Nervig, lästig, leidig. Aber wer in Deutschland Auto fahren will, muss mit seinem PKW oder Motorrad in regelmäßigen Abständen zur Hauptuntersuchung. Bei Motorrädern ständig und bei Autos ab der zweiten Hauptuntersuchung lässt man sich alle zwei Jahre den Geldbeutel erleichtern. Hinzu kommt seit Anfang der 1990er-Jahre die gesetzlich festgeschriebene Abgasuntersuchung, welche noch einmal Geld kostet. Da ist man geneigt, wenigstens ein parr Euro zu sparen. Im Anschluss finden Sie die aktuellen Preislisten zur Hauptuntersuchung (HU) und zur Abgasuntersuchung (AU) der TÜV-Serviceanbieter, der GTÜ und der KÜS.

TÜV-Regelungen für die Meisten anders, als bei der letzten Untersuchung

Seit Anfang 2010 gelten neue Regelungen bei der Abgasuntersuchung. Diese wird nun zusammen mit der Hauptuntersuchung durchgeführt. Entsprechende Meldungen dazu finden sich sowohl beim ADAC, als auch bei den einzelnen TÜV-Dienstleistern, wie dem TÜV Süd. Der Grund liegt in der Fähigkeit neuerer OBD-Schnittstellen, bei denen die Abgaswerte elektronisch ausgelesen werden können. Statt wie bisher per Sonde ermittelt, werden die Daten nun leicht während der Hauptuntersuchung ablesbar. Autos die vor 2006 zugelassen wurden, werden aber wie bisher per Sonde auf ihr Belastungspotential untersucht. Jedoch stellten die Dienstleister früh fest, dass diese neueren Untersuchungsmethoden nicht zu einer Senkung der Preise für eine Abgasuntersuchung führen.

Unterschiede zwischen den Anbietern

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern wirken sich nicht gewaltig aus, so dass sich durchaus der Anfahrtsweg als eigentliche Quelle mit Sparpotenzial entpuppt. Kann man aber Wege verbinden, oder hat man die Wahl zwischen mehreren ortsnahen Prüfstellen, könnte die ein oder andere Flasche Öl dabei überbleiben. Generell lässt sich aber feststellen, dass die meisten namentlichen TÜV-Stellen bei den Grundpreisen für PKW günstigere Angebote haben als GTÜ und KÜS. Jedoch kann sich ein Besuch bei letzteren in den Spezialsegmenten, wie Kleinanhängern und Sattelanhängern, durchaus lohnen. Hier ist auch die Konkurrenz zwischen GTÜ und KÜS am größten und rechtfertigt ein genaueres Hineinsehen in die länderspezifischen Preislisten.

Kosten für HU und AU beim TÜV Süd

Kosten beim TÜV Hanse

Gebühren beim TÜV Hessen

Kosten beim TÜV Thüringen

Gebühren beim TÜV Rheinland

Kosten beim TÜV Nord (aktualisiert für 2011/2012)

Gebühren für HU und AU bei der GTÜ (Gesellschaft für technische Überwachung mbH)

Kosten für HU und AU bei der KÜS (Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger)

Ein kleiner Stamm im äußersten Westen leistet Widerstand - ohne Plakette durchs Saarland?

Das Saarland ist in keiner Preisliste explizit vertreten, wird aber vom TÜV Rheinland bedient, jedenfalls verweist die Seite des TÜV Saarland in der Sparte Kraftfahrzeugwesen auf die Website des TÜV Rheinland. So ist stark anzunehmen, ohne dass ein direkter Verweis zu finden wäre, das sich die Preise im Saarland an denen in Rheinland-Pfalz orientieren.

Alle hier aufgeführten Links verweisen auf die auffindbar jüngsten Preislisten der einzelnen Dienstleister. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Die Aktualisierung der Links wird nicht gewährleistet, kann jedoch erfolgen und wird dann gekennzeichnet