Wie bei allen anderen wichtigen Anlässen im Leben stellt sich auch beim Sport die Frage – was ziehe ich an? Gerade wer als Zumba-Anfänger in diese neue Sportart einsteigt oder vielleicht nach einer Fitnesspause wieder aktiv wird, möchte nicht durch die falsche Kleidung auffallen.

Das Gute ist – Zumba ist sehr unkompliziert und da bei dieser Fitnessaerobic aus Südamerika allgemein der Spaßaspekt im Vordergrund steht, ist auch Zumba-Kleidung leger, lässig und bequem. Wichtig ist, aus dem großen Angebot das auszuwählen, was man gerne trägt, denn wer sich wohl fühlt in seiner (zweiten) Haut, tanzt auch gut!

Zumba-Kleidung für Frauen

Cargo-Hosen und T-Shirts sind ein guter Ausgangspunkt für Neueinsteiger, denn diese beiden Kleidungsstücke sind lässig und bequem. Wer es gern enger oder bauchfrei mag, kann Leggins, eng anliegende Shorts, Skort-Röcke, Tanktops oder Sport-BHs anziehen. Die Farbwahl ist natürlich jeder Zumba-Tänzerin selbst überlassen, aber Fans der 1980er werden sich freuen: Neonfarben sind wieder in!

Zumba-Kleidung für Männer

Wie bei den Frauen gilt auch für die Männer beim Zumba-Tanzen: Cargo-Hosen und T-Shirts sind als Zumba-Bekleidung immer in. Wer seine Muskeln beziehungsweise seinen gestählten Körper zeigen möchte, ist auch in Boxershorts und Muscle-Shirts gut angezogen.

Bei der Farbwahl sieht es bei den Männern mit den üblichen Blau- und Grautönen neben Schwarz und Weiß etwas konservativer aus. Zumba-Kleidung für Männer weist allerdings auch bunte Farbtupfer auf, so dass sie nicht auf kräftigere Farben verzichten müssen. Und wer es bunter mag, kann sein Zumba-Outfit mit Accessoires in Neonfarben wie Schweißbändern und dünnen Plastikarmbändern aufpeppen.

Zumba-Schuhe

Sehr wichtig sind natürlich die richtigen Schuhe, um Verletzungen vorzubeugen. Für Männer und Frauen werden Turnschuhe mit eher dünner Sohle empfohlen, damit der Fuß besser abrollen und greifen kann. Grundtöne mit Neonfarben sind auch hier angesagt. Damit eignen sich Zumba-Schuhe bestens zum Aufpeppen der Tanzkleidung.

Für Zumba geeignete Sportschuhe bekommt man wie die Kleidung in jedem Sportgeschäft. Die offizielle Bekleidung mit Zumba-Logo ist in Deutschland am besten online erhältlich oder über den offiziellen Zumba Online-Shop zumba.com.

Die Qual der Wahl beim Material

Zum Schluss ein Hinweis zur Art der Zumba-Kleidung. Vorsicht bei der Wahl der Materialien! Nicht immer ist das, was einem am besten gefällt, auch am bequemsten. Sportbekleidung ist oft mit synthetischen Materialien versetzt, um sie dehnbar zu machen. Es gilt aber: je mehr Synthetik, desto weniger Saugfähigkeit. Das heißt, wenn man stark schwitzt – was man durch Zumba-Fitness ja gerade erreichen will – sollte man auf einen hohen Baumwollanteil achten.

Gerade die Zumba-Bekleidung, die direkt am Körper liegt, wie Sport-BHs, Unterwäsche, Socken und eng anliegende Hosen sollten auf jeden Fall aus Baumwolle sein. Wem schnell kalt ist, der sollte auf jeden Fall mehrere Schichten übereinander tragen: Also etwa ein T-Shirt oder Sweatshirt über dem Sport-BH beziehungsweise Muscle-Shirt. Wer zwischen Schwitzen und Frieren schwankt, kann eine Sportjacke versuchen, die sich nach Bedarf auf- und zumachen lässt.

Mit diesen Informationen gerüstet, sollte der ersten Zumbastunde nichts mehr im Weg stehen. Zumindest wird einen die Frage “Was soll ich für Zumba anziehen?” weniger beschäftigen als "Was ist zumba?" und "Wie geht das?", wenn man sich den neuen Tanzschritten widmet.