenn es hier nicht wieder einmal eine Neuerung geben würde. Denn nach der Weltcup-Premiere im Winter 2011/12 gehen die Frauen in einem Mixed-Wettbewerb mit ihren männlichen Kollegen über die Schanze.

Die Skispringer kommen von Wisla über Chourchevel nach Hinterzarten

Der FIS-Sommer-Grand-Prix 2012 mit der ersten Wettkampfperiode wird bereits am 20./21. Juli 2012 in Wisla/Polen gestartet. Nach der Olympia-Pause geht es dann am 14./15. August in Courchevel/Frankreich weiter. Im Adler-Skistadion gibt es dann vom 17. bis 19. August jeweils eine Einzelkonkurrenz der Frauen und Herren sowie einen Mixed-Wettbewerb. Die erste Wettkampfphase wird am 25./26. August mit zwei Einzelwettbewerben in Hakuba/Japan abgeschlossen.

Frauen machen Skispringen nicht nur wegen Mixed-Wettbewerbs attraktiv

Zeitlich musste das Sommerspringen 2012 den Olympischen Spielen in London ausweichen. „Während der Sommerspiele hätte kein Sender das Sommerskispringen übertragen“, stellt Hermann Wehrle nüchtern fest. Dafür freut sich der Hinterzartener OK-Chef, dass bei der Auflage 2012 des FIS Grand Prix der Skispringerinnen und Skispringer in Hinterzarten wieder ein Stück Skigeschichte geschrieben wird. „Im Labor des Skispringens“ (FIS-Race-Direktor Walter Hofer) gehen erstmals in Deutschland Frauen und Herren in einem Mixed-Wettbewerb der Nationen gemeinsam an den Start. Das Mixed-Team-Springen ist eine neue Wettkampfform, die das Skispringen noch interessanter und moderner machen soll.

Melanie Faißt , Skispringerin des Deutschen Skiverbandes (DSV), ist von der Idee und dem neuen Wettkampfformat angetan: „Ich freue mich drauf, den Zuschauern wird es sicher gefallen und auch kleine Skisprung-Nationen, die vielleicht nur über je zwei Top-Springer verfügen, haben eine Chance, gut abzuschneiden.“ Auch Ulrike Gräßler, Gesamtweltcup-Vierte des vergangenen Jahres, ist vom Mixed-Wettbewerb begeistert: „Ich finde es richtig gut, vor allem uns Damen gibt es die Möglichkeit, bei großen Meisterschaften eine Medaille mehr gewinnen zu können. Denn bisher gab es bei Weltmeisterschaften nur ein Einzelspringen, Teams gehen bei uns noch nicht an den Start.“ „Wir freuen uns darauf, die neue Disziplin in Deutschland zum erstem Mal präsentieren zu dürfen. Es ist gut zu sehen, dass die Damen frischen Wind in den Sport bringen, und nachdem sie ihren eigenen Weltcup haben und olympisch sind, wird nun der Mixed-Bewerb eingeführt und macht das Skispringen für die Zuschauer zusätzlich interessant“, ergänzt Wehrle.

Olympiasieger Thomas Morgenstern ist Titelverteidiger in Hinterzarten

Auch im Einzel werden die Damen im Schwarzwald an den Start gehen. Damit eröffnen sie am 17. August den Rothaus FIS Grand Prix auf der Adlerschanze (HS 108) in Hinterzarten. Einen Tag später werden der Nachwuchs beim EUROPA-PARK FIS Jugendskispringen (HS 77) um die Podestplätze und die Mixed-Teams um den Sieg und Punkte für ihre Nationen kämpfen, ehe am Sonntag (19. August 2012) die Herren um den Tagessieg duellieren. Titelverteidiger in Hinterzarten ist der spätere Gesamtsieger, der Österreicher Thomas Morgenstern.

Der Kartenvorverkauf läuft seit April. Tickets können wie in den Vorjahren per E-Mail unter tickets@sommerskispringen-hinterzarten.de. bestellt werden. Außerdem sind Eintrittskarten in den bekannten Vorverkaufsstellen in Hinterzarten erhältlich. Die Hinterzartener Organisatoren rechnen mit einem starken Teilnehmerfeld von etwas 20 Nationen an dem der Großteil der Weltelite vertreten sein wird. Weitere ausführliche Informationen gibt es unter www.sommerskispringen-hinterzarten.de.