Mit dem Modell CC hatte Volkswagen vor vier Jahren ein klares Ziel vor Augen: Der Hybrid aus Mittel- und Oberklassewagen sollte die Verbindung zwischen Limousine und Sportwagen herstellen und damit eine neue Nische in der Automobilindustrie schaffen. Das ist dem Konzern gelungen, seit der Volkswagen CC als Passat-Variante 2007 zum ersten Mal auf der Bildfläche auftauchte. Der Erfolg blieb nicht aus: 270.000 Einheiten wurden bisher weltweit verkauft. Nun startet der Volkswagen CC mit neuem Design durch. Als eigenständiges Modell wird VW das Fahrzeug im Februar 2012 auf den Markt bringen und den Oberklasse-Modellen von BMW und Mercedes Konkurrenz machen.

Mit Müdigkeitserkennung

Mit vielen serienmäßigen Extras will VW bei dem viertürigen Coupe punkten. So verfügt das neu gestaltete Fahrzeug etwa über Bi-Xenonscheinwerfer, statisches Abbiegelicht sowie neu entworfene LED-Rückleuchten. Dazu erhält jeder Volkswagen CC eine Müdigkeitserkennung, ein Radio-CD-System RCD 310, Edelstahl-Einstiegsleisten und Sicherheitskopfstützen mit zusätzlicher Längseinstellung vorne.

Klimasitze mit Massagefunktion

Doch die Brücke zur Oberklasse will Volkswagen nicht nur mit einem neu gestalteten Look der Front- und Heckpartie schlagen. Der CC bekommt außerdem noch völlig neue Assistenzsysteme, die das Modell hochwertiger und noch konkurrenzfähiger machen sollen. Der Side Assist Plus inklusive Lane Assist etwa warnt vor Fahrzeugen im toten Winkel und unterstützt den Fahrer via Lenkeingriff, einen Unfall zu vermeiden. Dieses System wird zum ersten Mal in einem Volkswagen eingesetzt. Der neue Dynamic Light Assist reguliert das Fernlicht automatisch. Und kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung sowie Klimasitze mit integrierter Massagefunktion machen die serienmäßige Ausstattung komplett.

Bis zu 300 PS

Auch die Motorenleistungen können sich sehen lassen. Den Volkswagen CC gibt es ab 2012 in mehreren Varianten. Er kann entweder mit Benzinmotor oder mit Dieselmotor ausgestattet werden. Die Benziner kommen auf 160 PS, 210 PS und 300 PS. Die Dieselmotoren haben 140 PS oder 170 PS unter der Haube. Die TDI-Motoren sind am stärksten beim Punkt Spritverbrauch. Nur etwa 4,7 Liter auf 100 Kilometern benötigt die Variante des Volkswagen CC mit 140 PS und manuellem Sechsgang-Getriebe. Dazu sind die Dieselmotoren serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgestattet. Für die USA werden außerdem noch spezielle Varianten des CC mit 200 PS- und 280 PS-starken Benzinmotoren produziert.

Weltpremiere in Los Angeles

Seine Weltpremiere feiert der Volkswagen CC auf der Los Angeles Auto Show vom 18. bis 27. November. Bis das Modell dann zu kaufen ist, dauert es dann noch wenige Monate. Zuerst wird das viertürige Coupé auf dem deutschen Markt eingeführt, der Start ist für Februar 2012 vorgesehen, danach folgen dann die Märkte im gesamten Europa, Amerika, Russland und China.