Die 60. Vierschanzentournee wurde am 6. Januar 2012 in Bischofshofen in nur einem Durchgang entschieden. Es schneite so heftig, dass der zweite Durchgang nach zehn Springern abgebrochen werden musste. Auf dem Gesamtsieger-Podest standen schließlich Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern und Andreas Kofler.

Die Vierschanzentournee-Gesamtwertung und das Endergebnis auf einen Blick

Vom ersten Springen am 30. Dezember 2011 in Oberstdorf bis zum letzten Springen am 6. Januar 2012 in Bischofshofen kämpften die Athleten bei der 60. Vierschanzentournee nicht nur gegen die Konkurrenz sondern auch mit dem Wetter. Am Ende standen die Springer ganz oben, die sich von Schnee und Wind in ihrer Leistung nicht stören ließen. Die ersten 20 Plätze in der Übersicht:

1. Gregor Schlierenzauer aus Österreich: 933,8 Punkte

2. Thomas Morgenstern aus Österreich: 908 Punkte

3. Andreas Kofler aus Österreich: 896,9 Punkte

4. Anders Bardal aus Norwegen: 895 Punkte

5. Roman Koudelka aus Tschechien: 881,2 Punkte

6. Daiki Ito aus Japan: 852,1 Punkte

7. Severin Freund aus Deutschland: 843,4 Punkte

8. Kamil Stoch aus Polen: 843 Punkte

9. Taku Takeuchi aus Japan: 842,6 Punkte

10. Richard Freitag aus Deutschland: 820,4 Punkte

11. Rune Velta aus Norwegen: 818, 2 Punkte

12. Jakub Janda aus Tschechien: 814,8 Punkte

13. Lukas Hlava aus Tschechien: 808 Punkte

14. Robert Kranjec aus Slowenien: 807,5 Punkte

15. Denis Kornilov aus Russland: 806,9 Punkte

16. Stephan Hocke aus Deutschland: 783,0 Punkte

17. Martin Koch aus Österreich: 776,1 Punkte

18. Anssi Koivuranta aus Finnland: 754,1 Punkte

19. Simon Ammann aus der Schweiz: 710,8 Punkte

20. Peter Prevc aus Slowenien: 696 Punkte

Vierschanzentournee 2012: Die Ergebnisse der deutschen Springer auf einen Blick

Mit zwölf Springern ging der deutsche Bundestrainer Werner Schuster am 29. Dezember 2011 bei der Qualifikation in Oberstdorf an den Start der 60. Vierschanzentournee. Unter den Top-Ten landeten am Ende zwei Springer. Favorit Severin Freund enttäuschte, schaffte es beim letzten Springen in Bischofshofen nur knapp in den zweiten Durchgang, landete auf Platz 30. Auch in der Tournee-Gesamtwertung reichte es nur noch für den siebten Rang. Die Schlusslichter der Gesamtwertung Martin Schmitt, Markus Eisenbichler und David Winkler waren bei den beiden letzten Springen im österreichischen Innsbruck und Bischofshofen gar nicht mehr dabei. Die Übersicht:

7. Severin Freund: 843,4 Punkte

10. Richard Freitag: 820,4 Punkte

16. Stephan Hocke: 783 Punkte

23. Maximilian Mechler: 660 Punkte

27. Michael Neumayer: 596 Punkte

37. Andreas Wank: 439,9 Punkte

52. Martin Schmitt: 191,1 Punkte

54. Markus Eisenbichler: 187,1 Punkte

65. David Winkler: 84,5 Punkte